Sunabozu

Gähnen, nießen und andere "ununterdrückbare Reize"

Hi an alle,

fühlt es sich bei euch Bimaxlern auch so komisch an wenn ihr gähnt?

Und versucht ihr auch mit aller Gewalt und Panik ein bevorstehendes Nießen zu verhindern?

Mir geht es zumindest so. Beim Gähnen, was mittlerweile automatisch nur noch ein halber Gähner wird, fühlt sich mein Oberkiefer extrem merkwürdig an. Und ab und zu knirscht es in der Region auch ein bisschen. Die OP ist jetzt fast 3 Wochen her...ist das normal o_O ???

Bin mal auf eure Erfahrungen gespannt. Vielleicht habt ihr ja noch exotischere :-)

Schöne Grüße und ein schönes Wochenende

Sunabozu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also ich bin ja (noch) kein Bimaxler - aber ich erinnere mich an meine Weisheitszahn OP, die sehr dramatisch und mit Vollnarkose ablief ;) Und danach hatte ich ewig lange "Gähnprobleme". Ich fand es total eklig und gähnte ungern, kam aber daruch nicht zum "Gähnanschlag", wenn Du verstehst was ich meine - was für ein Thema ;)

Das war total ätzend, hörte aber bald auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja klar versteh ich was du meinst xD

Das ist extrem unangenehm, wenn man nicht zu Ende gähnen kann. Aber immer noch besser als das Gefühl im OK.

Ist vielleicht echt ein merkwürdiges Thema, aber für mich ist es schon irgendwie erwähnenswert. Als ich noch angehender Bimaxler war, hätte ich mich für jede Info interessiert egal wie belanglos sie gewesen wäre. Es macht einen doch meist etwas entspannter, wenn man die ganze Sache überblicken kann.

In diesem Sinne dir und allen anderen noch alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit der Behandlung.

Sunabozu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Meine Bimax ist fast ein Jahr her und jetzt erst wird es allmählich besser mit dem Reißen im Gelenk... Aber das ist wohl normal und geht jedem so. Mein KO hat mir sogar geraten, beim Gähnen den Mund rund zu machen, damit der Kiefer nicht so weit aufgeht. Das hilft wirklich ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fast ein Jahr ??

Na super, das wird ja immer mehr was auf mich zukommt ^^

Kann doch aber sicherlich bei jedem wie immer unterschiedlich sein, oder?

Wie ist das eigentlich nach der Op.

Ich bin ein sehr Nießfreudiger Mensch.

Ich muss fast jeden morgen das 1. mal nießen.

Und dann manchmal auch während des Tages.

Bekommt man nach einer Bimax etc. irgendein Medikament, was diese Reize etwas vermindert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fast ein Jahr ??

Na super, das wird ja immer mehr was auf mich zukommt ^^

Kann doch aber sicherlich bei jedem wie immer unterschiedlich sein, oder?

Wie ist das eigentlich nach der Op.

Ich bin ein sehr Nießfreudiger Mensch.

Ich muss fast jeden morgen das 1. mal nießen.

Und dann manchmal auch während des Tages.

Bekommt man nach einer Bimax etc. irgendein Medikament, was diese Reize etwas vermindert?

Klar ist das bei jedem anders! Aber wie ich schon in einem anderen thread sagte, oft machen einem ganz andere Dinge Sorgen, als nachher für einen relevant sind! Ich hatte z.B. Angst vor dem Erbrechen nach der OP (wegen der Splinte und Verdrahtungen u.s.w.), was ich aber kaum mitbekommen habe, so dösig war ich und was auch mit Gummis im Mund kein Thema war!

Dagegen hatte ich keine Ahnung, wie sehr mich die Schwellung beeinträchtigen würde :shock: Dinge wie nießen, gähnen und husten waren zwar eine Weile unangenehm, aber erträglich. Dagegen die ständig laufende Nase (gut, bei mir wurde nebenbei auch eine chronische Nebenhöhlen- Entzündung saniert bei der OP), wenn man eigentlich nicht schnäuzen sollte

-habe mich nicht wirklich dran gehalten- hat mir richtig zugesetzt... Also, keine Panik schieben, lass alles auf dich zukommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klar ist das bei jedem anders! Aber wie ich schon in einem anderen thread sagte, oft machen einem ganz andere Dinge Sorgen, als nachher für einen relevant sind! Ich hatte z.B. Angst vor dem Erbrechen nach der OP (wegen der Splinte und Verdrahtungen u.s.w.), was ich aber kaum mitbekommen habe, so dösig war ich und was auch mit Gummis im Mund kein Thema war!

Dagegen hatte ich keine Ahnung, wie sehr mich die Schwellung beeinträchtigen würde :shock: Dinge wie nießen, gähnen und husten waren zwar eine Weile unangenehm, aber erträglich. Dagegen die ständig laufende Nase (gut, bei mir wurde nebenbei auch eine chronische Nebenhöhlen- Entzündung saniert bei der OP), wenn man eigentlich nicht schnäuzen sollte

-habe mich nicht wirklich dran gehalten- hat mir richtig zugesetzt... Also, keine Panik schieben, lass alles auf dich zukommen!

Ok, ja ich glaube vor dem Aufwachen habe ich auch schon angst.

Denn wenn das so ist wie nach meiner GNE... dann Mahlzeit.

Also 7x möchte ich mich nicht wieder übergeben.

Ja, das mit der Panik war irgendwie die ganze Zeit nicht so da.

Naja, mal schauen wie es wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ok, ja ich glaube vor dem Aufwachen habe ich auch schon angst.

Denn wenn das so ist wie nach meiner GNE... dann Mahlzeit.

Also 7x möchte ich mich nicht wieder übergeben.

Ja, das mit der Panik war irgendwie die ganze Zeit nicht so da.

Naja, mal schauen wie es wird.

Hallo Sandra,

wenn Du beim Vorgespräch für die Bimax sagst, dass dir nach der letzten OP so schlecht war bzw. das im Fragebogen einträgst, können sie dir vor/während der Narkose Medikamente geben, die die Übelkeit nach der OP verhindern.

Diese Medikamente helfen echt - ich hatte das Problem mit der postoperativen Übelkeit auch, hab das dem Anästhesisten vor der letzten OP (okay, das war dann die 2. OP in meinem Lebent) mitgeteilt, die Vorbeuge-Medis bekommen und voila - mir war überhaupt nicht schlecht =).

LG, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Anna,

danke dir. Werd ich dann auf jedenfall ansprechen.

Denn wenn ich mit meinen Tamponanden bei der Bimax eh schon kaum Luft bekomme, möchte ich mir nicht vorstellen, wie es ist wenn ich mich übergeben muss :D

Lg Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sandra,

Tomaponaden nach der OP? Bei mir war da nichts. Ich hatte keine Tamponaden, sondern ich habe hervorragend Luft bekommen. Besser als vor der OP. Aber vor den Niesern hatte ich auch Angst, schließlich wollte ich ja nicht, dass mir die Kiefer um die Ohren fliegen. Und prompt kam nach 3 Tagen der erste, zweite, dritte Nieser. Das war aber nicht so schlimm wie erwartet. Mal einfach locker den Mund auf, dann ist das kein Problem (aber Du solltest ein Taschentuch davor halten, vor allen Dingen, wenn Dir jemand gegenüber sitzt :-) ).

Und mir war auch nicht schlecht und ich musste mich auch nicht übergeben. Entweder hat mein Doc den Rachen so gut abgedichtet oder ich habe auch entsprechende Medis dagegen bekommen - keine Ahnung. Aber ich wr heilfroh darüber, denn das war auch einer meiner Horrorszenarien in meiner Phantasie.

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tom.

Ja, Tamponaden deshalb, weil ich noch eine Nasenseptumkorrektur habe.

Und da kommt das ja üblicherweise rein =)

Na, also soweit ich es höre, haben viele soviel angst davor wie ich.7

Und dann stellt sich dann im nachhinein raus, dass es doch nicht soooo schlimm war.

Will ich mal hoffen das es bei mir dann doch nicht so dramatisch wird:p

LG Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Tom.

Ja, Tamponaden deshalb, weil ich noch eine Nasenseptumkorrektur habe.

Und da kommt das ja üblicherweise rein =)

Na, also soweit ich es höre, haben viele soviel angst davor wie ich.7

Und dann stellt sich dann im nachhinein raus, dass es doch nicht soooo schlimm war.

Will ich mal hoffen das es bei mir dann doch nicht so dramatisch wird:p

LG Sandra

ich versuche den tag deiner op in gedanken nicht zu verpassen. komisch, aber gerade bei dir verfolge ich das schon genauer als bei anderen. hoffe, dass alles gut wird und bin tierisch auf bilder gespannt und nat. den bericht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey g-tip,

das hört sich ja richtig schmeichelhaft an =)

Weißt du denn auch wieso es dich bei mir so beschäftigt oder weißt du es selber nicht so genau?:mrgreen:

Danke dir aber vielmals.

Ist immer wieder schön zu hören, dass jemand an einen denkt, während man während der Op ( Narkose ) ein wenig zum Invaliden gemacht wird *-*

Also ich mache auf jedenfall Post Op Bilder ins Forum und einen Bericht werde ich natürlich auch schreiben.

Bilder werde ich wie fast alle hier im Forum, Vorher- und Nacherbilder reinstellen.

Damit man die Veränderung gleich sieht. :-D

LG Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey q-tip,

das hört sich ja richtig schmeichelhaft an =)

Weißt du denn auch wieso es dich bei mir so beschäftigt oder weißt du es selber nicht so genau?:mrgreen:

Danke dir aber vielmals.

Ist immer wieder schön zu hören, dass jemand an einen denkt, während man während der Op ( Narkose ) ein wenig zum Invaliden gemacht wird *-*

Also ich mache auf jedenfall Post Op Bilder ins Forum und einen Bericht werde ich natürlich auch schreiben.

Bilder werde ich wie fast alle hier im Forum, Vorher- und Nacherbilder reinstellen.

Damit man die Veränderung gleich sieht. :-D

LG Sandra

Dein Name ist so einprägsam und daher habe ich Deine Geschichte gut mitverfolgen können seitdem ich hier bin.

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dein Name ist so einprägsam und daher habe ich Deine Geschichte gut mitverfolgen können seitdem ich hier bin.

LG!

Ahh, oki.

Nur gut das ich mich nicht im negativen Sinne aufmerksam mache :D

Sondern durch den Namen.

LG Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sandra, dass es Dir so übel war und Du Dich 7x übergeben hast lag doch mehr daran, dass Du soviel Blut im Magen hattest -genau wie ich nach der GNE. Das man sich dann übergeben muss ist ganz normal und ein Reflex der Natur. Bei der Bimax war es mir kaum übel und ich hatte auch kein Blut im Magen. Denke, dass bei der Bimax weniger Blut fliest als bei der GNE.

Mach Dir jetzt nicht so viele Gedanken auch wegen niesen und gähnen. Ich musste zwei Wochen gar nicht niesen und dann gings los. Musst halt immer Tempos parat haben und den Mund leicht aufmachen, damit Du nicht versehentlich die Kiefer zusammenpresst. Dann geht das schon und es ist gar nicht so schlimm. Versuche es auch nicht zu unterdrücken, denn der "Rotz" muss ja raus. Nach einer Bimax kommt aus der Kieferhöhle auch noch ein bißchen Blut, dass ist normal und es muss alles ablaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oki Jenni, danke dir =)

Naja, werde ich dann mal sehen.

Wenn ich wieder so viel Übelkeitssymptome habe, dann vertrage ich die Narkose eventuell nicht.

Konnte man halt bei der GNE nicht deuten, da es meine 1. Op in meinem Leben war.

Na, da ist ja gut.

Naja habe halt immer ein wenig Angst, da ich wirklich jeden Tag niesen muss.

Und das wirklich sehr oft:mrgreen:

Aber naja, wird wahrscheinlich wirklich so sein, dass ich die ersten 2 Wochen nicht niesen muss.

Denn bei den meisten kommt das wohl erst in den Wochen danach.

Außer nach meiner GNE.

Denn da musste ich gleich am 1. Post-Op Tag niesen.

Und obwohl ich den Mund ein klein wenig aufmachte, tat es höllisch weh.

Ich dachte wirklich mein Kopf platz gleich :D

Aber nun gut, dies ist vergangenheit.

Freue mich erst einmal nur auf SILVESTER

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zurück zur Ausgangsfrage: Ich kenne das unangenehme Gefühl beim Gähnen und Nießen, aber bei mir ist es ziemlich schnell verschwunden. Der erste Nießer kam am ersten Tag nach der OP und ich hatte in der Tat das Gefühl, daß das gesamte Gesicht auseinanderbricht, was natürlich nicht der Fall war;-) Aber danach wurde es immer "normaler" und inzwischen (4 Monate post-OP) ist es genauso wie früher. In den ersten Wochen hatte ich manchmal ein Knacken beim Gähnen, war aber auch schnell weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Flugzeug-fan,

also ich habe auch eine Überempfindlichkeit sobald ich unter Narkose versetzt werde. Vor der GNE - OP habe ich das dann angegeben und ich habe Medikamente während der OP erhalten, damit ich mich nach der OP mich nicht übergeben muß.

Ich habe mich tatsächlich kein einziges Mal übergeben müssen und werde das hoffentlich auch bei meiner im Frühjahr anstehenden UK und OK - Verlagerung nicht erleben müssen.

Ich befürchte allerdings, daß das Blut spucken direkt nach der OP wohl trotzdem sein wird, da ich eine Bluttransfusion sicher bekommen werde

Naja, mal sehn, ich werde meinen Kieferchirurgen nochmal danach fragen, denn das Übergeben nach einer OP war für mich bisher immer das Schlimmste.

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey janine67, danke dir erstmal.

Ja, naja bisher weiß ich leider nicht, ob es bei mir die Unverträglichkeit war, oder doch nur das zu viele Blut im Magen.

Da ich eh einen sehr empfindlichen Magen habe und das von jeher.

Naja, muss ja eh im KH mit dem Narkosearzt sprechen, da werd ich das auf alle Fälle ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden