Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tomtom69

höre mich schlimm an

vorab: ich bin jetzt seit 5 tagen besitzer einer ok+uk spange und hatte gestern meine erste bewährung auf einer geburtstagsfeier.

die leute dort, welche mein vorheriges lispeln kennen, sind jetzt (mit spange) der meinung, ich würde mich wie marcel reich-ranicki anhören.

war das peinlich! hab mich nur noch beim nötigsten beteiligt.

wo soll das noch hinführen :( :(

http://hk.youtube.com/watch?v=SrP3BkSXVsk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Namensvetter,

keine Angst, mit etwas Training gibt sich das wieder. Je nachdem, was bei Dir im Rahmen der Behandlung gemacht werden muss wird sich Dein Biss und damit auch die manchmal die Aussprache immer wieder mal ändern. Das war bei mir auch der Fall, da wurde der Überbiss immer weiter vergrößert und andererseits der Platz für die Zunge im Mund immer kleiner. Klar Sprechen wurde da immer anstrengender. Und jetzt nach der Kiefer-OP (ist aber erst knapp 3 Tage her) ist mir inzwischen auch schon klar, dass ich auch erst wieder sprechen lernen muss, da sich bei der OP der gesamte Mund- und Rachenraum bei mir verändert hat. Aber das heißt noch lange nicht, dass es bei Dir genau so sein muss. Du musst Dich halt erst einmal an die neuen Teile im Mund gewöhnen, daran dass die Lippen nicht mehr so leicht über die Zähne gleiten können. Aber das kann man trainieren. Nichts mehr zu reden wäre jetzt der falsche Ansatz. Und sieh es mal positiv. Reich-Ranitzki ist wohl auch mit seiner verschobenen Aussprache bekannt geworden ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nuschel manchmal auch fürchterlich seit ich die Spange eingebaut bekommen hab.

Das macht es für die Leute um mich rum nicht unbedingt leichter mich zu verstehen, weil ich sowieso schon immer sehr leise sprech.

Aber die zwei Jahre müssen die jetzt da durch ...ich hab schließlich auch keine Wahl mehr ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weiss denn einer von euch, ob man(n) das lispeln automatisch, also nach der op, in den griff bekommt, oder muss man anschl. noch zum logo?

ist bestimmt eher ne frage an den freundlichen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe hier schon öfter das Lispeln zum Thema gemacht, weil ich es selbst sehr unangenehm fand/finde. Bevor ich die Zahnspange bekommen hatte, habe ich ken bißchen gelispelt, mit der Zahnspange fing es aber an. Die ersten Tage waren grauenhaft- und ich habe es mir nicht eingebildet. So ähnlich wie bei Dir haben meine Freunde lustige Sprüche gebracht und anschließend gemeint: "Nein, so schlimm ist es nicht":roll:

Es ist aber tatsächlich so, daß man immer "besser" wird, d.h. die Zunge gewöhnt sich etwas, aber ganz weg war es bei mir nicht. Richtig schlimm wurde es, als ich einen Palatinalbogen bekommen hatte- da habe ich schlimmer als Reich-Ranicki gesprochen;)

Und nach der OP ist es dann noch einmal eine ganz neue Situation: ich mußte den Splint 6 Wochen lang tragen und in der Zeit war das Sprechen fast unmöglich, d.h. solange er drin war, konnte ich gar nichts sagen; wenn ich den rausgenommen habe, habe ich so gelispelt, daß mich kein Mensch verstanden hat. Der KC hat mir gesagt, daß man mindestens 6 Wochen nach dem Splint abwarten muß, bevor er mich zum Logopäden überweisen kann, weil sich die meisten Leute in dieser Zeit daran gewöhnen. Auf meine Frage, ob sich die Leute in der Zeit nicht vielmehr an ihr Lispeln gewöhnen, hat er nur gegrinst. Nun sind die 6 Wochen vorbei (also 3 Monate postOP) und das Lispeln ist noch da. Zwar nicht so schlimm, aber mich stört es sehr. Die meisten Anderen sagen, daß man es kaum hört, aber wenn ich neue Leute kennenlernen, merke ich, daß sie sehr oft sagen, sie hätten mich nicht verstanden. Früher ist mir das nicht passiert. Also möchte ich auf jeden Fall zum Logopäden.

Manche Leute "dürfen" auch schon viel eher zum Logopäden- es ist sicher gut damit so früh wie möglich anzufangen, weil man auch andere gute Tips für die neue Situation im Mund bekommt.

Ich will dich mit diesem langen Bericht nicht entmutigen, sondern dir viemehr Mut machen- zum Reden! Denn je mehr du sprichst, desto besser wird es . Ich weiß, daß es nicht einfach ist, aber es ist der einzige Tip, den ich dir geben kann. Und wenn nichts hilft, gibt es ja noch den Logopäden:p

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0