Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Susine

Augmentationsmaterialien

Hallo,

hat Jemand von Euch Erfahrung oder Infos bezüglich Augmentationsmaterialien zum Ausgleich von Knochen- und /oder Weichteildefiziten.

Es gibt da ja unterschiedliche Kategorien:

Körpereigener Knochen

körperfremder Knochen (Lyoknochen/ Lyoknorpel)

Künstliche Materialien (z.B. Medpor)

Wie sind Eure Erfahrungen hinsichtlich

Fremdkörperreaktion

Formstabilität

Mir wurde vor 3 Jahren körpereigener Knochen zur Augmentation des Mittelgesichts aufgebracht. Dieser Knochen wurde jedoch zum Großteil resorbiert (vom Körper abgebaut).

Zur Zeit scheint Lyoknorpel bzw. Lyoknochen das geeignetere Material zu sein. Jedoch habe ich Bedenken vor "Abstoßungsreaktionen" oder auch davor, dass sich das Material -wie zuvor mein körpereigener Knochen- wieder abbaut und der Aufwand umsonst war.

Medpor möchte ich ungern verwenden, da hier -selbst nach Jahren- noch Fremdkörperreaktionen in Form von Granulombildung auftreten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

"mein" chirurge meinte, der eigene knochen wuerde tatsaechlich sehr oft resorbiert werden, und er wuerde es deshalb ungern benutzen.

er erwaehnte ein biomaterial, das er bei mir benutzen moechte, leider weiss ich nicht ganz genau, wie es heisst.

aber es soll korallartig sein, so dass es zur durchblutung, und quasi aufnahme in den eigenen koerper kommen soll. auf die nachfrage ob es zur ausstossung kommen kann, meinte er, praktisch unmoeglich..

gruesse, stephany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0