Sophia

Dauer eurer Invisalign-Behandlung + Erfahrungen??

Liebe Forenmitglieder,

da ich voraussichtlich im kommenden Jahr eine Invisalign-Behandlung starten werde, wollte ich euch mal fragen, wie lange eure Behandlung denn gedauert hat bzw. wie viel Zeit dafür veranschlagt wurde.

Beim Erstgespräch bei meiner Kieferorthopädin wurde mir eine voraussichtliche Behandlungsdauer von 2 Jahren genannt. Ich habe einen leichten Deckbiss, wodurch sich die Schneidezähne im OK nach innen gekippt haben, mit leichtem Engstand im OK. Zum Platz schaffen reicht Schmelzreduktion aus.

Im UK habe ich eine kleine Zahnlücke von ca. 2mm. Nun habe ich bei ähnlichen Fällen deutlich kürzere Behandlungszeiten gelesen, sind 2 Jahre denn realistisch?

Inwieweit hat meine KFO denn Einfluss auf die Behandlungsdauer, da die Behandlung ja größtenteils durch Align Tech. vorgegeben wird?

Den Termin zur Besprechung meines Behandlungsplanes habe ich Mitte Dezember.

Ich würde mich sehr über eure Erfahrungsberichte zur Invisalign-Behandlung freuen, gerne auch über das Thema Behandlungsdauer hinaus!

Viele Grüße

Sophia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Puh, dass kann man so nie genau sagen. Kommt darauf an wieviele Schienen Du brauchst. Jede Schiene trägst Du normal 14 Tage. Demnach richtet sich die Behandlungszeit. Dann kommt die Wartezeit hinzu, vom Tag des Abdrucks nehmen bis die Schienen da sind. Das kann schon 2 Monate dauern, je nachdem wieviel gerade bei Align Tech los ist.

Der KFO gibt vor welche Zähne wie bewegt werden sollen. Aber in wieviel Schritten das geschieht ist -glaub ich- Sache von Align Tech. Wobei größere Schritte auch mehr Schmerzen bedeuten. Bei mir ging die Zahnbewegung mehr in kleinen Schritten, dafür war es aber angenehmer. Aber wenn Du es eh mit invisalign machst, dann sind 2-3 Monate mehr oder weniger doch egal.

Und zum Schluss kommt es darauf an, ob Du ein Refinement brauchst. Wenn ja, dann werden nochmal Abdrücke gemacht und neue Schienen bestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay, danke für die antwort. das hilft mir schonmal weiter. wenn sie sagte, 2 jahre, wird sie dann wahrscheinlich tatsächlich bereits die zeit ab der abdrucknahme mit eingerechnet haben. genau werde ich sie dann wohl bei dem gespräch im dezember fragen müssen.

hattest du selbst invisalign? wenn ja, wie bist du damit zurechtgekommen?

viele grüße

sophia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sophia,

da Lippi gerade im Krankenhaus liegt, antworte ich dir einfach mal. Wie du an meinem Ticker erkennen kannst, habe ich schon einige Zeit Invisalign hinter mir. Aus meiner Erfahrung kommt man sehr gut damit zurecht. Am Anfang nervt es zwar ziemlich, sich nach jedem Essen die Zähne sofort putzen zu müssen und das Essen auf 2 Stunden am Tag zu verteilen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich wirklich sehr gut daran und findet so seine eigenen Methoden :razz:

Lies doch auch hier mal ein bisschen rein, könnte interessant für dich sein: http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=4181

Zu deiner Behandlungszeit kann ich leider auch nicht sehr viel sagen. Bei mir wird es noch 4 Monate dauern bis ich mit dem ersten Schienensatz durchbin (dann noch Refinements), und ich hatte im OK und im UK sehr starke Engstände.

Ansonsten, wenn du noch Fragen hast, gerne!

Lg Julietta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hattest du selbst invisalign? wenn ja, wie bist du damit zurechtgekommen?

Ja, bzw. ich habe noch invisalign. Bin mit dem ersten Satz durch und hatte gerade die OP. Wenn ich den Mund wieder genug aufbekomme, dann werden neue Abdrücke gemacht und ich bekomme Refinements.

Ich finde auch, dass man sehr gut damit zurecht kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh lippi, dann hoffe ich du erholst dich gut von der op!

vielen dank für eure antworten... ich denke das mit dem essen würde ich hinkriegen... behandlungsalternative wäre bei mir eine jahrelange herausnehmbare spange, mit mind. doppelter behandlungszeit, von daher kann ich damit gut leben :)

habt ihr denn geliispelt mit den schienen? seid ihr je auf eure schienen angesprochen worden, also von den leuten, die es nicht eh schon wussten?

viele grüße

sophia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man redet sehr deutlich mit den invisalign Schienen.Vor der OP hab ich normale Retentionsschienen bekommen, um die Zähne zu halten, bis die neuen Schienen da sind. Ich finde, die hört man bei mir schon.

Man sieht die Schienen kaum. Gesehen haben es aber trotzdem wenige Leute bei mir. Das waren aber auch Leute, die sehr aufmerksam durchs Leben gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis der 1. Schienensatz kam hatte ich Abdruckschienen. Die sind nicht ganz so klar und durchsichtig und sie sind weicher und nicht so stabil. Die Retentionsschienen sind auch klar, aber am Rand unten etwas dicker. Die invisalign Schienen sind einfach besser hergestellt, feiner und m. E. vom Schliff her so gut, dass man sie im Mund nicht bemerkt. Meine jetzigen Retentionsschine sieht man z. B. im Mund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lippi,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP!

Ich habe soeben mein erstes Refinement begonnen (bzw. warte noch auf meine Schinen). Hätte zwar auch schon zur OP gekonnt, habe mich dann aber doch dafür entschieden, die Stellung der Zähne etwas optimaler hinzubekommen. Schätzungsweise 10 Schienen bekomme ich noch.

Was mich interessieren würde ist, wie die OP funktioniert hat mit Invisalign. Normalerweise bekommt man doch einen Splint und die Kiefer werden mit Gummis zusammengehalten. Wie wurde das bei dir gemacht? Wurden dir Brackets aufgeklebt?

Viele Grüße,

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Normalerweise bekommt man doch einen Splint und die Kiefer werden mit Gummis zusammengehalten. Wie wurde das bei dir gemacht? Wurden dir Brackets aufgeklebt?

Ja, mir wurden vor der OP auf die 3'er und 6'er Brackets mit Häkchen geklebt. Es gibt auch die Möglichkeit, dass Du Schrauben ins Zahnfleisch bekommst. Ich hatte die ein paar Tage bekommen, weil bei der OP 3 dieser Brackets abgegangen sind und die Gummis rein mussten. Als ich aus dem Krankenhaus kam hat mein KFO die Brackets neu geklebt und dann kamen die Schrauben raus.

Ich trage ja seit der OP Gummis und das ist echt kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, vielen Dank für die Info! Das klingt so, als könne man es überstehen :razz:

Ich beneide die Leute, die's endlich hinter sich haben. Man wartet so lange darauf... Meine 9 Monate sind eigentlich sehr schnell rumgegangen, aber als ich mich für das Refinement entschieden habe fand ich es schon schade, dass ich noch ein paar Monate auf die OP warten muss. Jetzt hoffe ich nur, dass es nicht zu viele Schienen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, irgendwie muss man es ja überstehen. Die Gummis ziehen halt, aber das hättest Du mit einer festen Spange auch. Die Brackets scheuern halt und als invisalign-Träger ist man das nicht gewohnt. Solltest Dir genug Wachs geben lassen, wenn es soweit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tipp! :razz: Hast Recht, als Invisalign-Träger ist man es nicht gewohnt. Es war unter anderem auch ein wichtiger Grund, warum ich mich gegen eine normale Spange entschieden habe. Ich hoffe, dass man schnell wieder zu Invisalign-Schienen wechseln kann nach der OP. Aber ich glaube es braucht eine Weile, bis man den Mund wieder richtig auf bekommt. Oder wie klappt's bei dir? Isst du schon feste Nahrung?

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Feste Nahrung darfst und sollst Du 6 Wochen nach der OP gar nicht essen. Das ist unabhängig von der Mundöffnung.

Ich krieg den Mund gerade mal ein kleines bißchen auf. Werde wohl noch 4 WOchen warten müssen, bis die neuen Abdrücke gemacht werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden