Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
11kuh

Befund Kieferchirurg!!

Hallo!!!

War nun heute beim Kieferchirurgen und habe Ihm meine Syptome geschiledert (kiefer knacken, Nacken und Schulterverspannungen, Ohr Druck, steifes Gefühl am morgen im Kiefer, eingeschränkte Mundöffnung und das seid 2003 es ist immer mehr dazu gekommen an Beschwerden von Jahr zu Jahr)

Er hat sich mein Röntgenbild angeschaut und meinte das der Obere Weisheitszahn nur einen Teil auf den unteren Zahn aufliegt.

Er meinte man könnte es erstmal mit einer Schienentherapie versuchen und wenn das nichts bringt will er mir die beiden Weisheitzähne ziehen!!!

Ich fragte ihn daraufhin ob evtl. eine Kiefergelenktherapie beim Physiotherapeuten helfen könnte zusätzlich, er meinte das würde nichts bringen.

Was meint ihr??? Ist es denn nicht die CMD Krankheit?

Ich habe ganz vergessen zu Fragen vor Aufregung beim Chirurgen wie so eine Schienentherapie abläuft!! Wißt ihr das zufällig?Wird man damit wieder Beschwerdefrei?

Ich weiß nun auch nicht mehr was ich machen soll!!! Ich würde es schon ganz gerne erstmal mit der Schiene versuchen bevor die Zähne gezogen werden.

Vielleicht hat jemand gleiche Erfahrung gemacht und kann mir weiterhelfen.

LG

Eure Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

ich kann dir nur empfehlen, geh zu einem CMD Spezialisten. Du liegst mit deiner Vermutung nicht falsch.

Da sollte ein MRT gemacht werden, um sich ein Bild über deine Kiefergelenksituation zu verschaffen. So wie es sich anhört ist evtl. dein Diskus anterior (nach vorn) verlagert.

Das Thema ist zu komplex, als das nur eine Disziplin (in deinem Fall - Kieferchirurg) es lösen könnte.

Alles Gute

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frau Holle!!!

Weißt du zufällig wo man so einen CMD Spezalisten finden kann ich komme aus dem PLZ Gebiet 38350.

Ich würde schon ganz gerne mir nochmal einen Rat holen.

VG

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal hier im Patientenbereich unter Kliniken und Praxen:

http://cmd-dachverband.de/

Ich kenn auch jemanden in Hannover, der darüberhinaus auch die Hormonregulation miteinbezieht in Zusammenarbeit mit Endikrinologen, denn die Hormone verändern sich auch bei einer Behandlung. Habe es am eigenen Leib erfahren und prüfen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0