Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
keramikbiene

Metall fräsen im Mund

Hallo.

Wieder einmal hat die KFO-Assistentin an einem Metallband um einen sechser gefräst.

Auf meinen Wunsch entfernte sie den palatinalen "Nippel". Ich wollte eigentlich ein neues Band, aber sei meinte, dass kann sie auch so machen. Ich war leider zu langsam um zu widersprechen, denn als sie es das letzte Mal tat, hatte ich danach, nicht unbedingt deswegen, drei Monate lang größere Probleme. Ich hatte einen Abfall der Immunglobuline und rekurrierende Infekte. Ich hatte es im nachhinein nicht auf das Bohren zurückgeführt. Mache mir gerade aber Sorgen.

Denn dieses Mal war es wieder das gleiche. Es fing am selben Tag noch mit Atemproblemen und zunehmender Erschöpfung an. Jetzt, am zweiten Tag, habe ich wieder Muskelschmerzen. Es gleicht dem damaligen Verlauf.

Meine Fragen nun:

1. Können Splitter, wenn man im Mundraum Metall fräst, in die benachbarten Schleimhautpartien eindringen und sich dort entzünden. Alles was ich geschluckt habe, und das war spürbar im Mund, ist nicht so wichtig, aber ein Hinweis, dass der Sauger nicht alles direkt aufsaugte.

2. WIe wahrscheinlich sind Metallsplitter, die ins Zahnfleich eindringen?

Ist es unüblich, im Mundraum selbst Metall zu bohren, fräsen pp.

3. Was sind mögliche Folgen? Granulome, Abszeß, oder wachsen sie von selber wieder raus? Sind die raus, würde, selbst wenn, die Schädigung ja nur temporär vorliegen.

4. Ich entdecke zur Zeit zwei kleine schwarze Punkte knapp über dem Metallband. Wenn die Punkte Schleimhauttätowierungen sind, habe termin beim Zahnarzt ohnehin am Freitag, was kann man tun? Wonach soll ich fragen.

5. Die Immunologen der Klinik haben dies damals nicht als Grund angesehen, nur gemeint, ich sollte Allergene, darunter Metalle, vermeiden, da sie das Immunsystem irritieren können. Ist vielleicht von zahnärztlicher Seite dazu etwas bekannt.

>Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ist es unüblich, im Mundraum selbst Metall zu bohren, fräsen pp.
Ob es üblich ist, weiß ich nicht, aber bei mir das jedenfalls auch gemacht. Probleme hatte ich nachher keine.

Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurden die Haken der GNE um die 7ner mitzubewegen auch abgefräst. Die Assistentin hat dabei mit dem großen Sauger (den auch der ZA benutzt) auch da neben abgesaugt. Ich habe danach gut gespült und auch keinerlei deratigen Probleme festgestellt.

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir wurde jetzt auch schon mehrfach an den Bändern oder Brackets gefräst / geschliffen, bisher auch nie Probleme, meine KFO macht das immer mit einem Diamantbohrer sehr langsam mit ganz viel Wasser und etlichen Sauger in meinem Mund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ganz lieben Dank für eure postings.

Es geht mir auch wieder gut, hatte gestern nacht ein wenig atemprobleme, die waren heute morgen wieder weg, und gut ist es erstmal. Das passiert mir leider öfters, vielleicht also nur Zufall.

Die kfo, mit der ich telefonierte, meinte, dass es bezüglich Splitter keine Probleme gäbe. Nur die Gase seien problematisch, wenn man nicht andauernd nass fräst, was leider ab und an der Fall war.

Da ich dagegen mich zumindest lindernd zu wappnen weiß, wollte ich erstmal nur Danke sagen. Mich überkam gestern, ich gestehe, ein wenig Sorge nach schlechten Erfahrungen. Laut Immunologie war es ja aber auch damals nicht der Grund.

Nun denn, ich mach das nächste Mal dennoch lieber auf Nummer sicher. Auch wenn es unnütz ist.

Einen schönen Abend an Euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir fräst der DOc immer die enden des Drahtes ab und ich habe danach ca. 2-3 Wochen entzündete Stelle neben der Stelle wogefräst wurde aber dann klingt es ab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessant charlie.

Wund ist die Schleimhaut auf der Gaumenseite bei mir ebenfalls.

Ohne dies mit Fachwissen stützen zu können,

ist mir Metall im Mund, vor allem als kleinspartikel-Staub oder Gas nicht wirklich recht,

zumal in meiner Legierung Rohmetalle enthalten sind, die zumindest in Reinform toxisch wären So lange die in der Legierung sind, mag das nichts machen, und dass bisschen Lösung, dann noch im Magen, mag auch von niedriger BEdeutung sein.

Ich habe nach der Manipulation aber zur Zeit z.B. eine deutlich Schleimhautenzündung auf einer Seite, Hyperhidrosis und eine nebelige Müdigkeit.

Seit dem ich Metall im Mund habe, habe ich Ekzeme an der Hand (Was wirklich ärgerlich und schmerzhaft ist, aber auch tausend Gründe haben kann)

zetilich scheint mir es aber doch zunehmend korreliert zu sein.

Ich scheine vielleicht sehr empfindlich zu sein, als Atopiker, aber ohne Metallallergie, vielleicht mit einer Disposition.

Na ja, 4 Monate noch Bänder, dann sind die bei mir raus. dann noch die 8 Monate Metall nach OP, und dann hat der Körper wieder ruh.

Dann werden 3 x gemacht, also in sagen wir 13 Monaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Keramikbiene

Das mit den Ausschlägen habe ich auch,

da ich nicht weis was Hyperhidrosis ist und ich auch nicht weis was Atopiker ist ,kann ich dazu auch nix schreiben, habe eher Schlafstörungen seit der Spange also ich wache nachts auf und brauche etliche Zeit zum Wieder einschlafen und wache am nächsten Morgen schweis gebadet auf, am Anfang muss ich sagen war ich auch schnell müde aber irgendwie hat sich das gebessert seit ich jetzt im November den neuen stärkeren Draht bekommen haben aber meine Schleimhäute sind auch wieder entzündet nach dem Draht wechsel.

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0