rapunzell100

Lingual seit einem halben Jahr - Auf einmal sagen alle ich würde so schmal aussehen!!

:shock:

Hallo liebe Mitzahnspangenträger,

ich trage seit Anfang Juni im Oberkiefer die Zahnspange (innen Lingual) und seit Oktober auch im Unterkiefer (innen Lingual). Sicher ist es seitdem mit dem Essen weniger geworden... Wenn die Zahnspange nachgezogen wird, ist ja auch ein unheimlicher Druck auf den Zähnen, ansonsten versuche ich aber ganz normal zu essen. Nur das ständige zwischendurch essen ist weniger geworden, da ich mir ja sonst immer gleich die Zähne putzen müsste und einiges ja auch garnicht mehr so einfach geht, zb. Müsli u.ä.

Ich bin relativ schlank für meine Größe 1,75 m und das ist in den letzten Wochen auch bis auf ca.2 Kilos so geblieben, und trotzdem hab ich ein rießiges Problem. Wo ich auch hingehe, der erste Satz ist immer gleich:

"Du bist aber schmal geworden (hauptsächlich meinen sie das Gesicht), geht es dir auch gut? Selbst engsten Verwandten, die mich relativ oft sehen, ist das schon aufgefallen. Jetzt frage ich mich, ob das wegen der Zahnspange normal ist und ob es Euch vielleicht auch so geht. Oder ob ich mich vielleicht beim Arzt mal durchchecken lassen sollte. Ansonsten fühle ich mich auf kleine Wehwechen hier und da, ziemlich gut...

Was sagt Ihr, mach ich mir zu viele Sorgen?

Gibt sich das vielleicht wieder, wenn ich die Zahnspange erst einmal länger drin habe? Geplant sind ca. 2 Jahre ohne anschließende OP. Ich hab mir dafür zwei Zähne ziehen lassen, damit die anderen Platz haben und ich irgendwann mal mein Wunschgebiss habe.

Ich danke Euch für Eure Antworten und wünsche Allen hier im Forum einen schönen Ersten Advent!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

naja, jeder verkraftet es anders. Aber meist ist das Druckgefühl nach dem Spangenwechsel nach 1-2 Tagen weg. Ich empfand es nie so schlimm, das ich gar nicht mehr essen konnte. Nach einer OP nehmen die meisten mehr ab.

Und ob man 2 fehlende Kilo bemerkt ist auch bei jedem anders.

Falls Du zu starke Schmerzen hast nach dem Einstellen, frag Deinen Arzt ob wie er das einschätzt und ob er dir was verschreiben kann?

Ansonsten wegen Essen Rezeptvorschläge auf progenica.

Vielleicht ist da ja was dabei.

Ansonsten kann man zw.drin ja seine Zähne auch wenigstens mit Meridol oder Listerin (war hier auch schon ein Thema) benutzen.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:shock:

Ich hab mir dafür zwei Zähne ziehen lassen

sind die Zähne auch im Oberkiefer gezogen worden?

Das ist des Rätsels Lösung... Es kommt von dem Verlust der Zähne. Genauso war es bei mir damals auch. Ich hab und muss mir heut immer noch anhören ich wär im Gesicht so abgemagert. Als ich meiner Behandlerin Bilder von vor der Behandlung gezeigt hatte, war sie dann auch erschrocken.

Wenn Zähne aus dem Zahnbogen genommen werden, verändert sich das umliegende Gewebe und die Muskulatur drum herum. Du gewöhnst dir auch einen anderen Biss an, da die Zähne anders aufeinander stoßen. Weitere Veränderungen ergeben sich zusätzlich....

LG

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was Frau Holle geschrieben hat, kann ich leider aus eigener Erfahrung bestätigen und kommt wegen mangelnder und fehlerhafter Aufklärung durch Kieferorthopäden leider viel zu häufig vor. Bei mir kam noch zusätzlich zum Extraktionslückenschluss, dass sich durch die Zahnspange mein unteres Gesichtsdrittel verlängert hat. Manche Bekannten waren sichtlich schockiert als sie mich das erste Mal gesehen hat. Derzeit lasse ich das ganze gerade korrigieren und strebe Schadensersatz an.

Sollten bei dir tatsächlich Gesichtsveränderungen eingetreten sein, die nicht durch Gewichtsabnahme verursacht sind, wird man die kieferorthopädische Vorgehensweise grundlegend umstellten müssen (Öffnen der Lücken; Implantate oder implantatgestützter Lückenschluss von hinten) um den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen.

Mein Tipp um das Ausmaß abzuschätzen: Mach einfach mal Gesichtsotos von vorne und von der Seite und vergleiche sie mit alten Fotos. Typischerweise erkennt man hier vielmehr als beim alltäglichen Blick in den Spiegel, bei dem dazu tendiert "das Schlimmste wegzuretouchieren".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden