Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
feigling

Angst vorm Zahnarzt

Hier kommt ne reine Interessensfrage!

Nachdem ich mich gezwungenermaßen im hohen alter ( :-o bei meinem alter steht vorn ein dreier) zu ner behandlung durchgerungen haben (ok - ist jetzt auch schon 2 jahre her seit dem beginn) ... würd mich interessieren, wie ihr mit nem zahnarztbesuch umgeht - oder umgegangen seid.

ich hab in letzter zeit mehrfach mitbekommen, dass zahnarzt für viele leute das absolute horror szenario ist. (wars für mich auch - aber ich dacht mehr dass ich das fast allein so empfinde).

Wenn ihr mal angst vorm zahni hattet - woran lag das? - (schlechte erfahrungen?)

Was hat euch dazu gebracht, dass es besser wurde? bzw was könnte euch dazu bringen?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also damals, ( war glaube 12-13 ) hatte ich schon noch etwas angst davor.

Dabei war die meiste Angst, die Behandlung schmerzt bestimmt so doll =)

Das war aber, bevor ich die ganze Behandlung mit KFO/KC angefangen hatte.

Seitdem ich meine GNE weg habe, ist die Angst zu einem ZA zu gehen nicht mehr da.

So genau kann ich dir das aber auch nicht sagen:-P

Ich glaube mal, es könnte daran liegen, dass meine jetztige Behandlung viel schlimmer für mich war/ist als damals wo mir meine oberen 4er gezogen wurden.

Auch habe ich keine Angst mehr vor einem Bohrer etc.

Bin jetzt zwar nicht Ende 20 oder mitte 30, aber ich habe mit meinen 17 Jahren schon so einiges erlebt mit Zähnen :-D

Vor allem kann ich nur jedem Raten sich der Angst zu stellen!!

Denn es gibt ein Bonusheft.

Bis 20 Jahren sollte man regelmäßig jedes halbe Jahr zur 01, also zur Kontrolle gehen.

Und ab 20 dann mindestens jedes Jahr einmal.

Das ist wichtig, da man wenn man mal irgendwann Probleme mit den Zähnen hat und vielleicht ein Implantat brauch o.ä. nicht den vollen Geldbetrag zahlen muss.

Also man bekommt dann Zuschüsse von der Krankenkasse für einen Zahnersatz.

Und man kann dadurch 10% gut machen, wenn man in den letzten 5 Jahren regelmäßig den guten ZA besucht hat.

Wenn man sogar 10 Jahre regelmäßig dort war, erhöht sich der Zuschuss um nochmals 5%

Also Zahnarztbesuche können sich, wenn sie regelmäßig geschehen sehr Vroteilhaft im Alter sein!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke einfach immer wenns weh tut, jetzt hältst du das halt aus und danach ist es dann auch vorbei und die Behandlung kann weitergehen. Oder wenn man Karies hat wird es doch nur schlimmer, wenn man nicht zum Zahnarzt geht und dann kann man sich ja auch eine Spritze zur Betäubung geben lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte eigentlich nie Angst vorm Zahnarzt, was wahrscheinlich daran liegt, dass meine Kinderzahnärztin sehr nett war. Wenn's mal was zu Bohren gibt, sage ich mir, Schmerzen gehen vorbei, in ein paar Stunden kann man sich an den Schmerz nicht mehr erinnern.

Ein bisschen Horror habe ich erst, seit ich die Zahnspange habe. Wie alle Spangenträger mache ich einen riesigen Aufwand mit der Zähneputzerei und habe Angst, dass trotzdem irgendwo Karies entsteht.

Aber da hilft nur zum Zahnarzt gehen und nachgucken lassen. Hinterher ist man möglicherweise erleichtert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte früher im panische Angst vorm Zahnarzt. Komme aus einem kleinen Ort und weit und breit gab es nur den einen, der war allerdings mehr Metzger als Arzt, daher kenne ich in meinem Bekanntenkreis hier vor Ort einige die massive Probleme mit einem Besuch beim Zahnarzt haben, es hat sich halt alles so negativ "festgesetzt". Mittlerweile habe ich keine Panik mehr, sondern gehe recht entspannt zum Doc, liegt daran das ich nazürlich den Arzt gewechselt habe und jetzt einfach den besten Zahnarzt der Welt habe:-P .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte in der Primarschulzeit schreckliche Angst vor dem Zahnarzt.

Ich musste dazumal 2 Zähne ziehen wegen Platzmangel.

Mein damaliger Zahnarzt hatte keine Nerven für mein getue.

(ich hatte wirklich schreckliche angst, und fing an zu heulen usw)

Auch heute noch muss ich beim Zahnarzt zuerst wissen,was er macht, bevor ich mein Maul öffne.

Und da ich mich halt ein bisschen schwer stellte,was irgenwie auch verständlich war, ist der Typ total ausgerasstet,hat mich angeschrien, schmiss sein zeugs hin und lief heraus...

Ich war dazumal so geschockt! dieses Erlebnis kommt mir jedesmal beim Zahnarzt in sinn... Und ich fühle mich jedesmal auch total unwohl.

Nach diesem Vorfall wechselten wir natürlich den Zahnarzt. meine Mutter hatte eine Zahnärztin in der Region gefunden,welche nur Kinder behandelt.

Da habe ich die grösste angst vom Zahnarzt verloren, weil dort alle sehr freundlich waren, es nicht nach Zahnarzt aussah und alle viel Geduld hatten...

Aber der Zahnarzt wird wohl nie mein Freund werden...

Mir wirds schon total unwohl, auch wenn ich nur zur Kontrolle dort hin muss.

Irgendwie fühle ich mich dort immer so ausgeliefert und wehrlos.

Ich habs nicht gern, wenn ich nicht sehe was dort abgeht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher hatte ich auch panische Angst. Aber mit der Zeit bin ich irgendwie "rustikaler" geworden und kann so einiges ertragen bzw. aushalten. Es gibt doch wesentlich schlimmeres als Leute in weißen Kitteln, die einem helfen wollen und gesund machen.

Inzwischen ist es so, dass ich sogar sehr gerne zum ZA gehe, um "Baustellen" zu beheben! Da ärger ich mich immer, wenn der Termin erst so spät ist. So viele leute können dann ja doch nicht Angst davor haben.

Ich freue mich, wenn man mir hilft. So siehts aus. Man kann sich glücklich schätzen, überhaupt behandelt zu werden.

Also: Alleine die Vorstellung, dass ich Karies habe, lässt mich zum ZA sprinten^^ Ich möchte doch meine Zähne noch lange erhalten...

Am Telefon musste ich neulich sogar sagen, dass ich nicht zur Routineuntersuchung komme, sondern, um mir Karies entfernen zu lassen...:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte früher auch panische Angst vor dem Zahnarzt, auch wenn es nur um die reine Kontrolle ging. Seit ich aber regelmäßig beim KFO bin macht mir auch der "richtige" Zahnarzt keine Angst mehr. Ich hab mittlerweile großes Vertrauen in das Team dort und eigentlich wollen die mir ja auch nix böses, sondern nur meinen Zähnen was Gutes tun. Ich werd auch nach jedem Pubs was mein Zahnarzt macht viel gelobt, egal obs was größeres war oder net...ist schon witzig irgendwie^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Kind hatte ich auch große Angst vorm Zahnarzt, weil bei mir auch oft gebohrt werden musste. Ich hatte damals irgendwie eine Phase, in der ich mich geweigert habe, mir die Zähne zu putzen (keine Lust? ich weiß es nicht mehr...). Irgendwann war das aber vorbei und ich habe angefangen regelmäßig zu Putzen und seit meiner Zahnspangen- und OP-Geschichte bin ich ja eh sehr auf meine Zahnhygiene bedacht. Seitdem wurde nichts mehr gebohrt, meistens nur ein bisschen Zahnstein entfernt. Gehe mittlerweile eigentlich recht gerne zum Zahnarzt, weil cih dann auch meistens zu hören bekomme, wie schön meine Zähne doch geworden sind... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,...

Ich habe immer noch panische Angst vorm Zahnarzt. (U. a. weil ich Schmerzempfindliche Zähne habe,...) Aber seit ich die feste Zahnspange habe gehe alle 3 Monate zur Kontrolle, und der Zahnarzt den ich jetzt habe ist da sehr einfühlsam und geht auf mich ein. Ich war vorher bei einem anderen Zahnarzt, der nicht mal über seinen Schatten springen konnte (auf deutsch gesagt nicht mal den Arsch in der Hose hatte). Immer wenn ich bei ihm war "ähm", und diese "schüchterne und einen nicht richtig anschauen,.. zumindesten hatte ich immer das Gefühl. Das war der größte Fehler den ich gemacht hatte zu ihm zu wechseln. VOrher war ich in der Praxis wo ich jetzt wieder bin, aber es hat ein Arztwechsel stattgefunden. Ich hatte damals nur gewechselt weil es immer schwieriger wurde einen Termin zu bekommen, und wenn hat der arzt kaum Zeit für einen,... Aber dafür ist der Nachfolger voll das Gegenteil. Ich Hatte z.B. letzte Woche um 17: 30 Uhr einen Termin aber er hat sich was verspätet. war dann so gegen 17: 50 dran. Und obwohl er um 18 Uhr Feierabend gehabt hätte hat sich noch die Zeit für mich wie für alle anderen auch genommen. Inklusive hinterher Rechnung bezahlen Termin machen Adresse änder,... War so gegen 18:30 draussen. Und selbst da war nicht davon zu spüren das er schluß haben will oder sonst was,...

Gruß EVA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte schon Immer Panische Angst vor dem Zahnarzt wird sich denke ich auch nicht Ändern auch wenn ich nun ein Super Zahnärztin hab,

Es kostet mich jedes mal so viel Überwindung und hinterher muss ich immer feststellen das es garnicht so schlimm war aber erst mal die Überwindung das ich zum Zahnarzt gehe es ist schlimm ich bekomme immer Herzrasen,nasse Hände,Hände zittern aber ich habe es nun bisher immer überlebt :-D

Und das komische ist ich weiss garnicht woher meine Angst kommt gut meine Kinder Zahnärztin war damals ziemlich Brutal die hat mich immer ziemlich grob Behandelt vielleicht kommt es daher? ich weiss es nicht

Aber ich bin Hinter her immer froh das ich es geschafft habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
daran wirds wohl liegen...:???:

meine Kinderzahnaerztin war auch ein richtiger Drache, als Kind nimmst Du sowas eh als traumatisierender da. Als Erwachsener wechselst Du einfach den Arzt, wenn Du Dich unwohl fuehlst, als Kind denkst Du dann, dass alle so sind :???: ich hatte frueher immer angst vorm ZA, als ich dann wechstelte ueberhaupt gar nimmer -versuch es doch einfach mal! :-D

Ja also ich bin nun ja bei einer Super netten Ärztin

aber die Angst die bleibt wohl aber sie ist schon net mehr gar so schlimm wie früher,

Früher wollte ich garnicht zum ZA aber nun sehe ich es ein das man Regelmäßig gehen muss:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde mal Interessieren die wo auch Angst vor dem ZA haben wie habt ihr eure Angst besiegt?

das würde ich gerne auch machen :-D

damit ich net immer Angst schieben muss wenn wieder ein ZA Termin ansteht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich glaub, so doof das klingt, aber bei mir hat das Weisheitszahnziehen geholfen. :mrgreen: Ich hatte da sooo Panik davor und bin jedes halbes Jahr zu einem anderen Zahnarzt gegangen, weil mich alle immer dazu gedrängt haben, die WHZ ziehen zu lassen und ich wollte das nicht. Dann hab ich mich eines Tages SELBST dazu entschlossen, das machen zu lassen, damit ich danach die KFO-Behandlung anfangen kann. Und dann hatte ich SO EINE PANIK direkt vor dem Zähne ziehen und hab so gezittert und hab vom ZA eine halbe Stunde davor eine Beruhigungstablette bekommen, die nicht geholfen hat. Und DANN war das WHZ-Ziehen gar nicht so schlimm. Obwohl ich auf jeder Seite drei hatte und damit ein etwas komplizierter Fall war und der ZA da echt ordentlich rumstochern musste, aber es hat nicht weh getan. Und seit das alles nicht schlimm war und ich meinen ZA absolut in Ordnung find hab ich keine Angst mehr vorm Zahnarzt. :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, es guíbt auch Zahnärzte, die auf "Angstpatienten" spezialisiert sind. Was sie aber machen (bzw. was sie so "anders" machen als andere, weiß ich nicht. Vielleicht nehmen sie sich einfach mehr Zeit für den Patienten).

Hast du nur Angst vorm Zahnarzt oder auch vorm Kieferorthopäden?

Wenn du auch Angst vorm KFO hast:

Du wirst im Rahmen dieser Behandlung so oft zum KFO müssen (und oft wird nichts wirklich Schlimmes passieren - zumindest war das bei mir so), dass du dich vielleicht einfach daran gewöhnst bzw. die Angst aufhört, weil nichts Schlimmes oder Schmerzhaftes passiert.

Ein besonders netter und geduldiger KFO ist allerdings in so einer Situation sicher gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du nur Angst vorm Zahnarzt oder auch vorm Kieferorthopäden?

Ein besonders netter und geduldiger KFO ist allerdings in so einer Situation sicher gut.

ich habe eigentlich nur moris vor dem ZA ich habe eine ZA die ist auch auf Angstpatienten spezalisiert aber trozdem ich werde wohl imem rmit nem komischen gefühl zum ZA gehen

habe mein Zukünftigen KFO zwar nun erst 1mal gesehen aber der 1 Eindruck war Super fand ihn Sympatisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0