MrSnutes

Findet Ihr euch hässlich ?

Haltet Ihr euch für hässlich?   30 Stimmen

  1. 1. Haltet Ihr euch für hässlich?

    • Ja extrem, ich habe Hemmungen aufgrund meines Aussehens.
      7
    • Geht so, ich hatte/ habe schon Freund/ Freundin und erhalte Zuspruch.
      9
    • Ich sehe relativ gut aus
      10
    • Ich habe optisch keine Probleme
      4

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

46 Beiträge in diesem Thema

-Werbung-

-Werbung-

So mit 13 - 14 habe ich mir vorm Spiegel das Gesicht unterhalb der Augen abgedeckt. Ohne Mund fand ich mich ganz okay ;-)

Später ist mir dann nur auf Fotos aufgefallen, dass ich beim Lachen total dämlich aussehe, beim Blick in den Spiegel eigentlich nicht.

Als der KFO sagte: "Halten sie sich mal einen Stift senkrecht mittig vor's Gesicht", bin ich aus allen Wolken gefallen, weil das Kinn total aus der Reihe getanzt ist.

Na ja, ich versuch halt nicht zu lachen. Ansonsten ist mir ziemlich egal, wie ich aussehen.

Ich denke, Leute, die so oberflächlich sind, einen nach Äußerlichkeiten zu bewerten, braucht man nicht in seinem Freundeskreis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also in der Schule wurde ich bis vor kurzem und auch jetzt noch etwas gemobbt.

Ich finde mich persönlich schon hässlich.

Vor allem auf Fotos etc.

Und das seitliche Profil, ist für mich der totale Horror.

Deshalb freu ich mich so auf meine Bimax im Januar.

Wobei ich vor dem Ergebnis sehr viel angst habe.

Alles sagen ich werde noch besser aussehen als jetzt. Aber meine Angst ist größer denn je, dass es mir nicht gefallen wird. Trotz der Op.

Auch wenn mir Freunde und manche Ausenstehende sagen, ich sei nicht hässlich etc. Ich weiß halt nur nicht ob sie es wirklich ernst meinen.

Ich will es mal hoffen =)

Wobei eigentlich gibt es ja nicht wirklich hässlich und hübsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist schon Hässlich und vorallem Hübsch...

Es gibt weder hässlich noch hübsche Menschen...

Jeder sollte selber wissen, wie er sich findet und von anderen gemobbt zu werden ist ja mal total dumm.. Diese Wörter hat irgendjemand mal erfunden oder sind entstanden, aber es sind nur Wörter...

So lange jeder mit sich selbst zu frieden ist, sollte er keines falls auf anderen höre und gemobbt zu werden ist das schlimmste was es überhaupt gibt...

Aber man sollte dadrüber stehen, es ist schwer aber es funktioniert... Es ist auch ziemlich blöd als aussenseiter da zu stehen, aber vielleicht sollte man sich überlegen, dass man klüger ist als die und man nicht andere leute manipuliert und die auf seine seite zieht... Steh dadrüber lass lass dich nicht moppen und wenn sie es machen hör nicht hin, denn die sind dumm und naiv...

LG Sanny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, mit der Zeit habe ich echt gesehen, dass die Leute viel dümmer waren.

So dumm, dass man sich schämen müsste.

Ich würde denke ich, wenn ich die Wahl hätte zwischen einer Kieferfehlstellung und dieser so unendlichen Dummheit, auf jedenfall wieder die Kieferfehlstellung nehmen:razz:

Ich steh jetzt auch drüber.

Vor allem ich weiß ja das es operiert wird.

Und auf das dumme niveaulose geschwafel einzugehen ist Zeitverschwendung.^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich leide unter einer Photophobie und Spiegelängsten wegen der Zahngeschichte.

Ich fand mich immer häßlich, obwohl viel Zuspruch von allen möglichen Leuten kam und ich realistisch gut aussehe.

Vielfach, wie bei mir, eine Frage der Psyche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe meine Kieferfehlstellung schon als "hässlich" an.

Weil es nicht "gesund" aussieht. Und alles, was nicht Gesundheit und Vitalität ausstrahlt, empfinden die meisten Menschen als hässlich. Leider.

Meine Augen, meine Nase (also die obere Gesichtspartie) finde ich hübsch.

Aber sobald mein Blick auf meinen Mund fällt, könnt ich grad kotzen........ (sorry, aber ich empfinde das irgendwie so)......

An manchen Tagen möcht ich nichtmal raus gehen, weil ich die Blicke der anderen Menschen, also dass sie merken, dass mein Gesicht ein bißchen entstellt ist, nicht ertragen kann. :|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Lovely_Yola :

Ja, so gehts mir auch oft.

Bin da genau wie du.

Wobei wir das eigentlich nicht müssten.

Wir bräuchten nur zu denken, wem es nicht passt, der muss ja nicht hinschauen.

Aber das ist leichter gesagt als getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber wer ist gerne hässlich?

Naja, wenn es keine Medien gäbe, die das hochpuschen, würde man darauf gar nicht so eingehen.

Aber da dieser Zwiespalt zwischen hübsch und hässlich deutlich steigt und man immer mehr unterschiede macht, passiert dies.

Und gerade wenn man eine deutliche Veränderung im Gesicht hat, oder eine behinderung hat, wird man als hässlich abgestempelt.

Und dort liegt das Problem.

Man müsse sich erst einmal überlegen wie der Mensch sich selber damit fühlen muss, ein klein wenig anderster auszusehen als "das normale Abbild".

Nur weil man ein wenig vom "normalen Abbild" abweicht, muss es ja nicht gleich als hässlich beurteilt werden. Wenn man darauf nämlich nicht angesprochen würde und es auch keine Menschen gäbe, die diese Aufteilung zwischen hübsch und hässlichen machen, würde man sich selber nicht als hässlich sehen/bezeichnen.

Und gerade das fällt so schwer.

Da man fast tägtäglich damit konfrontiert wird, nimmt man automatisch diesen zwiespalt zwischen diesen beiden Kategorien an.

Und oft ist man dann auch der Meinung, mensch seh ich doch hässlich aus. Und der sieht viel besser aus.

Denn wenn man öfter hört, meine Güte, bist du aber hässlich. Dann passiert so etwas und man glaubt es.

Dabei sieht man nur etwas verändert( aber nicht hässlich) durch diese Fehlstellung aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich litt immer unter meinen Zähnen (trotz Kfo Behandlung in der Jugend)

Wenn man sich nicht mag und Komplexe entwickelt, schränkt man das ganze Leben ein.

Es dauerte zwar lange, aber nun ist es etwas besser. Schade nur, die Optik ist leider immer noch das Wichtigste. Oberflächlich aber Realität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Snutes, und alle anderen,

mir geht es genauso, ich leide sehr unter meiner fehlstellung, und meinem restlichen aussehen.

es ist einfach ein gefuehl, des verachtet und ausgelacht-werdens, ich fuehle mich nicht beachtenswert, liebenswert, einfach nie genug. das war schon von klein auf so, bevor die eigentliche kieferfehlstellung dazukam, aber diese machte es nicht besser.

ich weiss dass alles in meinem eigenen kopf stattfindet, das meiste jedenfalls. was jedoch nicht in meinem kopf stattfindet ist, dass wenn ein schoener mensch in meiner naehe ist, ich wohl ploetzlich nicht mehr wert als dreck bin. da wird verlassen, liegen gelassen, ignoriert usw.

das ist schon scheisse, gegen schoene menschen keine chance zu haben, und zu wissen, dass man, egal wie viel charakter usw man hat, immer unter ihnen stehen wird, in den augen der aller allllermeisten, aber so ist es nun mal.

jedoch findet das in meinem kopf auch extremer statt als in der realitaet.. oder doch nicht? hmmm.. auf alle faelle ists in meiner realitaet so, wie oben beschrieben, sobald eine schoenere auftaucht, und das sind fuer mich fast alle frauen, bin ich weg von der bildflaeche, ob fuer freunde, schwestern, vater, freund, freundinnen, wen auch immer. dann bin ich nur noch soviel wert wie scheisse..

und leider nicht die vergoldete von celebrity-kindern, lol... ach das war jetzt geistreich..(wo ist denn das augenroll smiley)

eigentlich habe ich nun zweimal genau das selbe beschrieben, aber egal, vielleicht ists so verstaendlicher..:-P

keine ahnung ob ich hoffnung haben sollte auf besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich habe schon seid ich 15 bin, Probleme mit meiner Fehlstellung, es war schon damals bemerkbar, immer wenn ich vor dem Spiegel stand, ging mein Blick immer da drauf, auf die Fehlstellung, was jetzt immernoch so ist. Aber damals war es für mich viel schlimmer damit klar zu kommen, da ich noch sehr jung war und mir nicht erklären konnte warum es so ist. Damals hatten meine Komplexe schon angefangen.

Das gute ist aber ich war mir schon immer im klaren, was mich störte, also es musste mich nicht erst jemand blöd wg. meiner Fehlstellung anmachen, ich habe das alles selbst an mir geforscht:|. Muss auch sagen das ich nie gemoppt oder gehänselt wurde zum Glück auch nicht da ich eeh sehr sensibel bin vom Charakter, hätte ich es garnicht verkraften können.

Zur zeit ist es so das ich wieder sehr an dieser Geschichte hänge und sich seid 10 Jahren nichts dran geändert hat, bin immernoch nicht selbstbewusst obwohl ich jetzt schon 24 bin.

Mir gefällt meine Unterpartei auch gar nicht! Ich hasse es immer drauf zu starren das ist bei mir schon ein Tick geworden.. Sonst ist alles ok, Augen Nase usw. kann mich nicht beklagen aber mein Kiefer versteckt die schönen Seiten meines Gesichts, lässt es im Hintergrund..

So viel zu meiner Geschichte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gehts von der Psyche her ähnlich wie Stephany.

Wenn ich in einer Gruppe von Menschen unterwegs bin und es ist auch nur eine Frau dabei, die überdurchschnittlich hübsch ist, fühle ich mich unwohl. Ich suche irgendwelche Ausreden, um schnell wieder nach hause zu kommen und nicht mit der Schönheit konfrontiert zu werden.

Zuhause dann denke ich noch lange an die schöne Frau und grüble, warum ich nicht so schöne Zähne habe.... das lässt mir lange keine Ruhe. Ich werde richtig depressiv ...... - ja so kann man das nennen!

Andererseits hab ich aber auch Bekannte (Frauen), die nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechen und die aber trotzdem mehr Aufmerksamkeit bekommen als bspw. ich.

Das liegt entweder an deren polarisierenden Charisma, oder an einer hohen Bildung o.ä.

Es kommt immer darauf an,

wer einmal zu sich selbst gefunden hat,

der kommt mir allem anderen auch klar!

Aber mit dem Kiefer ist es mir im Moment nicht möglich, zu mir selbst zu finden. Weil diese Fehlstellung "bin einfach nicht ich"!.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand mich früher extrem "hässlich" - so hässlich, dass ich meine Brille vorm Zähneputzen oder so abgesetzt habe, weil ich mein Gesicht dann nicht so deutlich gesehen habe. Komischerweise hat das aufgehört, nachdem mir der KFO beim 1. Termin gesagt hat, ich hätte eine Kieferfehlstellung und das sei behandelbar.

Von dem Moment an habe ich angefangen, mein Gesicht differenzierter wahrzunehmen, ich habe angefangen, wahrzunehmen, was an meinem Gesicht schön ist (z.B. Augen) und dass das, was so stark abweicht und das seltsame Aussehen verursacht, einfach nur der Kiefer ist.

Ich bin mit meinem Aussehen immer noch nicht glücklich (ich hoffe, dass es möglich ist, eine gewisse Harmonie in mein Gesicht zu bekommen und ich nach der OP zufriedener sein werde), aber ich mag mein Gesicht deutlich mehr als früher.

LG, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:sad: :sad: :sad: Ich finde es TOTAL TRAURIG, dass auf dieses Thema so viele/ alle antworten, dass sie sich häßlich finden!!!:sad: :sad: :sad:

@Anna (Lovely_Yola): Du bis ja hier mit einem Benutzerbildchen vertreten.

Als ich mich im Forum angemeldet und zum ersten Mal einen Beitrag von dir gelesen habe, dachte ich: Wow, was für eine schöne Frau! Für mein Empfinden gehörst du zu den überdurchschnittlich Hübschen.

VG. Margret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Margret: :oops: :oops: vielen Dank für das Kompliment!

Wenn meine Fehlstellung / Zahnstellung nicht so schlimm wäre, würde ich mich auch als hübsch akzeptieren können, aber im Moment ist es alles andere als das, wie man auch sehen kann, wenn man das PW für das Bilderforum für meinen Thread dort hat......

Um Charisma ausstrahlen zu können, ist es eben unabdingbar, wenn man Fröhlichkeit ausstrahlt - und wie geht das am besten - mit einem Lächeln. Leider kann ich nur mit vorgehaltener Hand lächeln - und das wird wahrscheinlich leider noch sehr lange so weitergehen.

VLG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe nach der op schon ein viel harmonischeres gesicht und werde darauf auch angesprochen, aber hässlich hab ich mich eigentlich auch vor der op mit 1cm zurückstehenden uk nicht gefunden! auch wenns halt nicht grad ein normgesicht war.

ich wurde in der schule auch gemobbt, aber weil ich "fett" war (also vielleicht gerade mal leichtes übergewicht hatte, wenn überhaupt ;)

der schlüssel ist glaube ich das selbstbewusstsein - wer so rüberkommt, als fühle er sich nicht eins mit sich selbst, wird zum opfer. in der schule zumindest.. wenn kinder jemanden mobben wollen, finden sie auch nen grund dafür! ich hab mich lange als hässlich empfunden, halt nicht wegen des kiefers. nach der schulzeit gings mir aber immer besser.

und ich glaube, es ist wichtig, auch vor einer op mit sich ins reine zu kommen - wer seinen körper hasst, wird auch viel schwerer zu einem "perfekten nachher" finden. (perfekt ist niemand..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte mich zwar nicht für den hässlichsten Menschen auf der Welt, finde aber dennoch, dass meine Fehlstellung mein Aussehen stark beeinträchtigt. Mir gefällt sehr vieles an mir: meine Figur, meine Augen, meine Haare. Nur nicht mein mein ekliger Mund. :-(

Es gibt jedoch Tage, an denen ich mich richtig sexy fühle. Und genau dann wird man doch von anderen darauf angesprcohe, dass man toll aussieht.

Das ist mir auch stark aufgefallen seit meiner GNE-OP. Wenn ich nicht daran denke, dass ich eine riesige Zahnlücke habe, sagen auch andere nichts. Habe ich aber einen schlechten Tag und laufe deprimiert in der Gegend herum, zeigen die Leute auf mich und lachen mich aus (ja, die Leute hier sind so unsäglich dumm und gemein!). Aber man kann ja auch nicht immer super gelaunt sein und Selbstsicherhheit ausstrahlen. :sad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich glaube, ich bin eine der wenigen, die sich aufgrund der Kieferfehlstellung nicht als hässlich bezeichnet.

Ich hatte nie große Probleme, fast keinem meiner Mitmenschen ist die Fehlstellung aufgefallen ohne dass ich sie darauf aufmerksam gemacht habe. Wenn ich erzähle, dass ich am Kiefer operiert werde/wurde erschrecken viele, weil man es mir nicht ansieht. Ich habe zwar einen sehr starken offenen Biss (vgl. Bilder Thread), aber erstaunlicherweise sieht man das nur, wenn ich grinse und die Lippen die Zähne nicht mehr verdecken. Beim normalen Lachen/Grinsen fällt es den meisten nicht auf.

Man selbst empfindet es vielleicht als schlimm, aber fällt es auch anderen, "fremden" auf, die gar nichts damit zu tun haben?

@ Anna: ich verstehe nicht, warum du nicht lächeln willst - ich finde deine Zähne, auch mit offenem Biss, schön.

Schau mal, ich habe momentan vier große Zahnlücken und lache trotzdem. Mir ist es dann egal, was andere denken.

Du bist ein hübsches Mädel, warum solltest du nicht lachen? :)

Grüße

Katrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man selbst empfindet es vielleicht als schlimm, aber fällt es auch anderen, "fremden" auf, die gar nichts damit zu tun haben?

Bei mir fällt es leider sehr auf.

Gerade, wenn ich seitlich neben jemanden im Unterricht sitze, oder irgendwo anderster =(

Naja, bald ist es auch bei mir vergangenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, tut es (zumindest bei ausgeprägteren Fehlstellungen), und ich denke, das ist Teil des Problems...man wird immer wieder mit der Nase daraufgestoßen , dass man nicht der Norm entspricht und deshalb als "hässlich" empfunden wird.

V.a., wenn diese Kommentare nicht nur von z.B. einer kleinen Gruppe der Klassenkameraden kommen, sondern auch

o von fremden Jugendlichen

o von (z.T. fremden, aber auch bekannten) Erwachsenen

o oder auch in Situationen, wo man denkt, die Leute sollten es eigentlich besser wissen,

ist es schwierig, ein gutes Verhältnis zu seinem Gesicht zu entwickeln, sich zu mögen.

Man braucht schon ein sehr gesundes Selbstvertrauen oder eher ein sehr dickes Fell, sich davon nicht verunsichern zu lassen.

Ich denke aber, dass da auch die Ausprägung der Fehlstellung eine Rolle spielt. Wenn sie kaum zu bemerken ist, ist es sicherlich leichter und sowas wie oben beschrieben wird auch weniger passieren.

Ist die Dysgnathie dagegen stark ausgeprägt und es fällt sofort ins Auge, dass an diesem Gesicht etwas anders ist/nicht der Norm entspricht, fühlt sich irgendwie jeder Depp (bzw. deutlich mehr Leute als bei etwas, was kaum auffällt) dazu inspiriert, einen klugen Kommentar dazu abzulassen....(z.B. älterer Herr auf der Straße: "Mach`d Labb zu!").

Es gibt aber sicher auch Leute, die ein so gutes Selbstwertgefühl haben und sich ihres Wertes als Mensch (unabhängig vom Aussehen) so bewusst sind, dass sie sich auch bei einer ausgeprägten, deutlich sichtbaren Fehlstellung von so etwas nicht verunsichern lassen.

Ich gehöre leider nicht "von Haus aus" dazu, arbeite aber daran. Ist nicht so ganz einfach, wird aber so langsam...

Und das wirkt sich dann wiederum auch auf die Umwelt aus, inzwischen gibt es kaum noch dumme Kommentare.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich z.B. durch die Stadt laufe, kann ich meine Fehlstellung fast unsichtbar machen (zumindest für Laien), indem ich

1.) meinen Unterkiefer etwas nach vorne schiebe und

2.) Meine Oberlippe ganz trocken mache und sie somit über die Unterlippe "stülpe" - hört sich blöd an, aber ich kanns nicht besser erklären.... also so, dass die Oberlippe mehr Fülle hat und es ganz natürlich aussieht.....

---- dann ist aber das Problem, dass sobald ich rede, die Oberlippe wieder in ihre ursprüngliche Form zurückgeht und dort auch meistens bleibt. Das wäre dann Problem Nummer eins, was mich allerdings nicht zuuu sehr stört, da ja sehr wenige Frauen volle Oberlippen haben......

dann Problem zwei: Wenn ich spreche, muss ich meine Muskeln im Mund sehr anspannen, und das ist erstens körperlich nicht grad locker, und sieht auch total scheiße aus! Das ist, wie wenn ich ständig ein "O" machen müsste mit dem Mund und das wirkt irgendwie dämlich - so wie ein Fisch macht :roll:. Die Leute wissen nicht, warum das so ist, und denken wahrscheinlcih auch garnicht über die Ursache nach - deshalb denk ich, dass viele mir nicht so viel zutrauen, nur wegen dieser "verkrümmten" Mimik.

Ich find es sehr schade, dass die Natur sowas wie Kieferfehlstellungen überhaupt erfunden hat, denn wegen eines körperlichen "Defekts" rede ich nicht gerne und lache nicht gerne.

Ich denke, ich wäre ohne Fehlstellung ein ganz anderer Mensch.

@katriin: danke auch für deinen Zuspruch!

Ich finde Zahnlücken garnicht mal so schlimm! Es sieht irgendwie frech aus! :-)

Aber wenn man beim Lachen (wie bei mir) nur 4 Zähne frontal sieht (und die Backenzähne garnicht, weil dort alles zu tief sitzt), dann sieht das aus, als hätte ich nur 4 Zähne - und das wirkt gleich auf den ersten Eindruck, als hätte ich mal Karies gehabt und jetzt nur noch 4 Zähne. Das wirkt irgendwie abstoßend, ungepflegt, finde ich.

Wobei ja die Ironie des Ganzen ist, dass mittlerweile fast jeder Deutsche mindestens eine Plombe hat, und ich noch kein einziges mal etwas mit Karies zu tun hatte. ;-) *dreimal-auf-Holz-klopf*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also wenn ich z.B. durch die Stadt laufe, kann ich meine Fehlstellung fast unsichtbar machen (zumindest für Laien), indem ich

1.) meinen Unterkiefer etwas nach vorne schiebe und

2.) Meine Oberlippe ganz trocken mache und sie somit über die Unterlippe "stülpe" - hört sich blöd an, aber ich kanns nicht besser erklären.... .

Ich hatte auch immer versucht den Engstand im Unterkiefer durch Grinsen und nicht Lachen zu verbergen.

Leider beobachtet man sich dadurch kontinuierlich selber und muss man mal herzlich lachen, unterdrückt man es sofort mit der Angst jemand könnte die Fehlstellung sehen.

Man ist blockiert und gehemmt.

Das ist nun anders, allerdings gibt es jetzt andere Probleme.

Die Zahnspangenzeit ist schwierig, deshalb weiss ich auch nicht, ob ich mir das nochmal antun muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden