Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gurke

Meine nicht enden wollende Geschichte

So, hallo erstmal!

Kurz zu mir: Ich bin 18, weiblich und wohne in der Schweiz!

Bin beim surfen auf diese Forum gestossen und dachte, dass ich hier mal meine Geschichte veröffentlichen könnte.

Ich war anfangs in der Schulzahnklink (dort gehen die meisten im Schulalter standart-mässig hin. Ist etwas günstiger als ein privater Zahnarzt.)

Es ware etwa im Jahr 2001 als eine Röntgenaufnahme folgendes Problem aufzeigte: Fehlende Anlagen für 2. Zähne.

Als ich etwa 13 Jahre alt war, bekam ich dann die Brakets-Spange eingesetzt. Oben und unten. 2 Jahre lang ging ich monatlich zum KFO (noch immer in der Schulzahnklinik), meine Zähne tataen ständig weh, aber nix passierte.

Die KFO sagte schliesslich, dass sie mir einige Zähne ziehen möchte, damit man die anderen dann nach vorne ziehen kann. Oder so ähnlich. Jedenfalls hat man mir dann 4 Backenzähne gezogen. Und dann die Lücken mit der Spange versucht zu schliessen.

Schliesslich hatte ich die Spange dann seit etwa 4 Jahren. Und ich hatte die Schnauze echt voll und meldete mich bei einem anderen KFO. Dieser machte grosse Augen, als er meine Röntgenbilder (vorher/nachher) sah und sagte, mein Kiefer sei nach hinten gerutscht und die Zähne in einer Steillage (die unteren Zähne sind nach innen gekippt!). Dies sah man sehr gut an dem Röntgenbild von der Seite. Dadurch dass mein Kiefer nach hinten gerutscht ist, wirken meine Nase und mein Kinn sehr ausgeprägt. Und dabei dachte ich immer, mein Kinn seie nach vorne gewachsen. Der KFO meinte, die Behandlung sei sehr unprofessionell gewesen. Toll.

Er sagte dann, es gäbe nur noch eine Möglichkeit das Ganze wieder rückgängig zu machen: Mit einem Gaumenimplantat. Nur so können sich die Zähne, am Implantat festgemacht, überhaupt nach vorne ziehen (da sich die Zähne nicht an anderen Zähnen festhalten können, da sie zu wenig verankert sind)

So habe ich also seit etwa 5 Jahren eine Spange, FÜR DIE KATZ! Vielen Dank, blöde Schulzahnklinik. Komme mir vor wie ein Versuchskaninchen.

Morgen ist die Operation fürs Implantat. Und ich hab irgendwie Angst.

und was ich mich häufig frage: WARUM IMMER ICH? :sad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Gurke,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum!!!

Das Problem mit den Schulzahnärzten höre ich nicht zum ersten Mal, darum bin ich dort nie hingegangen :-)

Ich komme ebenfalls aus der Schweiz, aus Zürich und ich schliesse Gott sei Dank am Januar meine ca. 10 jährige Behandlung ab. (Brackets, Op. etc).

Mich würde interessieren wo du momentan in Behandlung bist und du operiert wirst.

Für Morgen wünsche ich dir alles gute :-)

lg steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und herzlich willkommen Gurke,

cooler Name! ;-)

Mich würde es mal interessieren, was es mit dem Gaumenimplantat auf sich hat!?!?

Also wo wird es festgemacht?

Und was bewirkt es? Kommt da die komplette Oberkieferfront etwas weiter nach vorne?

Logisch gesehen verstehe ich die Wirkungskräfte nicht, weil eigentlich hat das ja eher die gegenteilige Wirkung? - kann aber auch sein, dass ich jetzt irgendwie falsch gedacht hab.......

Dir fehlen auch die 2er im Oberkiefer? Mir auch....

Was hast du mittlerweile gemacht? Die Lücken schließen lassen, oder hast du 2er-Implantate?

Und wie sieht das aus? Kannst du vielleicht ein Foto von deiner Zahnsituation hochladen?

Viele liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@steffi_89

Ich bin momentan bei Dr. Bühlmann in Bern in Behandlung. Die Operation (in etwas mehr als einer Stunde *schluck*) wird bei Dr. Liechti, Bern gemacht.

@Lovely_Yola

Das Implantat wird im Gaumen, vorne gemacht. Also irgendwo dort, wo die Zungenspitze ankommt.

Meine Zähne sollen sich dann dort festhalten können, da die Zähne nicht kräftig genug sind, um sich aneinander festzuhalten. Und irgendwie, frag mich nicht wie, werden dann meine Zähne nach vorne geschoben.

Die Schulzahnklinik hat mir die Lücken geschlossen, einigermassen. Ein Implantat hatte ich noch nie, weil ich das nicht wollte. Aber das muss wohl jetzt sein.

Die Röntgenbilder sind, glaube ich, bein KFO. Aber ich werde bestimmt mal Bilder hochladen :)

So. 10:15 ist mein Termin. Ich bin extrem nervös, nicht wegen der Spritze oder den Schmerzen. Einfach allgemein irgendwie.

Gestern Abend weinte ich, weil ich solche Angst hatte. Habe mich zum Glück nun etwas beruhigt, bin aber immer noch demotiviert...

Wird schon schief gehen :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldigt den Doppelpost :)

Vorgestern war also meine Operation. Ich war nervös wie blöd. Der KFO beruhigte mich etwas, indem er sagte, dass bisher alle Patienten der Meinung waren, es sei halb so schlimm gewesen, wie sie es sich vorgestellt hatten.

Und er hatte Recht :)

Die Spritzen die ich in den Gaumen kriegte, die taten saumässig weh. Dafür war mein Gaumen dann total gelähmt, und ich konnte fast nicht mehr schlucken (man stelle sich vor, der Gaumen sei ums Doppelte angeschwollen - so fühlt sich das an.)

Der KFO erklärte immer schön brav jeden Schritt. So wurde mir ein rundes Stück der Schleimhaut ausgestanzt und dann gebohrt, zuerst mit einem feinen Bohrer, dann einen etwas gröberen, usw.

Zum Schluss drehte er die Schraube ein, und fertig. Das Ganze ging etwa 20 Minuten.

Auf der Schraube ist nun noch eine kleine Schutzkappe drauf, da man noch etwa 8-10 Wochen warten muss, bis man das Ding verwenden kann.

Das Impantat stört noch etwas, da ich immer mit der Zunge rankomme, auch beim Essen ist es lässtig. Nach der Operation, als die Betäubung nachliess, schmerzte es stark (zum Glück gibts Schmerzmittel)

Ausserdem brennts manchmal etwas. Aber sonst... sooo schlimm ists gar nicht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey =)

schön, dass alles so gut verlaufen ist und so relativ harmlos war.

Hast du ein Foto davon?

Wäre toll, wenn du eins reinstellen könntest (also nur von dem Implantat, falls du keine persönlichen Fotos reinstellen willst), das wär super, wenn ich mir mal ein Bild davon machen könnte.

Weißt du, wie das eigentlich genau heißt, die Schraube?

VLG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werd dann zuhause ein Foto machen :)

Weiss auch nicht wie das Ding heisst, für mich jedenfalls "Schraube" oder "Gaumenimplantat".

Laut http://www.zahnheilkunde.de/beitragpdf/pdf_4713.pdf "Orthodontisches

Verankerungsimplantat". Das PDF ist übrigens sehr interessant, ab Seite 3 hats auch noch Bilder, so ähnlich siehts auch bei mir aus.

Die Schleimhaut beim Gaumen ist momentan irgendwie gereizt und fühlt sich so "uneben" an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo gurke,

habe mir jetzt mal den Artikel durchgelesen, aber irgendwie geht es da ja um Verträglichkeit.

Ich stelle mir die Frage, wofür genau ist das Implantat?

Um die gesamte Oberkieferfront (also den Knochen) nach vorne zu holen

oder

um die Frontzähne nach vorne zu kippen?

Vielleicht kann das ja auch jemand anders hier beantworten, wäre toll!

Ich dachte bisher immer, den Oberkiefer kann man nicht nach vorne holen, bzw. eben nur mit OP :confused:

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Yola

Ich muss zugeben, ich verstehe selber nicht ganz was genau da passieren soll.

So weit ich verstanden habe, soll der Unterkiefer nach vorne geschoben werden. Kann ich mir aber nicht vorstellen, dass der ganze Kiefer nach vorne geschoben werden kann.

An die Schraube habe ich mich gut gewöhnt. Ist auch gut verheilt.

Nur die Rechnung hat mich etwas schockiert (ca 500-600 Euro inkl. Nachkontrolle), mal hoffen dass die Krankenkasse das übernimmt.

Die letzte Sitzung beim KFO war Horror. Er machte einen Abdruck des Oberkiefers. Da hats ja so ne komische schlabbrige Masse, die etwas härter werden muss, damit man die Form wieder rausnehmen kann.

Nur leider wartete der gute Mann etwas zu lange und das Zeug war beinahe steinhart.

Man stelle sich bitte vor, wie es sich anfühlte als er die Form wieder rausnehmen wollte. Ich hatte das Gefühl, mir würden alle Zähne rausgerissen.

Die Assistentin hat fast geweint vor Mitleid und hat mich getätschelt. Sie ist voll nett! :)

Heute ist es soweit!!!! Um 14:00 habe ich einen Termin beim KFO. Er will dann das Implantat mit der Spange verbinden, anscheinend mit Draht. Ich kann mir das nicht vorstellen.

Und ich habe Schiss dass es wehtut. Ist, glaube ich, das erste Mal, dass ich Angst vor dem KFO habe (abgesehen von dem Implantat-einsetzen). Hoffentlich überlebe ich das :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun habe ich mein Gaumenimplantat seit etwa einem halben Jahr.

Heute um 11:30 habe ich einen Termin beim Kieferchirurgen: Das Ding kommt raus.

Grund: Es ist beweglich und das kann zu Entzündungen/Infektionen führen. Später würde man ein neues reinoperieren, an einer etwas anderen Stelle.

Ohne mich, ich breche die ganze Behandlung ab. Gut, ich habe vielleicht mein Leben lang eine etwas spezielle Gesichtsform, aber so schlimm ists nicht und ich will ja auch nicht perfekt sein.

Ich habe nach diesen 5 Jahren schlicht definitiv die Schnauze voll und lasse nicht noch mal so eine Operation über mich ergehen.

Rausnehmen muss man es trotzdem. Wird wohl eine Spritze geben. Und ich habe irgendwie Angst.

Und dann wohl bald mal die Spange raus. Ich habe mich eigentlich immer auf diesen Moment gefreut. Tu ich jetzt aber irgendwie doch nicht.

Läuft bei mir eigentlich immer alles schief?? :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gurke,

willst nicht mal einfach bei nem anderen KC nachfragen?

Also 5 Jahre sind schon echt lange, aber willst du die einfach so über Bord schmeißen.

Wenn du eh schon so viel durchgemacht hast, dann würde "ich" es auch schon perfekt haben wollen und bei 5 Jahren ist doch eh schon wurst, obs noch etwas länger dauert!

Verstehen kann ich dich schon, aber ich würds halt schade finden, wenn du jetzt einfach abbrechen würdest :cry:

Denk nochmal drüber nach und hör dir mal nen anderen KC an

LG Sunny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sunny

Ich war mir zwar von Anfang an im Klaren, dass ich kein neues Implantat will. Und doch habe ich versucht, mich dazu zu überreden, es nochmals zu machen.

Hat nicht geklappt :D

Ich werde mit meinem KFO gucken obs noch eine Alternative gibt ohne das Implantat.

Das Rausnehmen war nicht so schlimm, abgesehen von der Spritze (auaaua!) bei der ich beinahe ohnmächtig wurde, wie erwartet.

Nach etwa 5 Sekunden rumrütteln konnte der KC das Implantat rausnehmen und füllte dannach das Implantat mit irgendetwas, weiss leider nicht mehr wie das hiess.

Es dauerte etwa 15 Minuten und ich war sooo froh, als ich gehen konnte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gurke,

tut mir sehr sehr leid für dich, dass es nicht geklappt hat! Hat das Implantat denn wenigstens ein bißchen Fortschritte erzielt oder war es für die Katz'?

Und warum war die Spritze für dich so schmerzhaft?

War das eine in den Gaumen?

Und dann wohl bald mal die Spange raus. Ich habe mich eigentlich immer auf diesen Moment gefreut. Tu ich jetzt aber irgendwie doch nicht.

Ja, genau so geht es mir momentan auch, und das ist sowas von übel!

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Gurke,

tut mir sehr sehr leid für dich, dass es nicht geklappt hat! Hat das Implantat denn wenigstens ein bißchen Fortschritte erzielt oder war es für die Katz'?

Doch, ein kleines bisschen hat es etwas gebracht :) Es war nicht ganz für die Katz, aber das Verhältnis Preis,Aufwand,Schmerz zu Ergebnis war schon etwsa schlecht...

Und warum war die Spritze für dich so schmerzhaft?

War das eine in den Gaumen?

Ja :( "Jetzt piekts ein wenig, nicht erschrecken"... PieksssssSSSsss!!! Krrrsch...! Und dann machts immer so *kicklickklick* und das tut weh..

Ja, genau so geht es mir momentan auch, und das ist sowas von übel!

LG Anna

Na, dann sitzen wir im gleichen Boot...:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja :( "Jetzt piekts ein wenig, nicht erschrecken"... PieksssssSSSsss!!! Krrrsch...! Und dann machts immer so *kicklickklick* und das tut weh..

Ohje du arme :???:

halte uns auf dem Laufenden, was du jetzt in Zukunft machst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, lange ist's her, jetzt muss mal ein kleines Update her!

KFO hat mit der Spange noch das Beste rausgeholt - meine Zahnstellung ist noch immer nicht optimal, habe noch immer ein längeres Kinn, aber ist nicht mehr so schlimm. Mein Markenzeichen halt ;)

Und HEUTE kommt der erste Teil der Spange raus. Nach fast 6 Jahren! Ich bin sooo aufgeregt und freue mich schon! Der zweite Teil kommt heute in einer Woche raus.

Leider weiss ich nicht, ob er heute den Unter- oder den Oberkiefer von der Spange befreit. Hoffe oben, unten stört mich nicht so (von der Optik her).

Jetzt habe ich aber irgendwie Schiss. Auch wenn die Vorfreude gross ist. Aber der wird mir die Brackets ja einfach abreissen, ist das nicht unglaublich schmerzhaft? Mein Freund sagte, es sei schlicht sehr unangenehm, aber er hatte sie auch nur ein knappes Jahr, nicht 6! Hilfe :(

Weiss jemand, wie das ist?

Und vor Flecken auf den Zähnen fürchte ich mich auch (habe knapp 1 Jahr nach einsetzten der Spange angefangen zu Rauchen, die Zähne haben sich doch bestimmt verfärbt, aber unter dem Leim wohl nicht :()

Edit:

So, Spange raus!!! Mann, ich bin echt sooo glücklich, nach 6 Jahren darf meine Zunge wieder über glatte Zähne gleiten!

Das Rausnehmen war weniger schlimm als ich dachte. Die Brackets wurden recht schnell und ohne Schmerzen entfernt. Einzig das Leim-wegmachen war sehr unangenehm und tat ein bisschen weh - der KFO arbeitete mit so einem klopfenden Gerät, der Leim wurde also wegehämmert, nicht wegeschliffen. Und weggekratzt ;)

Flecken habe ich keine :)

Jetzt habe ich im Unterkiefer auf der Innenseite noch einen Draht, welcher mich aber nicht gross stört. Und nächste Woche gibts noch die Nachtspange.

Ich fühle mich wie neu geboren, und so richtig FREI! :D

bearbeitet von Gurke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0