matteo

Erfahrung mit dem Gutachter ??

Hallo Leute, erstmal wünsche ich allen ein gutes neues Jahr !!

Nun aber zu meiner Frage: Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Gutachter gemacht ? Hat es bei euch das Ergebniss entscheidend beeinflußt ? Mußtet ihr länger warten? Danke für eure Antworten.

L.Grüße matteo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Matteo,

ich bin Privatpatientin..Ich musste meinen ganzen Kram an die Versicherung schicken (Röntgenbilder, Abdrücke u natürlich der Behandlungsplan). Nach zwei Wochen war alles durch...

Anfang Februar bekomme ich die Zahnspange..juchu!*g*

Danke, dir auch ein gutes neues Jahr! Und viel Zahngesundheit ;-).

Ich drück dir die Daumen.

lg lydia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matteo,

ich musste zum Amtsarzt. die Ärztin (habe bei ihr schnell einen Termin bekommen) hat den Ausführungen der KFO voll zugestimmt und somit auch die Maßnahmen insgesamt befürwortet. Der ganze Besuch hat dann etwa 10 Minuten gedauert. Die gesamte Akte der Krankenkasse lag ihr aber auch schon vor.

Wenn Du also kein Grenzfall bist, dann betrachte ich solche Maßnahmen eher als Schikane der Kassen.

mfg

heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hermine,

ja die Sache ist wohl wirklich zum einen eine Absicherung für die KK und zum anderen ein extra Gang zum Amtsarzt. Hast du denn auch etwas von einem Gutachter gehört, oder war das in dem Fall Nebensache? Obwohl dieser doch auch entscheidend befürwortet oder eine Absage erteilt. Die KK bestätigt dann wohl nur noch schriftlich. Ich hoffe, dass es in dem Fall nicht auf Schikane hinausläuft. Mich wundert ja, dass man genügend Aufnahmen hat und demzufolge genügend Meßpunkte und Geraden. Es gibt Apparate, die diese Werte der gemachten Aufnahmen einscannen und spucken dann Werte aus, anhand derer man eine Behandlung befürwortet, oder sagt, es geht auch ohne Operation. Wahrscheinlich ist das aber eher noch Zukunftsmusik und nur Uni`s können sich sowas leisten. Gruß matteo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir waren nur die Abdrücke und Rö-Bilder und der schrieb vom KFO und dem Kieferchirurgen beim Gutachter. Erst wurde vom 1 Gutachter festgestellt ob die KFO behandlung überhaupt notwendig ist. Dann kam dafür die Zusage. Dann wurde der Kram an einen 2. Gutachter geschickt, der hat geschaut ob die OP überhaupt notwendig ist. Auch hier wurde zugestimmt. Dann ging alles wieder auf reisen zum 3. Gutachter der hat geschaut ob die Model Op notwendig ist und die wurde abgelehnt. Dann haben wir schonmal mit der Behandlung angefangen (nach ca. 8 Wochen!!!) und haben widerspruch eingelegt, also ging der ganze kram zum Gutachter Nr. 4 der die Model OP ebenfalls abgelehnt hat. Die hab ich dann selbst bezahlt. Sehen wollte mich keiner der Gutachter!! Hatte sogar bei der KK gefragt ob ich mal vorbei gehen sollte, da es bei mir etwas schwierig war, aber die meinten nur nö das braucht man net. Der ganze aufwand obwohl ch ein eindeutiger Fall war, ich glaube die haben nicht genug zu tun dort:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab da jetzt auch noch mal ne Frage, wo ich gerade bei "Angsthase" was vom 2./3. und 4. Gutachter lese...

Also bei mir ging es ja auch zum Gutachter, hab dann nach ner Woche aber schon das Schreiben von der KK mit der Zusage bekommen, da ist aber nur die Rede von der KFO-Behandlung. Muß vor der OP dann nochmal ein Antrag auf Bewilligung zur OP gestellt werden, obwohl das ja schon alles im HKP drin steht und die KK ja sowieso nur in Verbiindung mit OP bezahlt ? Oder ist mit der Zusage alles genehmigt ? (mich wunderts nur weil die OP nicht erwähnt ist )

wer weiß da was ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jasna

Ich war mir da auch nicht sicher, ob die OP beinhaltet ist. Ist sie aber. Zumindest war es auf Nachfrage bei meiner BKK so.

So viel mir bekannt ist, gibt es bei Progenie oder Prognathie 5 Kategorien, wobei die Kassen nur die Behandlung der Kategorien 3-5 bezahlen. Diese sind aber immer in Verbindung mit einer OP zu sehen, da ansonsten ein Erfolg nicht gewährleitet werden kann.

Du kannst das über den Link nachlesen.

Einfach bei Suche: Progenie oder Prognathie eingeben und los geht`s.

http://www.zahnlexikon-online.de/frameset_lexi.htm

Diese Angaben sind ohne Gewähr:lol: :lol:

Wenn Du 100%tig sicher sein willst, dann ruf einfach bei Deiner KK an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Da die Kosten für dei BIMAX schon ganz schön happig sind hat sich bei mir die Krankenkasse auch gemeldet, ich solle zu einem Gutachter.

Ich hatte Gipsmodelle, die wenn man sie aufeinandergedrückt hat, eigentlich sehr gut aussahen- zu gut für eine OP.Daraufhin musst ich zu einem Gutachter. Als er die Situation im Mund dann tatsächlich gesehen hat, hat er sehr bals grünes Licht gegeben. War unnötigerweise sehr nervös davor gewesen.

Zeitlich hat sich nichts verändert da ich alle Termine schon hatte und dann nur 'zusätzlich' noch beim Gutachter vorbeigeschaut habe..

Hilft das was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angel.Delight,

es hat zu lange gedauert mit dem Beantworten meiner Frage. Also hat sich der Rest erübrigt. Gruß matteo:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden