Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Meursault

Kiefer knackt und schmerzt, Druck auf den Ohren

Hallo,

erstmal kurz zu meiner Vorgeschichte: Ich trag seit September '07 eine linguale Zahnspange. Anfang des Jahres hab ich dann angefangen 12er Gummizüge zu benutzen, die ich im Oberkiefer innen an den beiden 3ern und im Unterkiefer an extra dafür angebrachten kleinen Häkchen befestigt hab. Vor ein paar Wochen hat mir meine Kieferorthopädin dann außen jeweils im Ober- und Unterkiefer keramikfarbene Kunststoff-"plättchen" angebracht; seit dem benutze ich 11er Gummizüge.

Als ich letzten Donnerstag aufgestanden bin, hab ich beim Zähneputzen gemerkt, dann ich den Mund nicht mehr richtig aufbekommen hab. Als ich es dann etwas fester versucht hab, hats geknackt und ich hab den Mund für den restlichen Tag ganz aufbekommen. Am nächsten Tag war das morgens wieder der Fall, nur dass ich von da an meinen Mund überhaupt nicht mehr problemfrei ganz aufbekommen hab. Das heißt um den Mund ganz aufzumachen, muss ich ihn weit aufreißen, dann knackts laut (als würde der Oberkiefer irgendwie rausspringen), der Mund geht weiter auf fällt aber wieder nach dem Schließen in die ursprüngliche Lage zurück. Seit Samstag hab ich zusätzlich einen leichten Druck auf beiden Ohren, den ich nicht wegbekomme. Mittlerweile knackt mein Kiefer nur noch morgens 1-2 Mal und ich kann meinen Mund fast wieder ganz aufmachen ohne Knacken, hab dafür aber leichte Schmerzen beim Kaufen und wenn ich gegen die linke Seite (nur mit der hab ich die Probleme) drücke. Ich weiß nicht inwiefern das alles mit meiner kieferorthopädischen Behandlung zusammenhängt, allerdings hab ich aus Vorsicht seit ich diese Probleme habe erstmal mit den Gummizügen aufgehört. Meine Kieferorthoädin ist leider für die nächsten 2 1/2 Wochen in Urlaub, in 3 Wochen ist mein nächster Termin. Kann mir jemand helfen? Habe Angst vor dauferhaften Schäden, vor allem in den Ohren.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Schwer Ferndiagnosen zu stellen. Hast du keinen Notdienst einer Zahnklinik in deiner Nähe ?

Ich kann dir lediglich kurz von meiner ähnlichen Erfahrung schildern ( ich bin auch NUR Patient, also Laie ):

Ich hatte vor etwa einem Monat genau das gleiche Problem, allerdings hatte ich zu diesem Zeitpunkt seit etwa 3/4 Wochen keine Gummis mehr eingehängt ( zuvor musste ich 24 h lang insgesammt 5 Gummis spannen ). Ich hatte damals gerade einen Kontrolltermin bei meiner KFO und es wurde eigentlich nichts groß gemacht, gegen abend allerdings tat mein Kiefergelenk links etwas weh, so als wäre es überlastet und fing auch z.B. beim gähnen an zu knacken. Am nächsten Morgen war es erstmal besser, allerdings wurde es im laufe des Tages immer schlimmer, neben knacken hatte ich dann auch so richtig ziehende Schmerzen in Richtung Ohr. Da gerade Wochenende war musste ich es dann mit einigen Ibus aushalten und bin auch direkt am Montag zur KFO gerannt. Dort wurde dann erstmal festgestellt das sich mein Biss etwas "gesetzt" hatte und ich daher auf eines der Brackets leicht aufkam (was ich selbst aber nicht bemerkt habe) und das sich mein UK da wohl etwas versucht hatte durch schieben aus dieser Situation zu kommen um einen besseren Biss zu finden. Die Folge laut meiner KFO wahr dann wohl eine Entzündung im Gelenk ( oder war es doch die Kapsel ?), zur Therapie bekam ich Ibu ( schmerz-und entzündungshemmend ) und eine sogenannte "Aqualizer" Schiene, ist so eine Art Aufbissschiene, nur sehr flexibel, da sich die Zähne während der Behandlung ja verschieben und der Doc nicht dauernd eine neue anfertigen kann, mit der Schiene sollte das Gelenk etwas entlastet werden und wieder in seine "normale" Position finden.

Bei mir hat das letztendlich alles super geklappt, wobei ich jetzt erst seit etwa 1-2 Wochen wieder ganz schmerzfrei bin, hat schon etwas gedauert aber es wurde immer von Tag zu Tag besser.

Das war meine Geschichte / Erfahrung und muss nicht unbedingt was mit deinem Problem zu tun habe, ich denke Kiefergelenkprobleme können viele Ursachen haben, auch durch eine KFO - Behandlung, das da eventuell ( oder vielleicht auch höchstwahrscheinlich ) ein Zusammenhang bestehen könnte sollte man auf jeden Fall im Hinterkopf haben. Da ich persönlich sehr viele Probleme mit meinen Kiefergelenken habe ( auch schon vor der KFO - Behandlung ) kann ich dir aus meiner Erfahrung heraus nur den Tipp geben es schnellstmöglich abklären zu lassen und nicht auf die lange Bank schieben, aber wie schon erwähnt ich bin ein absoluter Laie einfach meine Meinung / Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest deine Kiefergelenke untersuchen lassen (am besten MRT) beim Radiologen und falls noch nicht geschehen, dringend eine instrumentale Funkionsanalyse machen lassen. Dies ist die Grundvoraussetzung vor Beginn einer KFO Behandlung, sonst stehen die Zähen am Ende zwar gerade aber deine Gelenke sind fehlbelastet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Kieferorthopäde sagte, dass das Knacken nicht schlimm sei und man, solange ich keine Schmerzen, nichts dagegen tun müsse. Außerdem hätte das mit der Kieferorthopädischen Behandlung nichts zu tun und wäre sowieso irgendwann aufgetreten. Irgendwie mag ich das nicht so Recht glauben. Soll ich jetzt für immer mit dem Knacken leben? Außerdem hab ich immernoch das Gefühl eines leichten Drucks auf den Ohren. Können die Ohren dauerhafte Schäden davon tragen, sofern der Druck mit den knackenden Kiefergelenken damit in Zusammenhang steht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinen Augen eine sehr seltsame Aussage, habe soetwas zumindest noch nie gehört, eher das Gegenteil.

Vielleicht solltest du mal zu einem "Spezialisten", ich bin ja in einer Zahnklinik in KFO Behandlung und wenn ich Probleme mit dem Gelenk bekomme werde ich zu einem speziellen Facharzt im Haus geschickt der sich alles näher ansieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen also ich bin 30 Jahre alt und habe meine Feste Zahnspange jetzt seit drei Jahren.Habe erstmal die linguale Zahnspange gehabt und jetzt habe ich eine von außen,weil meine Zähne mit der lingualen noch eine schlimmere fehlstellung hatten wie vorher und alles viel zu langsam ging.Bevor ich die Zahnspange bekommen habe hatte ich keinerlei Beschwerden. In letzter Zeit trage ich die Gummis die man einhängen muss. Ich habe in letzter Zeit Druck auf den Ohren und Dröhnen... Druck auf dem Auge und mein Lied schließt schwieriger manchmal sogar taubheitsgefühl...im Nackenbereich Schmerzen und Schwindel seit dem ich die Gummis trage immer schlimmer. Mein Arzt sagt die Klammer kann noch nicht raus weil ich echt schon die Nase voll hab von all dem,weil ich noch nicht richtig beiße. Was kann ich tun? Wird das besser oder schlechter werden? Dieser Druck und Schmerz an den Zähnen hat mir nie großartig was aussgemacht aber die anderen Beschwerden erschweren mir das leben sehr :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohrendruck uä habe ich während der kfo Behandlung auch bekommen, schon durch die Behandlung "nur" mit Brackets/Bändern und geraden, ganzen Bogen. Nachdem der KFO seine Behandlung für beendet erklärt bzw - richtiger - abgebrochen hatte, ich mich mit dem nicht vereinbarten Ergebnis nie einverstanden erklärt hätte und auf eine weitere Behandlung drängte, wollte er mir auch Gummizüge einziehen. Zum Glück hatten mir vorher andere KFO gesagt, dass diese Gummizüge bei meiner Zahn-/Kieferfehlstellung erstens nichts verbessern würden und zweitens wegen der schon vorhandenen Probleme mit den Kiefergelenken absolut nicht angezeigt seien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0