Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
razor

Kostenübernahme - genioplastik

Hallo,

ist es möglich, dass ein Psychologe ein Schreiben an die Krankenkasse sendet und diese zur Kostenübernahme meiner Genioplastik verpflichtet? Denn ich leide schon ziemlich unter dem fliehenden Kinn ich möchte das auf jedenfall ändern, denke nun schon mehrere Jahre darüber nach und kann mich damit einfach nicht abfinden, zudem trauen Menschen jemandem mit einem kräftigeren Kinn im Vorhinein mehr zu als einem mit weniger ausgeprägtem Kinn und allein schon dieser Instinkt bringt mich dazu mein Kinn operieren zu lassen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

viel geld steht mir derzeit nicht zur verfügung. da müsste ich noch ein paar monate warten, oder mein auto verkaufen. aber ich will eigentlich nicht mehr warten, ich will das so schnell wie möglich machen lassen, ich verschwende sonst nur meine zeit damit im leben. außerdem habe ich nächstes jahr ein paar vorstellungsgespräche und da kommt man mit einem markanteren kinn ohnehin besser an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oder du lässt dir von deinem psychologen einen brief schreiben, dass du dich mit deinem alten auto nicht abfinden kannst und eine neues brauchst.

dann kannst du das alte für die OP verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oder du lässt dir von deinem psychologen einen brief schreiben, dass du dich mit deinem alten auto nicht abfinden kannst und eine neues brauchst.

dann kannst du das alte für die OP verkaufen.

Die Zeit für diesen Beitrag hättest Du Dir sparen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ist es möglich, dass ein Psychologe ein Schreiben an die Krankenkasse sendet und diese zur Kostenübernahme meiner Genioplastik verpflichtet? Denn ich leide schon ziemlich unter dem fliehenden Kinn ich möchte das auf jedenfall ändern, denke nun schon mehrere Jahre darüber nach und kann mich damit einfach nicht abfinden, zudem trauen Menschen jemandem mit einem kräftigeren Kinn im Vorhinein mehr zu als einem mit weniger ausgeprägtem Kinn und allein schon dieser Instinkt bringt mich dazu mein Kinn operieren zu lassen. :(

Du kannst es versuchen. Dann passiert dir evtl. das, was z.B. vielen Frauen passiert, die sich wegen Rückenschmerzen die Brust verkleinern lassen wollen:

Du kriegst eine freundliche Einladung vom MDK, und dort wird ein Arzt und evtl. ein Psychologe untersuchen, ob die Beschwerden so stark sind, dass eine OP deren Meinung nach nötig ist.

Ich glaube aber nicht, dass es übehaupt so weit kommt, wenn keinerlei medizinische Indikation vorliegt.

Kinn = in 99% der Fälle Ästhetik, und rein ästhetische OPs zahlt die ges. Kasse nicht.

Du kannst es aber mal versuchen, wenn ja: viel Erfolg.

PS: ich glaube, mal irgendwo gelesen zu haben, dass manche Chirurgen es durchkriegen, dass bei Kieferverlagerung aus funktionellen Gründen (z.B. Lippenschlussinsuffizienz trotz Bimax)auch die Kinnplastik gezahlt wird. Ist aber wohl eher die Ausnahme als die Regel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du mit deinem zukünftigen Chirurgen gesprochen?

Wenn er sagt, dass es medizinisch indiziert ist, hättest du eher Chancen als bei einem Gutachten eines Psychologen (glaube ich).

Aber selbst dann wird vorher vermutlich ein Gutachter der Krankenkasse draufschauen wollen, das ist bei KFO-Behandlungen ja genauso, auch wenn eine OP geplant ist.

Vielleicht kannst du mit dem Chirurgen vereinbaren, dass du es auf Raten zahlen kannst. Das hat mir zumindest mein KFO angeboten.

LG, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß, einen insuffizienten Lippenschluss trotz Kieferverlagerung im Rahmen einer Dysgnathie-Behandlung (aber auch dann wird es, wenn überhaupt, nur in Ausnahmefällen von der Ges.KV übernommen).

Das solltest du aber eher deinen behandelnden Arzt fragen, der weiß es eher als ich.

Ich habe mir das Bild angesehen, das du hier reingestellt hast (anderer Thread). Mein Kinn sieht ähnlich aus (okay, Korrektur: bei mir doch ausgeprägter) und bei mir besteht gleichzeitg eine Kieferfehlstellung, die diese Kinn-Fehlentwicklung verursacht hat (bei normalem Kiefer wäre das nicht passiert).

Hast Du Dich jemals bei einem erfahrenen Kieferchirurgen (Du hast angesprochen, dass Du Dr. ***** kontaktieren wolltest) untersuchen lassen, um abzuklären, ob eine Kieferfehlstellung vorliegt?

Gruß, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

eine Kieferfehlstellung liegt nicht vor. Ich war bereits zur Sprechstunde im Marienhospital und bei einem anderen Kieferchirurg.

Hab wohl keine Chance auf eine Kostenerstattung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0