halo leute,

fass mich jetzt mal kurz:

mir sind gestern beim essen unten zwei brackets abgegangen, und ich müsste ja in so einem fall so schnell wie möglich zum KO

das problem ist, dass die praxis von einem KO bis zum 07.01.2009 geschlossen ist. sie haben mir zwar gesagt, dass ich, falls sowas passieren sollte, in die Uniklinik fahren soll, aber das ist mir 1. zu weit weg und 2. haben ich keine ahnung zu wem ich da gehen soll und 3. sind die wartezeiten bei sowas meistens extrem lang. kurz gesagt - uniklinik-nein danke.

kann ich auch zu einem anderen KO in meiner nähe?

wie schaut es da versicherungstechnisch aus? werden die kosten trotzdem übernommen?

danke :-)

lg,maria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Maria

Ich denke, dass es für die Versicherung wurscht ist, da ja in der Uni-Klinik die gleichen Kosten anfallen wie in einer KFO-Praxis.

Sofern die Brackets noch von den Gummis halten, würde ich erstmal Ruhe bewahren.

Ich würde am Montag mal in einer KFO-Praxis anrufen und die dazu befragen, ob du als "Nicht-Patient" kommen darfst und wie das abrechnungstechnisch aussieht ....

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, also als mir sowas passiert ist, bin ich einfach zum nächstbesten KFO gegangen.

Und da gab es keinerlei Probleme.

Die Vertretung war bei mir auch in der Uniklinik FFM, aber da bin ich nicht hingegangen.

Bin dann einfach zum KFO gegenüber gegangen, da war einer gewesen.

Deshalb und da gab es wirklich keine Probleme.

Habe dem KFO bei dem ich hingegangen bin gesagt wie es ist und er hat ohne zu zögern mir die Brackets wieder drangemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bin dann einfach zum KFO gegenüber gegangen, da war einer gewesen.

Ich weiß nicht wie die interne oder offizielle Regelung in so einer Sache ist, aber bei Dir Sandra ging das sicher so problemlos weil sich diese zwei KFO's gut kennen und früher eine Gemeinschaftspraxis zusammen hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Njaa, auch wieder war.

Wobei, die 2 waren am Ende doch nicht mehr so dicke drin wie damals :D

Als die aber auch noch im Urlaub waren und in der Nähe echt keine Sau in OF da war, bin ich wegen meinem Palatinalbogen zum KC gegangen.

Also der Gummi wo das Ding da hält, war ab und dann hing mir dieser Bogen quer durchn Mund:mrgreen:

Rosi hat mir dann so nen Ersatzgummi drangehangen.

Hab dem das gesagt und er hat es gemacht. Da gab es dann auch keinerlei Probleme.

Ich habe nur meiner KFO bei der ich bin bescheid gesagt, dass ich nicht bei der Vertretung war wo ich hinsollte.

Sie hat halt gemeint, das sei nicht so schlimm gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An deiner stelle, würd ich zu einem anderen KFO gehen ...

Du kannst ja vorher fragen wie das ist mit der abrechnung aber denke mal, da gibt es keine probleme...

LG Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

zahlt die Krankenkasse deine Behandlung? Wenn ja, kannst du in Notfällen zu irgendeinem KFO in deiner Nähe gehen, das "passt" dann schon.

Du solltest aber vorher anrufen, kurz erklären, worum es geht und fragen, wann du am besten vorbeikommen kannst.

Ich habe das auch schon zweimal gemacht. Die können das auch abrechnen.

LG, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden