Lovely_Yola

Wie bekommt man die 20% beim Behandlungsende erstattet?

Hallo,

blöde Frage vielleicht, aber wie bekommt man am Ende der Behandlung eigentlich die 20 % erstattet?

Hoffe, es kann mir jemand die Frage beantworten, da ja doch schon einige mit der Behandlung fertig sind und bestimmt die 20% wieder eingefordert haben!?

Ich frage deshalb, weil ich erst vor kurzem meine Behandlung selber zahle und sehr wenige Rechnungen von den 5 Jahren habe, davor hats meine Mum bezahlt, die aber nicht mehr alle Rechnungen vom KFO hat.

Macht das die KK selber, indem sie sich mit den KFOs konferiert?

Muss man die Rechnungen vorlegen, und bekommt man nur noch das Geld, wovon man auch noch die Rechnungen hat?

Und könnte ich jetzt im Nachhinein (von meinen alten KFOs) eine Kostenaufstellung oder sowas in der Art fordern, und würde das die KK akzeptieren?

(Ich möchte meine Behandlung zum jetzigen Zeitpunkt nicht beenden, mir ist diese Fragestellung nur in den Sinn gekommen, weil ich alles geordnet und erledigt haben möchte, und nicht kurz vor Schluss noch Stress haben will).

Hoffe, mir kann jemand antworten,

liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsch ich noch allen,

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Normaler Weise bekommt man ja vom KFO die rechnungen der 20% anteile jedes Quartal zugeschickt, die man dem KFo dann überweisst.

Die Sammel, ordentlich abheften, und am Enda nach erfolgreichen behandlungsabschluss bei der Kasse einreichen.

Wenn dir mal eine rechnung abhanden gekommen ist, dann wird dir die praxis sicher auch eine zweitschrift erstellen.

Gennerell sollte man denn ganzen Papierkram aber ordentlich zusammen haben.

Bei meiner jetzigen KFO-behandlung läuft es sogar noch etwas anders:

Ich habe mit meinem KFO Ratenzahlung vereinbart, darin ist auch der krankenkassenanteil drin, Der KFO Sammelt für mich die Rechnungen, und am Ende bei Abschluss bekomme ich die alle überreicht und kann somit denn Krankenkassenanteil zurück bekommen von der Kasse.

Was ich nicht weiß ist wie das ist wenn man ein oder mehrere Behandlerwehsel während der behandlung gemacht hat, aber da kann dir deine KK sicherlich weiterhelfen, rufe doch einfach mal dort in der Leistungsabteilung an, und frage wie es bei dennen mit der Rückerstatung KFO läuft.

Herzliche Grüße

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Chris für die Antwort.

Also von meinem letzten KFO hab ich auch alle Rechnungen, aber von denen davor (wo damals jede Menge bezahlt wurde), hat meine Mutter die Rechnungen nicht mehr.

Wie läuft das denn mit der KK ab?

Machen die das selbständig und haben selbständig ihre eigenen Rechnungen, sodass die Rechnung, die man immer vom KFO bekommt, nur für "die eigenen Akten" ist, oder muss man die alle gesammelt am Ende der Behandlung abgeben?

Weil wenn das so wäre, dann könnte ich ja theoretisch von den anderen 2 KFO eine Kostenaufstellung im Nachhinein noch bekommen, oder?

LG, Ann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat man gleich gesagt, ich muss alle Rechnungen vom KFO aufheben und zum Schluss mit Zahlungsnachweis von mir bei der KK einreichen und dann bekomme ich das Geld erstattet.

Wenn Du nicht mehr alle Rechnungen hast dann lass Dir lieber jetzt schon eine Kopie aushändigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Machen die das selbständig und haben selbständig ihre eigenen Rechnungen, sodass die Rechnung, die man immer vom KFO bekommt, nur für "die eigenen Akten" ist, oder muss man die alle gesammelt am Ende der Behandlung abgeben?

Ne Du musst die immer schön Sammeln, am besten Machste dir nen Ordner und heftest die Direkt Chronologisch, und dann bei der KK einreich, also zur KK gehen und abgeben!

Noch nen kleiner Tip, mach dir 2 Ordner, einen Dünnen Leitz wo du die Originale bzw. wenn du sie nichgt mehr hast die Zweitschriften von denn KFO's reinpackst, so kannst du später denn kompletten ordner bei der KK abgeben, und dann machst du dir noch einen Dicken Leitz wo du Kopien von denn Rechnungen die du für die KK sammelst für dich abheftest, da kannste auch noch alle Planungsunterlagen kostenaufstellungen, usw. abheften.

Und dann haste immer alles direkt beisammen.

Aber back to topic:

Du musst selber die lückenlos gesammelten rechnungen zur erstatung bei der KK einreichen.

Herzliche Grüße

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich war damals 17 und hatte keine Ahnung, dass man überhaupt 20% bezahlen muss. Das hat alles meine Mutter geregelt (oder auch nicht geregelt :P;) ).... seit ca. 1 1/2 Jahren lasse ich die Rechnungen immer zu mir schicken und die hab ich auch aufgehoben, nur eben die davor sind was-weiß-ich-wo, und das wäre ja schade ums Geld, ist schließlich sehr viel gewesen in der "aktiven" Spangenzeit.

Wenn jetzt die 2 (alten) KFOs nicht mehr so gut auf mich zu sprechen sind (weil ich die Behandlung bei ihnen ja nicht weitergeführt hab, sondern gewechselt hab) können die dann verweigern, mir nochmal die Rechnungen (oder zumindest eine Aufstellung) auszudrucken, oder müssen die das machen, wenn man danach verlangt?

Und können die irgendwie tricksen, also z.B. eine Rechnung von 150Euro einfach untern Tisch fallen lassen? Blöde Frage, aber könnte ja sein, oder?

LG anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter den Tisch fallen lassen? Auf den Rechnungen steht das Quartal drauf, daran sieht man die Reihenfolge. Bei mir steht auch drauf die wievielte Abschlagszahlung das ist. Außerdem, mal ehrlich, warum sollte ein Arzt das machen? Nur weil Du den KFO gewechselt hast? Das passiert auch anderen Ärzten und normal sollten Deine Ärzte einfach drüber stehen.

Frag einfach ganz höflich nach einer Aufstellung und dann wirst Du sie sicher kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stell meine Frage mal hier, dann muss ich keinen neuen Threas aufmachen.

Wann gilt eine Behandlung als erfolgreich abgeschlossen?

Es ist nämlich so, dass meine Behandlung ca. 1 Jahr dauern wird und ich nächstes Jahr im Feb zu einem Auslandssemester starten werde und da wäre es ja toll, wenn ich das Geld von der KK wieder hätte.

Aber wann gilt die Behandlung als abgeschlossen?

Wenn man die Spange draussen hat oder z.B. erst nach der Plattenentnahme?

Und wie lange dauert es bis die KK die Kosten zurückerstattet nach dem Einreichen?

Vielen Dank schonmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... also die Behandlung ist erst abgeschlossen wenn der KFO das Ok gibt, ich hab jetzt im April erst meine OP vormir, meine Behandlung wird dann aber auch erst in ca. 2 jahren abgeschlossen sein. Die Rückerstattung dauert bestimmt erst ne Weile, weil die sicherlich erst alles hargenau Prüfen werden.

lg minni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das denke ich mir schon, wenn der KFO das Ok gibt.

Aber es geht mir eher um die Frage, ob die Behandlung z.B. nach Spangenentfernung abgeschlossen ist oder erst nachdem die Platten raus sind oder oder oder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OP Termin ist wahrscheinlich Aug/Sept.. Und im Februar geht mein Flug.

Hatte des dem KFO mitgeteilt und er ist zuversichtlich, dass es klappt. Gibt zwar keine Garantien, aber scheint nicht unmöglich :) also bin ich mal zuversichtlich mit hübschen Beißerchen nach down under zu starten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also meine Spange werde ich auch schon ca. in einem halben Jahr los sein inkl. der Platten aber meine Behandlung wird dann erst in ca. 1 1/2 Jahren komplett abgeschlossen sein! Das liegt an den ganzen Nachkontrollen noch und ob sich wirklich nichts mehr verschiebt und alles!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das merkst du daran, dass du beim Kieferorthopäden keine Termine mehr hast und dir eine Bescheinigung zugeschickt wurde, in der steht, dass die Behandlung im Rahmen des §29 Absatz 3 SGB V abgeschlossen ist.

Ohne diese gibt es auch kein Geld zurück.

Gruß Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja es ging auch nur um die Tatsache, ob die Plattenentfernung noch in die Behandlung fällt... Ist das sooo schwer zu verstehen? Dann würde sich ja die Kostenerstattung nochmal um fast ein Jahr hinziehen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das finde ich Ja nicht nett was du da schreibst..

dieses ist das so schwer zu verstehen..

ich kann es dir nicht sagen.. tut mir leid..

ich bin auch nicht allwissend!!!!!

Und so wie du das da geschrieben hast hast du es nicht in deiner ersten frage bzw ersten drei fragen gestellt..

du hast gefragt ab wann die behandlung abgeschlossen ist und steve hat dir gesagt ab da wo du das schreiben hast.. das beantwortet deine fragen die du da gestellt hast!!! das nur mal nebenbei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Behandlung vor einigen Monaten abgeschlossen.

Ich habe von der KFO-Praxis eine Bescheinigung bekommen über die erfolgreiche Beendung der Behandlung. Diese habe ich meiner Mutter gegeben und ich bin mir relativ sicher, dass sie auch nur diese Bescheinigung eingereicht hat, werde aber nochmal nachfragen. Letztens meinte sie jedenfalls dass die Bestätigung von der KK gekommen sei, dass sie den Betrag überweisen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch gedacht, dass man die 20% zurückerstattet bekommt, sobald die Spange draußen ist??????

Weil die Nachkontrollen können sich ja mind. um ein halbes Jahr noch hinziehen?

Meine Retainer würden 400Euro kosten, das würde ich halt gerne von dem Geld bezahlen, dass ich immer eingezahlt habe :(

Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die Behandlung erst als "abgeschlossen" gilt, wenn man keinen Termin mehr beim KFO hat??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für die Antworten!

@babyangelchen: du hättest ja auch nicht jedesmal antworten müssen bzw. die Frage war ja an alle und nicht nur an dich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab bei meiner Kostenabrechnung sogar ein kleines Special. Habe von meiner Krankenkasse (Technikerkrankenkasse) eine Kostenerstattung bekommen.

D.h. ich bekomme den Eigenanteil von 20% sofort wieder!

Warum das so ist weiß ich selber nicht. Bekomme weder Hartz IV oder ALGII noch verdien ich sonderlich schlecht. Habe des auch nicht beantragt oder so, die haben mir das von Anfang angeboten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke erstmal für die Antworten!

@babyangelchen: du hättest ja auch nicht jedesmal antworten müssen bzw. die Frage war ja an alle und nicht nur an dich :)

DAS DAS AN ALLE WAR IST MIR KLAR!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden