Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
dxo

Speed Brackets und Thermoelastischer Draht

Hallo.

Für Speed Brackets habe ich mich entschieden. Jetzt wurde mir vom Kieferorthopäden gesagt, dass dazu ein thermoelastischer Draht genommen werden soll. Der Kostet annähernd gleich viel wie die Speed Brackets. Ist ein Thermoelastischer Draht sein Geld wert? Was sind die Vorteile? Sind die dünner als konventioneller Draht? Und um wie viel Dünner? Lassen sie sich wirklich leichter Reinigen. Mein Eindruck ist, dass hier ein guter Zusatzverdienst für den Kieferorthopäden lockt ohne viel dahinter weil dann der Vergleich fehlt. Ich lasse mich gerne eines anderen belehren.

Vielen Dank vorab und viele Grüße

DXO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hai dxo,

ein thermoelastischer- bzw. pseudoelastischer Draht hat im Gegensatz zu Stahlbögen günstigere Materialeigenschaften. Stahlbögen üben am Anfang einen enormen Druck auf die Zähne aus. Zu hoher Druck macht nicht nur Schmerzen sondern kann auch zu Wurzelabbau führen.

Moderne Drähte haben eine viel geringere Spannung, diese aber wochenlang, so dass die Behandlung nicht nur schonender sonder auch etwas schneller abläuft. Stahlbögen verlieren diese Spannung sehr schnell.

Mit dem Verdienen hast du recht. Aber nicht der Kieferorthopäde verdient daran sondern der Hersteller der Drähte. Während ein Stahlbogen schon für 60ct zu haben ist kommen aktuelle Drähte auch mal schnell auf 40 Euro pro Stück. Begründet wird das mit der Herstellung und Entwicklung, ob das so ist....

Gruß Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die weißen Bögen auch in dieser "thermoelastischen" Variante erhältlich? Hier hab ich sie schon 1-2 Mal gesehen, ansonsten sehr selten. Ist das ein besonderer Hersteller?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und danke für die Antworten.

In der Zwischenzeit habe ich herausgefunden, daß ein thermoelastischer Draht in der Regel aus Nickel Titan besteht. Stimmt das? Sind da nicht allergische Reaktionen zu befürchten?

Grüße

DXO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sind da nicht allergische Reaktionen zu befürchten?
Nein, denn Nickel liegt hier in der sogenannten Nitinollegierung vor und es werden zu wenig Nickelionen abgegeben, als dass mit einer allergischen Reaktion gerechnet werden muss. Nitinol wird laut Studien als sehr biokompatibel eingestuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meines wissen nach kann es auch bei kleinsten Nickel konzentrationen zu allergischen Reaktionen kommen.

Ich habe mich für einen normalen Bogen entschieden. Nur die erste Nacht war schwierig, jetzt ist es ohne Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meines wissen nach kann es auch bei kleinsten Nickel konzentrationen zu allergischen Reaktionen kommen.

Das ist aber bei Schleimhaut eher selten, da diese nicht so sehr auf das Nickel reagiert. Das haben mir Hautarzt und KFO beide bestätigt.

Ich habe eine sehr starke Nickelallergie und trotzdem normal Metallbrackets im hinteren Bereich im OK und UK und auch normale Bögen. Bisher hatte ich keinerlei allergische Reaktionen.

Viele Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0