Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Keith Kiefy

Behandlung bei Unzufriedenheit zum selben Preis fortsetzbar

Hallo,

wenn der Kieferorthopäde die Behandlung beenden will und sagt, er sei mit dem Ergebnis sehr zufrieden, aber der erwachsene und Patient (Selbstzahler!) unzufrieden sind, weil die Zähne offensichtlich noch nicht gerade sind, muss die Behandlung dann zum selben Preis fortgesetzt werden?

Welche "diplomatischen Druckmittel" und Rechte hat da der Patient?

Liebe Grüße!!!

Keith Kiefy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das würde mich auch mal interessieren

(zum Glück hab ich die Zahnspange und div. Auseinandersetzungen mit KFO

schon hinter mir)

aber trotzdem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin kein Jurist, sondern gehe jetzt mal mit meiner Meinung an diese Sache ran. Es wird ja im Grunde ( sollte es zumindest ) alles schriftlich festgehalten, sowohl vor als auch während der Behandlung. Ich habe von meiner KFO einen genauen Heil und Kostenplan und so einen anderen Zettel auf dem genau steht wie es vor der Behandlung ist, was genau gemacht wird, welche Probleme entstehen könnten und wie man das lösen würde und das genaue Zielergebnis, dieser Zettel wurde von beiden "Pateien" unterschrieben. Ich bin der Meinung das man das genaue Zielergebnis was vorher "ausgemacht" war so auch genau prüfen lassen könnte, zumal ich auch alle Anfangsunterlagen mitbekommen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0