lydia

Sensibilitätsstörungen?

Hallo,

hab ein bissle was im Netz über die Le-fort-1-Osteotomie zu recherchieren versucht.

Hab auch was gefunden:

Da stand, dass in der Regel bei dieser Methode die Sensibilität der Oberkieferzähne verloren geht, weil die zuführenden Nerven durchtrennt werden. Zwar stand da auch, dass die Vitalität erhalten bleibt und die Sensibilität in den meisten Fällen nach Wochen zurück kommt, trotzdem musste ich schlucken.

Kann jemand darüber was erzählen? und vielleicht bissle Entwarnung geben?

Gruß Lydia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi lydia,

da hast du korrekt gelesen: vitalität bleibt, sensibilität ist vorübergehend weg. und sie kommt tatsächlich wieder, und das mit sehr hoher wahrscheinlichkeit.

bei mir war sie nach beiden op's (gne und bimax) weg, und jedesmal war sie nach ca. nem viertel jahr wieder da. mach dir darüber also keine sorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lydia!

Kann dich beruhigen: die Sesibilität war nach meiner OK-OP weg, nach wenigen Tagen war aber alles so wie vorher - war echt überrascht, wie schnell das ging!

Schönes Wochenende, Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau das sind sensibillitätsstörungen, man spürt entweder gar nix ,es ist alles taub, oder man hat ein dumpfesgefühl!

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

ich hab bis heue noch nicht das volle Gefühl im Gaumen und in den Zähnen zurück. Meine OP ist nun über ein Jahr her. Aber mit jedem Monat merke ich, auch heute noch, wie das Gefühl immer und immer mehr zurück kommt. Also nicht direkt nach der OP erschrecken wenn da nix ist.

LG

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Vreni.

oh, das hört sich widerum net so toll an...:roll:

aber ich hoffe für dich, dass sich das Gefühl wieder einstellt..

oh, wenn mir das nach der OP passieren sollte, werden mir meine Eltern den Kopf abreißen, weil sie mich davor gewarnt hatten. Um den Punkt streiten wir öfters, weil die Angst groß ist, dass mir irgendwas passieren könnte.-->eben die Sensibilitätsstörungen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Lydia,

klär deine Eltern doch ein wenig darüber auf, was du für Probleme bekommen kanns wenn du die OP nicht machen lässt.

Ich glaub auch ich kann mich heute mit dem geminderten Gefühl besser Anfreunden als an den Gedanken mit 60 vielleicht gar keine Zähne mehr im Mund zu haben:|

Bezieh deine Eltern etwas in den Ablauf mit ein, erzähl ihnen von deinen Arzt besuchen... letztendlich wollen sie ja auch nur dein bestes. Und wenn sie dann nach der OP (oder sagen wir mal ein paar Wochen danach) dein Glück sehen ist alles hoffentlich vergessen...

LG

VRENI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, dann kommt nur der Kommentar, dass ich mit 60 eh meine Dritten habe. :roll::mrgreen:

Die Bedenken würden trotzdem auf Seiten meiner Eltern bleiben.

So sind sie halt, die lieben Eltern.

Ich kriege in dem Sinn keine Unterstützung, dass sie mir sagen, ja, mach es. Das ist zwar schade, aber das ist nun mal so. Dafür klären sie das ganze Zeugs mit der Versicherung und Co, da ich noch bei ihnen versichert bin.

Immerhin, das verwehren sie mir nicht!:-|

Grüßle aus dem kalten Süden Deutschlands

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lydia,

ich wollte nur kurz eine Anmerkung zum Thema dritte Zähne machen.

Mir hat vor einigen Jahren ein Chirurg erklärt, daß bei mir im Alter keine Prothesen eingesetzt werden könnten, eben wegen der starken Progenie.

Das hat unter anderem auch den Anstoss zum Beginn der ganzen Behandlung und der OP gegeben.Ich habs ihm mal so geglaubt!

LG

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Smexi,

bin fast 23, hab in nem Monat Geburtstag. Also noch eines der jüngeren Küken hier:smile:. Und du?

Meine OP steht noch etwas aus. Meine Eltern haben jetzt schon Panik. Werde nächstes Jahr Abitur machen u wir hoffen, dass die OP nicht in meine Abi-Vorbereitungen reinfällt...

Na dann wünsche ich dir viel viel Erfolg, dass alles reibungslos verläuft!!!

und dass das Kauen schnell wieder funktioniert, ohne dass die Sensibilität verloren geht...

@Vreni:

hm, wenn nix ne Prothese hält, bleibt noch das Zahnimplantat. Aber warum sich mit 80 dafür quälen, wenn man es in jungen Jahren schon kann;-).

Ich denke, unglücklich wird man mit so ner Kiefer-OP net.

lg Lydia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Wie ist das eigentlich nach einer Bimax-OP mit dem Gefühl in der Zunge? Ich hatte nach dem Entfernen der Weisheitszähne eine Woche lang eine taube Zunge und auch keinen Geschmackssinn. Kam zum Glück dann aber wieder und ist jetzt wieder ganz normal. Kann das bei einer Bimax auch passieren?

Fände das ziemlich doof, wenn man schon nur Pudding und Suppe essen kann und das dann auch noch nach nix schmeckt!

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden