Janine67

op - Bimax - 01.01.2009

193 Beiträge in diesem Thema

Nun ist es also Anfang April bei mir so weit, dass mein Ober- und Unterkiefer verlagert wird. Seit Dezember 2008 befinde ich mich in der präoperativen Phase. D. h., dass mein Ober und Unterkiefer für die OP vorbereitet wird und ich derzeit Termine für Eigenblutentnahme, Kieferabdrücke, Splint Anfertigung u. Vorbesprechung in den nächsten zwei Monaten wahrnehmen muß. Ausserdem habe ich noch eine Wurzelbehandlung Ende Februar.

Hinzu kommt, dass ich aufgrund des kalten Wetters im Moment ständig erkältet bin -mal mehr und mal weniger-, und sich daher mein Imunsystem bis zur OP noch stabilisieren muß. Doch genügend Eisen und gesunde Ernährung werden mich sicher schon rechtszeitig zur OP wieder auf Trab bringen. Da bin ich zuversichtlich.

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Janine,

wünsche Dir alles Gute und drücke fest die Daumen für die OP! Wo läßt Du operieren? Habe mir sagen lassen Kiwi wirkt Wunder von wegen Erkältung und Immunsystem. Probier´s doch mal aus. Schaden kann es auf keinen Fall:-D

Grüße

Strubbel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janine,

du kannst deine körpereigenen Abwehrkräfte auch mit Zink-Tabletten stärken.

Mir helfen die echt gut und ich bin nicht mehr ganz so oft anfällig für Erkältungskrankheiten! Probier die einfach mal aus, gibts auch in Drogerien.

Am besten ist die Zusammensetzung: Zink (15mg) +Histidin+Cystein.

:-D

LG + bis bald

Lenchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle zusammen! ;-)

Ich bin auch sehr anfällig für Erkältungen und trinke jeden Tag ganz brav ausgepresste Zitronen und Orangen. Außerdem habe ich vorbeugend Medikamente zur Stärkung des Immunsystems eingenommen... Ich hoffe, das reicht! Gut, dann werd ich das mit den Kiwis zur Sicherheit auch noch probieren ;-) Bei der momentanen "Grippewelle" ist es ja nicht gerade einfach, so fit zu bleiben...

glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Drei:-D,

danke für die Tipps, um meine Erkältung in den Griff zu bekommen und mein Immunsystem zu stärken.

Ich selbst trinke derzeit täglich ein Glas Zitronensaft, gehe regelmäßig in die Sauna und mache lange Spaziergänge.

Kiwis sind wegen des hohen Vitamin C Gehaltes gesund. Ich mag nur leider keine Kiwis.

Mit Zink oder anderen Vitamintabletten aus Reformhäusern oder Supermärkten habe ich es mal vor Jahren ausprobiert und nicht vertragen. Mein Körper reagiert dann sofort mit Allergien. Seitdem weiß ich aber, dass ich mit Mengen von jeglichen Arten von Vitaminen und Mineralien sehr aufpassen muß, ob in Form von Tabletten oder auch in der Ernährung.

Demnächst werde ich meine Blutwerte mal überpüfen lassen und eine optimale Ernährung starten, um meine Blutwerte bis zur OP bzw. Eigenblutentnahme zu optimieren. Mein Allgemeinmediziner hilft mir dabei sicher.

Meist habe ich Probleme mit dem Cholesterinspiegel, aber das liegt an der vielen Schokolade und dem Marzipan, welches ich immer so gern in den Wintermonaten esse. Naja, irgendein Laster muß man ja haben.

Dir Marley wünsche ich alles Gute für Deine OP am 3. Februar. Ich drück Dir die Daumen.

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen, da bin ich endlich mal wieder.

Es sind jetzt noch sechs Wochen bis zur OP und ich bin irgendwie schon ganz schön aufgeregt. Heute wurde noch bei mir eine Wurzelbehandlung gemacht, wo vor ich ziemlich Bammel hatte. Doch bis jetzt habe ich noch keine Schmerzen, und ich hoffe, dass das auch so bleiben wird. Die Zahnärztin hat mir ein antbakterielles Mittel gespritzt, damit sich das Ganze nicht entzündet. Anfang März muß ich deswegen dann nochmal hin.

Was meine Erkältung der letzten Wochen angeht: SIE IST WEITESTGEHEND VORBEI !!! JIPPY!!!

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr,

jetzt sind es noch zwei Wochen bis zu meiner OP und ich bin ganz schön nervös irgendwie. Das Blöde ist, dass ich seit Anfang der Woche eine Nebenhöhlenentzündung habe und nun die Eigenblutspende einige Tage verschoben wurde. Ich hoffe nur, dass der OP Termin nicht verschoben wird:sad:. Gestern war ich nochmal bei meiner Zahnärztin, die mir die Zähne gründlich gereinigt hat und das Medikament in den wurzelbehandelnden Zahn ausgetauscht hat. Ab Montag habe ich dann die Termine beim KFC und KOP. Drückt mir die Daumen, dass die OP wie geplant stattfinden kann.

lg, janine67

P.S.: Unter "Bilder" habe ich mal ein Anfang März 09 aufgenommenes Foto hineingestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi:-P , da bin ich wieder mit Neuigkeiten.

Ich war heute beim KFC. Es wurden Abdrücke gemacht, dann wurde alles vermessen, Fotos von meinem Gesicht frontal u. seitlich, sowie die Zähne, wie sie derzeit aufeinander beißen. Schließlich wurde dann noch ein Röntgenbild gemacht.

Gut fand ich, dass ich vor Beginn und am Ende der Behandlung den Arzt all meine Fragen stellen konnte.

Eine der Fragen war, wieviele mm nun mein OK und UK verlagert werden und was mit meinem Kinn und meiner Nase gemacht werden muß.

Prompt bekam ich folgende Antwort:

Der OK wird sehr wahrscheinlich um circa 0,5 cm nach oben versetzt und der UK wird um circa 0,8 cm bis etwa 1,0 cm nach vorne versetzt und um crica 0,2cm nach links geschwenkt.

An meinem Kinn muß zum Glück nichts verändert werden und auch meine Nase bleibt wie sie ist. Es wird sich nur rein optisch etwas ändern, aber nur sehr gering.

Das mein UK tatsächlich so viel zurück liegt hat mich etwas geschockt, aber nun gut, da muß ich durch.

Gespannt bin ich, wie sehr sich mein Gesicht samt Nase letztlich dann verändern wird.

Was ich noch erfahren habe: es werden 3 Splints gemacht. Einer beim KFO, ein zweiter Splint beim KFC und dann noch der OP Splint. So habe ich ihn jedenfalls verstanden. Ist das immer so?

Was ich noch erfahren habe: Meine OP wird definitiv am 6. April stattfinden.

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo janine67

na dann wünsch ich dir alles gute für die op. du hast ja eine ähnliche geschichte wie ich, bin gespannt auf das ergebnis.

toi toi toi

sambamaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi :-P

nun weiß ich seit heute mehr über den Splint als bei meinem letzten Eintrag;-)

Ein Splint vom Kieferorthopäden ist dafür da, dass sich der Biss in der Zeit zur OP nicht mehr verschiebt.

Den werde ich nun am 1. April bekommen und darf ihn nur zum Essen oder Trinken herausnehmen.

Was allerdings den Splint 2 und 3 vom Kieferchirurgen angeht, so weiß ich auch heute noch nicht wirklich, welchen Nutzen Splint 2 und 3 haben.

Wie es mir sonst geht:

Heute war ich nochmal bei der Massage für die Mundmuskulatur bei meiner lieben und ich finde sehr kompetenten Physistherapeutin. Die Massage ist zwar etwas unangenehm, aber sehr hilfreich. Kurzum: ich fühle mich prima trotz der Aussicht, das ich morgen für die zweite Blutkonserve spenden muß. Aber zum ängstlichen Zittern ist auch noch kurz davor Zeit.

bis demnächst, lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So! Die Eigenblutspende habe ich also gut überstanden. Ich kam mir heute dort vor, als wäre ich irgendwie ein ganz besonderer Fall, weil sich alle Ärzte und 4 Schwestern dort liebevoll nur um mich kümmerten. Ansonsten gab es gerade keinen weiteren Patienten -und das an der MHH-.Da fühlt man sich doch gleich gut und die Ängste verschwinden.

Mein Blutdruck ist jetzt besser als heute morgen und ich bin froh, diesen Teil schon einmal abschießen zu können.

lg,janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich wieder ;) und zurück vom KFC.

Es sind nur noch wenige Tage bis zum 6. April, also der Countdown fängt bald an zu laufen.

Der Spint des KFC ist heute angepasst und die wichtigen OP Formalien, sowie weitere Fragen von mir beantwortet worden.

U. a. die Fragen, welcher Splint, wann bei mir im Einsatz sein wird.

Hier nun die Antwort:

Der 1. Splint, der mir zuerst eingesetzt wird, ist der Splint vom KFO. Diesen werde ich dann auch am Anfang der OP noch tragen.

Nach der OP dann kommen Splint 2 für den Oberkiefer und Splint 3 für den Unterkiefer zum Einsatz, die ich dann an die 5 Wochen oder länger tragen muß. Das sogenannte Klammern wird bei mir dann auch gemacht, damit sich nach der OP nix verschiebt . D. h., ich bekomme viele viele Gummies von Ober- zu Unterkiefer gespannt:-( .

Aber um das ganze mit Humor zu sehen: "In der Zeit nach der OP wird kein einziger Mann von mir behaupten können, dass ich zu viel reden würde. Und sicher kann ich ganz toll zuhören. Da soll einer noch sagen, man würde sich nicht verstehen;) "

Eine Magensonde werde ich nicht bekommen. Jedenfalls nur, solange ich unter Narkose sein werde.Darüber bin ich sehr froh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das ist doch schön das du jetzt mehr weißt! Bald hast du es geschafft. :-P Vor einer Magensonde habe ich die meiste Angst!! Aber bis zu meiner OP ist ja noch ne Weile.

Wieso ist es eigentlich so unterschiedlich das manche ´ne Magensonde bekommen und andere nicht??????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sternchen!

Die Magensonde hat jeder während der OP drin und das muss auch so sein, denn herunterglaufenes Blut kann nicht abgebaut werden und es kann später zu Übelkeit führen. Die Magensonde ist in diesem Fall einer OP nicht zur Enährung sondern zum Absaugen des Blutes während der OP!

In manchen seltenen Fällen, wo viel Blut hinunterlief bleibt die Magensonde auch nach der OP noch und wird später im wachzustand erst gezogen. In anderen Fällen wird sie direkt nach der OP, wo der Patient noch schläft gezogen.

Dies war meine Bedingung für meine 3 Operationen und ich wachte bisher immer ohne Magensonde auf und ohne Übelkeit! Denn genau wie du, hatte ich vor dem Ziehen der Magensonde am meisten Angst!

LG

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tanja,

mein KFC sagt nein. Aber ich werde ihn dank dir nun nochmal mit meiner Magensonden Frage bombadieren.Ich bin sicher er wird sie beantworten.;)

lg, janine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöle;)

Heute ist der letzte Montag vor meiner großen OP und ich habe ab heute Urlaub. Als ob ich es bestellt habe, scheint die Sonne und die Wetterprognosen sind vielversprechend für die nächsten Tage. Mal sehn, was ich also so spontan täglich auf die Beine stellen werde. Heute werde ich mich erst einmal mit Freunden treffen und den Urlaub einläuten, etwas gutes essen und auf mein Wohl trinken:-P .

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nabend,

den letzten Dienstag prae OP habe ich mich vom gestrigen Abend erholt, lange geschlafen und einen kleinen Spaziergang gemacht. Am Abend hat mich dann noch meine liebe Physiotherapeutin massiert und mir eine Fangopackung für den Nacken spendiert.

Morgen werde ich dann den Splint beim KOP eingesetzt bekommen und leider werden noch einige Häkchen angebracht :cry:

Naja, ich lass mich überraschen und werde berichten, bis dann, lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Magensonde hat jeder während der OP drin und das muss auch so sein, denn herunterglaufenes Blut kann nicht abgebaut werden und es kann später zu Übelkeit führen. Die Magensonde ist in diesem Fall einer OP nicht zur Enährung sondern zum Absaugen des Blutes während der OP!

ui das ist gut zu wissen ... dann muss ich auch noch mal nachfragen weil von einer magensonde hat mir bis heut noch keiner was erzählt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tagchen,

heute am Mittwoch vor der OP war ich nun beim KOP, der mir meinen Splint eingesetzt hat und auch gesagt hat, wozu dieser Splint vom KOP da ist.

Also: Der Splint (ich nenne ihn Nummer 1) des KOP`s ist dafür da, die Kiefergelenke in die optimale Position zu bringen.

Seit heute soll ich diesen Splint möglichst einige Stunden am Tage oder in der Nacht tragen. Mal sehn, wie es mir damit geht.

Häkchen habe ich heute auch noch viele viele kleine am OK und UK für die postoperative Verdrahtung bekommen. Eigentlich dachte ich, dass die Dinger mehr stören würden, aber dem ist zum Glück nicht so; jedenfalls noch nicht.

So, und nun genieße ich das schöne Wetter weiter und sicher auch gutes Essen ;).

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, da bin ich wieder;)

Am heutigen Donnerstag war ich ein letztes Mal vor der OP beim KFC, der sich ganz genau den Splint des KOP`s angesehen hat und mir die schwierige Frage stellte, ob ich so mit der BissPosition des Splint selbst zufrieden bin. Das ist schon eine wirklich schwierig zu beantwortende Frage für mich, wenn man bedenkt, dass ich die ganzen Jahre über meinen zu weit zurück stehenden Unterkiefer meistens nach vorne geschoben hatte, um den Mund zu schließen. Nun habe ich zum Glück noch etwas Bedenkzeit bekommen und soll den Splint so oft es geht tragen.

Letztlich wird dann noch in der OP genau die Position angeschaut.

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, da bin ich nochmal kurz am Samstag vor meiner OP.

Gestern hatte ich die Voruntersuchung im Krankenhaus und Montag in der Frühe ist es dann soweit.

Meinen Splint habe ich in den letzten Tagen fleißig Tag und Nacht getragen und mich einigermaßen mit der Position angefreundet. Allerdings habe ich immer das Gefühl, dass ich mit meinem UK gern weiter nach hinten möchte.Naja, mal sehn was der KFC dazu sagt. Ausserdem wird ja in der OP noch die Position genaustens angesehen.

Mein Köfferchen ist schon fast fertig gepackt und der morgige Sonntag vor der OP wir ein Tag voller Entspannung. Meine Aufregung hält sich zum Glück noch in Grenzen.

Demnächst stelle ich dann meinen OP Bericht hier hinein. Also bis dann post OP.

Ich bin dann mal weg:smile:

lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Janine,

Ich wünsche Dir viel Glück für Deine OP, das Du es gut verkraftest, alles gut läuft, und das Ergebniss so wird wie Du es Dir vorstellst!

Und natürlich wünsche ich Dir auch einen angenehmen Krankenhausaufenthalt, meiner war ja eher grauenvoll, das wünsche ich keinem...

Bis dann mal wieder in einigen Tagen oder so...

Herzliche Grüße

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janine,

werde am montag ganz DOLL an dich denken und drücke dir ganz fest die daumen, dass die OP gut verläuft! wir sehen uns auf jeden fall im krankenhaus ... bis in wenigen tagen, fühl dich noch einmal von mir gedrückt! :-P

herzliche grüsse

elena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden