su.sa-bu

Rotor Stripping

Hallo,

bei meiner 12 Jahre alten Tochter soll demnächst eine Rotor Stripe Behandlung gemacht

werden um Engstände zu verändern.

Wer hat Erfahrung damit gemacht?? Ich habe Bedenken, das die Zähne langfristig darunter

leiden und kariesanfällig werden.

Wie lange wird das Stripping schon durch geführt?

Die Alternative zum Stripping wäre Zähne ziehen...

Ich freue mich auf Zuschriften,

Susann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

lass dir vom behandelnden Arzt sagen, mit welcher Methode er abschleifen will!

Es gibt nicht nur die Alternative Zähne ziehen -> bei einem Engstand wird eigentlich meistens eine Gaumennahterweiterung gemacht! Käme das bei deiner Tochter infrage?

Ich habe schon von einigen Leuten gehört, die durch das Strippen Karies bekommen haben (genau an den Stellen, wo gestrippt wurde). Wichtig bei der Sache ist, dass nur ganz ganz wenig pro Zahn abgestrippt wird!!

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

vielen Dank füßr deine Antwort.

Mir wurde von einem anderen Arzt gesagt, das das manuelle Stripping am

schonensten ist.

Aber mir stehen als Zahngeschädigte allein schon bei der Vorstellung die Haare

zu Berge...

Vielleicht ist ziehen ja doch die bessere Alternative.

Werd mich mal über die Gaumenahterweiterung aufklären.

Lg, Susann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde auch gestrippt, ich kann nicht von einer negativen Veränderung Sprechen.

Sussan, guck mal hier, da findest du noch einiges darüber...

Gruß

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann auch nichts negatives dazu sagen, wobei bei mir per Hand gestrippt wurde und nicht mit so einer Maschiene.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Susann,

sei mir jetzt nicht böse, denn ich meine es auch nicht so, aber:

Aber mir stehen als Zahngeschädigte allein schon bei der Vorstellung die Haare

zu Berge...

Vielleicht ist ziehen ja doch die bessere Alternative.

Erstes und 2. Zitat widersprechen sich m.M. nach extrem! Zähne ziehen würde ich als Mutter wann immer möglich vermeiden! Sollte durch das Strippen tatsächlich ein Zahnschaden entstehen der extrem stark ist, könnte man immernoch ziehen. Aber das glaube ich nicht, weil das Strippen innerhalb eines bestimmten Bereiches wohl wirklich nicht schädlich ist. Ich würde immer das Strippen, dem Ziehen von gesunden Zähnen vorziehen. Immer. Aber das ist nur meine Meinung.

Werd mich mal über die Gaumenahterweiterung aufklären.

Aufklären ist immer gut. Du wirst sehen, das auch das eine Sache ist, die Du Deinem Kind nur äußerst ungern "antun" wollen würdest.

Ich habe auch Kinder. Mein Sohn ist 7 und eine GNE oder das Ziehen von gesunden Zähnen, wären für mich die alller-allerletzten Alternativen.

Als Tip noch: google doch mal nach der Seite "sanfte zahnklammern.de". Das öffnet in mancherlei Hinsicht die Augen. Grad bei der Behandlung von Kindern. Aber auch da sei Vorsicht geboten, weil einige Dinge auch da kritisch betrachtet werden im Web. Man muss abwägen.

Nur noch soviel: Eine GNE verringert in jedem Fall die Lebensqualität, während man sie drin hat und behindert in einem nicht unerheblichen Maße die Nahrungsaufnahme. Ein Erwachsener kann damit sicherlich noch besser umgehen als ein Kind.

Du wirst sicher mit einer guten Beratung die richtige Entscheidung treffen.

Ganz liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden