Chris80

"Heute geht es los" - 03.03.09

367 Beiträge in diesem Thema

So nachdem ich hier alle mit den Bracketfragen und -werbungen genervt habe, geht es bei mir Anfang März auch los. Zunächst eine Woche die Separiergummis, auf die mich ganz besonders "freue", und dann in OK und UK Brackets mit thermoelatischen, hellen Bögen. Von den weiß Beschichteten hat mir der KFO abgeraten.

Also der 29. Geburtstag dann mit "Winterreifen", In-Ovation-C oben und unten (jeweils von 5er bis 5er) gefeiert. Prösterchen.

Ich weiß nicht, in wie weit man hier konkret mit Ärztenamen schreiben darf, ich bin aber sehr froh, durch dieses Forum auf meinem KFO in Stgt aufmerksam geworden zu sein. Er ist nicht nur spezialisiert auf die Erwachsenenbehandlung, hat auch eine sehr angenehme Art, wirklich alle akuten Fragen zufriedenstellend zu beantworten und das Team ist sehr nett. Auch ich habe mir ja mehrere Meinungen eingeholt, hier war das Gefühl gleich so, dass ich hätte starten wollen. Zuletzt hatte er auch mein "Wunschbracket" sogar da und Erfahrungen damit. Viele Diskussionen und Suchen blieben mir so erspart im Vergleich zu anderen. Ich muss keine Kompromisse eingehen, für die ich dann noch zahlen soll.

Ich habe es mir angewöhnt, zu solchen Terminen meine Fragen vorher in Ruhe aufzuschreiben, da ich beim Zahnarzt auch ständig vergesse, einige Dinge zu erfragen und dann nochmal anrufen muss, oder auf den Folgetermin warten muss.

Behandlungsdauer: geplant sind zwölf Monate bis Bimax. Auch dort hatte ich Glück, der KFO und der Chirurg sind sogar befreundet und haben schon (Zitat) "viele schöne Ergebnisse hinbekommen". Somit hoffe, dass sie sich gut zuarbeiten, wovon ich nur profitieren kann. Der Chirurg ist ein ehem. Marienhospitalchirurg (Stuttgart).

Er operiert den Patienten schräg liegend, wodurch bei ihm Schwellungen vergleichbar geringer ausfallen (so zumindest die Theorie) aufgrund niedrigerem Blutdruck während der OP im Kopf. Patienten werden nach der OP nicht verschnürt.

Zum Marienhospital gehe ich dennoch für eine zweite Beratung, kann ja nicht schaden.

Weißheitszähne müssen für den KFO nicht extrahiert werden. Er bat mich allerdings, die Entscheidung dem Chirurg zu überlassen, denn er brauch den Platz hinten. Warum trotz OK-Vv oben Weißheitszähne gezogen müssten, beantwortete er damit, dass sie sich ggf. aufgrund des fehlenden Gegenspielers unten falsch entwickeln und stellen könnten. :-|

Bezüglich meiner Zahnhälse, die zwar schmerzfrei sind, aber eben teilweise frei liegen - mehr, als in meinem Alter gewöhnlich - meinte der KFO, dass sich dieses Problem entgegen meiner Befürchtung eher verbessern würde und der Zahnfleischrückgang mit der Zahnfehlstellung direkt zusammenhängt. Verbessern im Sinne von nicht weiter verschlimmern/wanderndes Zahnfleisch.

Ich hoffe jetzt einfach auf meinen Mut, Durchhaltevermögen und ein schönes Ergebnis. Da ich schonmal mit Verdacht auf Hirntumor im Krankenhaus lag, weiß ich, was Kopfschmerzen sein können. Ich glaube, das wird so schnell nicht übertrumpft ;-)

ps: ich versuche, die nächsten Berichte kürzer zu halten, versprochen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Chris,

ist schon ein schönes Gefühl, die Zahnspange bald endlich zu bekommen oder?? Bei mir ist von der Diagnose zur Zahnspange jetzt schon fast ein Jahr vergangen. Ich bekomme meine Spange vermutlich zur gleichen Zeit wie Du. Meine Weisheitszähne müssen auch nicht extrahiert werden. Das finde ich schon sehr angenehm. Es reicht ja auch irgendwann.

Wünsch Dir noch einen schönen Tag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chris,

nun gehts dann bald los, was? :-D

Hatte dir ja schon bezgl. der In-Ovation geschrieben. Hab mal grad meine Geschichte rausgekramt und wenn du magst, kannst du sie dir dort mal in Natura anschauen: Zu meiner Geschichte

Gute Fotos findest du auf Seite 4.

Ich wünsche dir alles Gute! Ich bin immernoch sehr glücklich über meine Wahl der Brackets und hoffe, du wirst es auch sein!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ja Dankesehr :)

Ich genieße schon die Mahlzeiten mit harten Krusten uä, man muss sich ja dann teilweise verabschieden. Wenn das Timing weiterhin passt, beginne ich dann auch den neuen Job mit Brackets. Ich wollte, dass die neuen Kollegen mich von Anfang an damit kennen lernen.

Bin mal gespannt auf die Separiergummis, ich hoffe, nicht soviele und nicht soviel Theater :-|

@Zerlina: wieso hat es bei Dir so lange gedauert bis zum Start? Hat die Krankenkasse sich soviel Zeit gelassen?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe meinen Behandlungsplan bekommen und versuche mal, die nicht selbsterklärenden Worte zu "dechiffrieren". Sollte ich dabei falsches und dummes Zeug schreiben, dürfen mich die Fachleute gern verbessern und bei meinen "??" ergänzen, Danke. :)

Diagnosen

KIG-Einstufung: M4

OK: Kieferexpansion mit engstehender Protrusion (= nach vorn kippende/stehende Frontzähne, lückig), Mesialwanderung (= nach vorn/zur Mittellinie gewandert), Kontaktpunktabweichungen, Rotationsfehlstellungen, Lücken

UK: the same

Bisslage

Angle-Klasse III, Mesial-Bisslage recht bei 1Pb (??), Mesial-Bisslage links bei 1/2Pb.

Mandibuläre (Unterkiefer) Mittellinienverschiebung nach links, Overbite (vertikal) -1mm, Overjet (saggital) 3mm (zum Verständnis, ein Bild: Overbite und Overjet)

FRS: Skel Klasse III, WITS: -8mm (??), Basale Relation: offen, NL-ML: 31,0° (??), Wachstumstyp: moderat NSL-ML: 34,0° (??)

Therapie(n)

OK: Beseitigung des Kreuzbisses, Lückenschluss, Front retrudieren (= zurückkippen), torquen (= Wurzelbewegung, Zahnkrone bleibt in Stellung) und ausrunden; Schließen der Diastema mediale (= Frontzahnlücke)

Angulationskorrekturen (= Korrektur des Anstellwinkels von Schneide & Zahnoberfläche), Derotationen. Schließen des offenen Bisses.

Extraktion 18, 28 (naja, abwarten)

UK: kieferorthopäd. Lückenschluss, Front retrudieren, torquen und ausrunden. Angulationskorrekturen, Derotationen, Schließen des offenen Bisses

Extraktion 38, 48 (naja, abwarten pt. II)

Die vertraglichen Leistungen belaufen sich auf (gerundet) 2.700€, die 20% davon zunächst durch mich. Hatte mir größeren Zahlen gerechnet.

---

Bei der ganzen Liste fragt man sich "was ist eigentlich korrekt in meiner Fresse?" Hmm, zumindest kariesfrei :mrgreen: War heute bei meiner Zahnärztin zur Konrtrolle, die mich bat, mit den Brackets vorbei zu schauen, wenn ich sie habe. Sie kannte sie nicht und machte nur große Augen. :223:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

boar ich bin immer neidisch und wütend zu gleich das ihr alle euren behandlungsplan habt und ich kriege keinen..

ich habe schon so oft nachgefragt aber die meinen immer die haben den nicht da aber woher wollen die das dann alles wissen was gemacht werden soll??

:( bin verzweifelt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir meinen von der Krankenkasse schicken lassen mit der erneuten Kostenzusage. Ruf' die einfach an, die scheinen aus der Sache kein Geheimnis zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe da gefragt die frau hat gesagt die können mir nur die zusage nochmal schicken..

verstehe das nicht am donnerstag kommen bei mir die bänder im ok mit quadhelix ich frage dann einfach noch einmal danach..

was wenn ich das nicht bekomme??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den aktuellen Kostenplan erhalten. Entgegen der Info, die ich hier mal gelesen habe, wird der Kassenanteil bei ("nichtvertraglichen") Brackets, Bögen und Brackets Entfernen doch angerechnet, sollte uns freuen.

Wenn die Zahlen stimmen, ist der Kassenanteil für 20 Brackets 271,62€ für das Entfernen von 20 -> 90,54€ und die Standardbögen á 24,14€

Also ich kriege oben und unten jeweils von 5er bis 5er die Inovation-C, pro Stk. 28,xx€ berechnet. Er rechnet mit 6 Bögen thermoelastisch, ungeteilt +2 Zusatzbögen derselben Art. Das einzige, was sonst noch erscheint, ist die Tiefenfluoridierung.

Was mich wundert, dass die Kauanalyse nicht aufgeführt wird, die wollten mir die anderen KFO alle berechnen. Soweit ich weiß ist das genauso wenig eine Kassenleistung wie die 3D-Analyse, Retainer, Reinigung, Versiegelung?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Chris,

stimmt wirklich mein Termin ist am 05.03. :-) also haben wir ziemlich gleichzeitig unsere Zahnspangen. Ich habe ja schon einen Teil Zahnspange auf den Schneidezähnen und hoffe, das ich dann auch einen neuen Bogen bekomme der nicht ganz so auffällig ist. Mein jetziger ist glänzend Metall. Harmoniert echt gut mit den Kerakmibrackets.

Vom Termin mit dem KFO und KFC hat es ca. 10 Wochen gedauert, bis die Zusage kam, aber es war ja auch noch Weihnachten dazwischen. Vielleicht arbeiten die dann alle ein wenig langsamer

LG

Dinah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Dinah,

dann sollten wir - sobald bestückt - mal Bilder zeigen. Ein Wettrennen muss nicht sein, da würde ich mir Angst um die Wurzeln machen. Das werde ich meinem KFO auch sagen. Mir ist es ehrlich gesagt wurscht, ob es 1-2 Monate länger dauert, wenn dafür die Wurzeln behutsam bewegt werden. "Torquen" steht ja auf dem Programm bei mir.

---

Da ich heute zu einer zweiten chirurgischen Beratung war, konnte ich bei der Gelegenheit auch die Bilder mal auf meinen Rechner packen, im Bilderforum werde ich sie mal laden.

Sie stammen vom Anfang Dezember. Und meine braven Weisheitszähne sind zu sehen, von denen ich bald leider verabschieden muss, die Gewissheit habe ich jetzt. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schnief ich bekomme meine brackets erst am 2.4 :( aber dafür habe ich jetzt schon quadhelix und bänder im ok :(

aber wir sind trotzdem nicht weit auseinander :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So das Spammen hat mal ein Ende. Hier geht's um eine tragische Spangengeschichte ;-)

wie war es eigentlich im Marienhospital?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich ehrlich sein soll: ich bin froh, vorher bei einem anderen Chirurgen gewesen zu sein. Herr. Dr. Z. hatte nichtmal eine halbe Stunde Zeit.

Die "Informationsflut" war eher mager.

Als einziger Chirurg schlägt er auch eine Verkleinerung der Zunge vor. Die ist ziemlich groß und ganz offensichtlich auch an meinen Lücken Schuld. Dem Verkleinern werde ich allerdings nicht zustimmen. Meine Geschmacksnerven zum Genießen bringe ich nicht in Gefahr.

Logopädie könnte eine Lösung sein, um mein falsches (viszerales) Schluckmuster zu korrigieren. Ich lege die Zunge dabei nicht zwischen die Zähne, sondern gefährlich nah dahinter. Und die Zunge ist wirklich nicht klein Zitat Dr. Z. "ja, ist auch ein ordentlicher Oschi".

Worin sich die Äußerungen zum ersten Beratungstermin sehr unterscheiden: es wird fünf Wochen krank geschrieben grundsätzlich und der Splint soll ebenso so lange getragen werden. Klingt mir vergleichsweise viel.

Ich denke, ich bleibe bei meiner Chirurgen Entscheidung und gehe nicht ins Marienhospital.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warst Du fünf Wochen krank geschrieben nach der OP?

5 Wochen vom KH und dann noch 2 vom KFO, war allerdings Berufsbedingt

ich hatte den Splint auch 5 Wochen drin was dort bei mehrgeteilten OK wohl normal ist

damit kan man aber leben:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So kleines Update:

02.03.

prof. Zahnreingigung, viel Lob bekommen. Da freut man sich.

Ein kleiner Tip, falls nicht ohnehin bekannt: empfindliche Zahnhälse kann man sich vor der Reinigung mit einem Lack desensibilisieren lassen. Das hat wirklich prima funktioniert, riecht etwas nach Klebstoff, hilft aber wirklich gut. War meine einzige Sorge vor der Reinigung. Hatte sie auch extra morgens mit Meridol geputzt, das Zeug hilft bei mir sehr gut.

03.03.

4x2 Separiergummis drin, ich bin "blau" im Mund. Leichter Druck bislang, mal schauen wie die nächsten Tage werden. Kühlschrank und Küche sind für Senioren- und Babynahrung vorbereitet. :?

Muss mich wohl langsam von meinen geliebten Airwaves verabschieden und Ersatzdrogen suchen für den frischen Atem.

Heute in genau einer Woche sind die Brackets drin. Frage heute vom KFO "welche wollten wir nochmal 'rein machen?" Und ich hatte schon gedacht, sowas würden die sich aufschreiben ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So kleines Update:

02.03.

prof. Zahnreingigung, viel Lob bekommen. Da freut man sich.

Ein kleiner Tip, falls nicht ohnehin bekannt: empfindliche Zahnhälse kann man sich vor der Reinigung mit einem Lack desensibilisieren lassen. Das hat wirklich prima funktioniert, riecht etwas nach Klebstoff, hilft aber wirklich gut. War meine einzige Sorge vor der Reinigung. Hatte sie auch extra morgens mit Meridol geputzt, das Zeug hilft bei mir sehr gut.

03.03.

4x2 Separiergummis drin, ich bin "blau" im Mund. Leichter Druck bislang, mal schauen wie die nächsten Tage werden. Kühlschrank und Küche sind für Senioren- und Babynahrung vorbereitet. :?

Muss mich wohl langsam von meinen geliebten Airwaves verabschieden und Ersatzdrogen suchen für den frischen Atem.

Heute in genau einer Woche sind die Brackets drin. Frage heute vom KFO "welche wollten wir nochmal 'rein machen?" Und ich hatte schon gedacht, sowas würden die sich aufschreiben ;-)

die letzten beiden tage für eine woche separiergummis waren unterträglich bei mir:D

und kaugummi habe ich schon seid einem monat nicht mehr gegessen :(

dafür habe ich jetzt zahnpflege bonbons

:(

viel spass :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nichts für ungut, aber nach Deinen PN (schon vergessen?), bitte keine Beiträge mehr hier, danke. Und bitte keine Diskussion dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, der Druck der Separiergummis hat nachgelassen. Rechts spüre ich ohnehin kaum was, was sehr angenehm zum Kauen ist und Links nutze ich gar nicht zum Essen im Moment. Habe beim Einsetzen schon gemerkt, dass sie dort schwer 'reingingen, rechts ging sehr schnell.

Bin froh darüber, dass mich die Dinger nicht so nerven wie bei anderen.

Bin auch sehr froh, in diesen Tagen noch meine Weißheitszähne zu haben, hinten kauen geht ohne Druckschmerzen auf beiden Seiten. Esse gerade 'ne Tüte Erdnüsse :-D

Essen dauert natürlich länger und ich beiße deutlich kleinere Stücke als sonst, bewusstes, langsames Kauen... es ist aber wirklich gut zu ertragen, hatte da leichte Horrorvorstellungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden