berti

Wann ist optimaler Zeitpunkt für Gaumennahterweiterung?

Ich hätte eine Frage bezüglich des richtigen und optimalen Zeitpunkts einer operativen Gaumennahterweiterung (GNE).

Soviel ich bis jetzt gehört habe, wird die GNE ja VOR der Zahnspange gemacht. Ist das so üblich?

Oder kann man die GNE auch während der Zahnspangenzeit machen? Welche Nachteile hätte diese Variante? Gibt es hier jemanden, der es auf diese Art gemacht hat?

Oder ist es völlig egal ob man die GNE vor der Zahnspange macht oder währenddessen?

Lg

Berti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo berti

ich hab das ganze zwar auch noch vor mir.

und den passenden zeitpunkt such ich auch noch...

doch mir hat mein KC gesagt, vorher müsse ich auch kurz eine spange tragen, damit genug Platz für die op da sei.

und danach würde dann die ganze Spangen geschichte richtig losgehen

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normal und das ist hier auch die Regel macht man eine GNE als Erstes. Der OK wird gedehnt und dann hat man Platz den Zahnbogen schön auszuformen. Wenn nciht genug Platz da ist, wie sol man dann die Zähne richtigu stellen?

Außerdem sollte nach der GNE erst einmal eine Auszeit stattfinden, bis der Jungknochen sich gebildet und mineralisiert hat. Direkt nach der GNE können die Zähne nämlich auch nicht überall bewegt werden, weil der Knochen sich ja erst neu bilden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was passiert, wenn man die GNE während der Zahnspangenzeit macht? Welche Nachteile bzw. Risiken kann das haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachteile dass nicht eben gleich alle Zahnbewegungen gemacht werden können. Je nachdem wo die Lücken durch die GNE entstehen und welche Zähne bewegt werden müssen. Dort wo gedehnt wurde bzw. Lücken entstanden sind, ist erst einmal keine Knochenmasse, also kein Halt der Zähne, also kannst Du da keine Zähne schieben. Und wenn Du erst die feste Spange hast, müssten Brackets dort abgemacht werden, wo die Apparatur an die Zähne kommt. Das ist doch alles einfacher, wenn man erst die Gne macht, dann wartet bis alles wieder verknöchert ist und dann Apparatur raus und Spange rein und weiter gehts..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es genau umgekehrt, ich habe jetzt die Zahnspange und mache währenddessen die GNE. Es wurde mir zuerst eh so angeboten, zuerst die GNE zu machen und dann erst die Zahnspange zu bekommen, aber die GNE-Op ging bei mir aus zeitlichen/beruflichen Gründen nicht zuerst, darum habe ich zuerst mit der Zahnspange begonnen.

Aber die Zahnlücken durch die GNE bekommt man ja so und so, egal ob man eine Zahnspange schon hat oder nicht. Das heißt, auch wenn ich die Zahnspange nach der GNE machen würde, würde ich trotzdem eine Zeit lang mit Zahnlücken herumrennen oder?

Ein Nachteil, der mir noch einfällt, ist, dass es ja theoretisch sein könnte, dass durch die GNE der bereits schön ausgeformte Zahnbogen dann nicht mehr so schön ausgeformt ist oder täusche ich mich da?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, natürlich bekommt man die Lücken so oder so. Und normal ruht der KFO Teil danach einige Wochen bis zur Verknöcherung und in der Zeit hat man leider diese Lücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe 3 wochen nach meiner chirurgisch unterstützen gne, meine feste spange schon reinbekommen!!laut meinem kfo ist das möglich, die zähne sehr langsam zu bewegen...hoffe, dass das nicht zu voreilig war!!

es ist aber auch nicht mehr auszuhalten, mit ner 8mm lücke rumzulaufen!!

deshalb wars mir eigentlich sehr recht----hab jedoch hier noch von keinem sowas gelesen----die meisten bekommen sie erst nach einigen monaten rein :confused:

naja werd ja dann sehen...ob alles gut läuft :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange muss man in der Regel warten, bis nach einer GNE die Zähne mit einer Zahnspange verschoben werden können? Gibt's da Durchschnittswerte? Oder ist das von KFO zu KFO verschieden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt auf den KFO und KC an. Mein KC ist dafür, dass die Behandlung nach der GNE mind. 3 Monate ruht, wobei er sogar 4 Monate besser findet.

Manche haben sogar 6 Monate die Apparatur im Mund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele haben ja dann nach der chirurgischen Gaumennahterweiterung die GNE-Apparatur und die Zahnspange gleichzeitig im Mund oder?

Gibt es jetzt hier im Forum eigentlich jemanden der die chirurgische Gaumennahterweiterung erst während der Zahnspangenzeit gemacht hat oder haben es alle davor gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salü berti

Also ich trage schon seit gut einem halben Jahr die Zahnspange und habe alles operative noch vor mir, sprich GNE, OK VV und UK RV. Bei mir war nie die Rede davon, dass die GNE vor Einsetzen der Spange gemacht werden könnte. Meine Operation ist sogar so geplant, dass GNE und Ober-, und Unterkiefer in einer einzigen OP gemacht werden.

Ist das überhaupt normal? :confused:

Ich hoffe ich habe dich nicht noch mehr verwirrt... ich bin es jedenfalls:?

Lg Canelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi berti,

bei mir wurde die GNE auch vor der Zahnklammer-zeit gemacht. Ich glaube auch nicht, dass ich die GNE und OK/UK Verlagerung gleichzeitig hätte zugelassen. Ein halbes Jahr hatte ich diese komische GNE Apparatur im OK und es war nervig, doch die lange Tragezeit war notwendig, da bei mir die GN vorne und hinten operiert wurde. D. h. im Klartext: mein Ok war sozusagen in zwei Hälften zerlegt worden und nach der OP noch so weit gedehnt worden, dass ich eine ziemlich besch.... große Lücke zwischen den Schneidezähnen hatte und das Ganze eben erst einmal wieder zusammen wachsen mußte.Bei Erwachsenen dauert so etwas länger als bei Kindern, daher bei mir die lange Tragezeit der GNE Apparatur.

Eine GNE während der Zahnklammer-Zeit kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Allein der Gedanke welch viellerlei Apparatur man dann im Mund hätte, schreckt mich ab. Weshalb denkst du eigentlich daran, die GNE in der Zahnspangenzeit machen zu lassen?lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Berti,

bei mir wird es genauso gemacht wie bei dir.

Seit Januar hab ich meine Brackets drin, und am 19. März den Termin für die GNE...

Meine KFO hat mir die Unterschiede erklärt: Wenn man erst die Brackets reinmacht, kann man einige Monate Zeit sparen, weil man ja während der GNE auch weiter die Zahnstellung behandeln kann. Nur wird die dann ja nicht mit dieser Apparatur durchgeführt, die an den Zähnen festsitzt, sondern die Schraube wird direkt in den Gaumen implantiert. Soll auch zahnschonend sein, weil nicht so viel Druck auf die Zähne ausgeübt wird.

Meine Zahnbögen sind eigentlich schon ziemlich gut ausgeformt, und ich denke nicht, dass sich das durch die GNE verschlechtert. Nach dem Drehen muss ja nur noch die Lücke geschlossen werden...

LG,

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi goodnews, also das ist interessant, was du schreibst. Doch Frage: hast du noch eine weiter Kiefer OP außer der GNE??? lg, janine67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi janine67,

ja, nach der GNE und wenn der Kiefer wieder 'ausgehärtet' ist, kommt ein paar Monate später eine weitere OP.

Wahrscheinlich wird mein OK nach vorne verlagert, vielleicht wird es auch eine Bimax, weiß ich noch nicht... Nach der GNE werd ich auf jeden Fall mal ein paar Bilder einstellen.

Und was wird bei dir gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wie hier schon berichtet, habe ich die zahnspange nach drei wochen (nach der gne op) reinbekommen....habe also die klammer oben und unten drin und dann auch noch die dehnapparatur drin<(bei mir an den zähnen befestigt)...schon echt nervig, wenn ich mir so überleg was ich alles im mund habe!! aber echt bewundernswert an was sich der mensch alles gewöhnen kann--ist nicht besonderes schlimm!! was mich eher stört ist einfach die spange, die ich eben jetzt wahrscheinlich bis zu 2 andhalb jahren tragen muss:-? naja da muss ich jetzt eben durch!!

meine zahnlücke geht sehr schleppend zu...minimal hat sich da schon was getan, jedoch sind meine schneidezähne eben sehr empfindlich nun. hab angst, das mein kfo etwas zu voreilig war und zu schnell die spange oben eingesetzt hab.. hab von niemandem bis jetzt gelesen, dass man soooo schnell nach der op schon wieder etwas unternimmt. wir werden ja sehen..

gruss

mery

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weshalb denkst du eigentlich daran, die GNE in der Zahnspangenzeit machen zu lassen

Ursprünglich war es eh so vorgesehen, dass ich zuerst die GNE mache und danach erst mit der Zahnspange beginne, aber da wäre die GNE in einen Zeitraum gefallen, in dem ich aus beruflichen Gründen keine OP machen hätte können. So habe ich dann also zuerst mit der Zahnspange begonnen...

Aber scheinbar gibts hier ja doch noch einige andere, die auch zuerst die GNE machten und anschließend die Zahnspange bekamen, das beruhigt mich wieder 8)

Ich hab nur ein bisschen Bedenken, dass die GNE während der Zahnspangenzeit bewirken könnte, dass der bereits schön ausgeformte Zahnbogen im Oberkiefer wieder etwas "zerstört" wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hat es mit meiner GNE nicht knack gemacht.

Wann soll das denn deiner Meinung nach "knack" machen?

@Berti:

Deine Bedenken bzgl. verschlechterung der Zahnstellung während der Dehnphase kann ich verstehen, und die sind meiner Meinung nach auch berechtigt. Bei mir hat sich der Biss extremst verschlechtert und 2 Zähne im OK haben sich etwas aus dem Bogen herausgekippt ...

Und das wird derzeit mit der Spange alles wieder korigiert.

Viel Erfolg dennoch für dich !

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo BabyAngelchen

Also ich wüsste auch gerne was da knacken kann.. Und wenn es knacken würde, ist es ein vorübergehendes Knacken??

Ich erwarte eine knackige Antwort. :mrgreen:

Es grüsst dich

Canelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden