Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
FapFap

Hüftknochen in den Kiefer?

Zu meinem Kiefer:

- der OK ist zu klein

- der OK ist "zu weit oben" (lücke zwischen OK und UK bei den Schneidezähnen)

- der UK ist zu gross

- der UK ist schief

Mir wurde von verschiedenen Ärtzen der OP verlauf erklärt, aber

das einzige was ich ziemlich krass finde: Mein Kieferorthopäde meinte es müsste ein Knochenstück aus meiner Hüfte entnommen werden und im OK eingebaut werden, da dieser eben nach unten versetzt werden muss.

Und das bereitet mir eben schon bisschen Kummer.

Ist das denn Routine? Wird das bei vielen so gemacht? Ist das wirklich so heftig oder klingt das nur so schlimm für nen Leihen wie mich?

:confused:

Grüße,

Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo FapFap,

zu deiner Kiefersituation kann ich dir nicht viel sagen, aber zur Knochenentnahme.

Ich habe sowas hinter mir aufgr. einer Wirbeläulenoperation. 8)

Der entnommene Knochen wurde dann in die WS verpflanzt.

Den Rest haben sie tiefgefroren.Entweder falls ich ihn für eine weitere OP brauchen, oder falls sie ihn verkaufen wollen.

Geht das bei dir nicht auch mit einer Knochenspende oder Knochenzement?

Der Eingriff ist ziemlich schmerzhaft:

Während der eigentlichen (bei dir Kiefer-)OP wird zwischen Hüfte und Po ein Schnitt (bei mir so cirka 14 cm) gemacht.

Sie müssen sämtliche Strukturen (Haut, alle Muskeln und Bänder) vom Knochen komplett ablösen, bevor sie mit Bohrer und Säge zu Werke gehen können. Dann wird der Knochen aus dem Beckenspan herausgemeißelt und alles wieder verschlossen.

Nach der OP war alles verkrampft...wie sehr schmerzhafter Muskelkrampf. Es dauert extrem lange, bis sich das wieder löst und die Wunde ist recht lange schmerzhaft.

Frag doch noch einmal gezielter nach, wie viel Knochen entnommen werden soll und wie tief/ gross die Wunde wird.

Mfg, Nadinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FapFap,

das ist wohl relativ übliche Vorgehensweise, mir wurde vor der OP das auch als eine Möglichkeit dargestellt, falls mein eigener Knochen nicht ausreicht, habe ich gott sei dank nicht gebraucht. Bei meiner Zimmernachbarin wurde das gemacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marcus,

möchte mich hier gerne mal einschalten. Auch bei mir wurde ein Knochenblock und sog. Spongiosa aus dem Beckenkamm entfernt und zum Aufbau des OK gebraucht. Gleichzeitig wurde mein UK-rückverlagert also alles in allem keine Kleinigkeit. Aber ich kann nur sagen, dass ich zu keinem Zeitpunkt nennenswerte Schmerzen gehabt hätte ! Ok. der Redon ist lästig und unangenehm, das Ziehen ist auch kein Vergnügen aber alles auszuhalten. Die Narbe hat eine Länge von ca. 6 cm und ist schon fast "unsichtbar". Die Zeit nach der OP ist das eigentliche Problem. Laufen mit Krücken und alle damit verbundenen Einschränkungen aber so gut wie keine Schmerzen. Lasse dich nicht Bange machen. Eigenknochen ist immer die bessere Wahl. Vertraue deinem Operateur !! Wird schon werden:-D

Alles Gute für dich.

Liebe Grüße

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten!

Wirklich so grosse Narben? Mein KFO meinte eigentlich irgenwas von wegen "nur ein Bohrloch", kann das auch sein?

Wie lange musstest du mit Krücken laufen, Strubbel? (daran hab ich garnicht gedacht)

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich war trotz dorso-ventraler interkorporeller Spondylodese in 2 Ops innerhalb einer Woche nicht mit Krücken unterwegs.

Die Frage nach der Größe deiner Narben kann dir nur der Chirurg beantworten.

Mfg, Nadinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Serkan,

hui, die ist ja fast schon mehr am Oberschenkel als am Beckenkamm?

Und sie sieht sehr klein aus....

Wo genau haben sie die Spongiosa denn in deinen Kiefer eingesetzt? Braucht man dazu ganze Stücke, oder reichen so kleine Knochenfiztelchen, die angefrischt werden?

LG, Nadinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klein naja, habe es gerade eben nachgemessen und es sind 3 cm, zu mir hat man gesagt das es im ok eingesetzt worden ist ob in ganzen stückchen oder in kleinteilen das weiß ich leider nicht, ist mir eigentlich auch egal solang alles im ok richtig verheilt :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe die Krücken nach 8 Tagen in die Ecke geworfen. Das ist auch nur zur Sicherheit für die ersten paar Tage. Die Narbe fand ich bei mir sogar klein nachdem was da angeblich an Knochen und "MarK" entnommen wurde.

Für dich alles Gute. Nur Mut, dass wird schon.

Bei Serkan kann ich auch keinen Beckenkamm erkennen. Wo sitzt denn nun Die Narbe??

LG Monika

PS. Im Grunde ist es nur ein Bohrloch aber der Chirurg muss nun mal an den Knochen und kann nicht durch alle Hautschichten durchbohren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also wie gesagt, bei mir isses ein wenig größer, aber die Spongiosa sind ja auch nicht im Kiefer, sondern in den recht großen Lendenwirbeln gelandet. 8)

3247277183_f84aef04c2_o.jpg

Mfg, Nadinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallos zusammen,

ich habe auch noch ein Foto von meiner Narbe an der Hüfte. Dazu muss ich noch sagen, dass ich eine Woche nicht auf dieser Seite schlafen konnte. Laufen tat mir auch etwas weh, vorallem Treppen steigen, aber Krücken brauchte ich nie.

lg steffi

post-2249-130132834458_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0