Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
DieSchiefe

Kostenübernahme für ReOp nach Ärztepfusch

Kann mir jemand Infos geben, wie es mit der Kostenübernahme für eine Reoperation, ist, bei der keine medizinische Indikation vorliegt, sondern rein kosmetische Aspekte eine Reop befürworten.

Zahlt eine Krankenkasse nur bei medizinsicher Indikation? ... Hat da jemand Erfahrungen, Tipps oder Infos?

Danke im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0