flugzeug-fan

Wurzelbehandlung?

58 Beiträge in diesem Thema

Hallo.

Ich wollte mal fragen, wer schonmal eine Wurzelbehandlung hatte?

Wahrscheinlich wird dies am Donnerstag bei mir der Fall sein.

Der Zahn hat so wie es aussieht, zuviel Druck gehabt und deshalb hat sich das dann so entwickelt.

Bekomme seit heute Antibiotika, aber der Assistenz von meinem KC meinte, er sehe da nicht mehr so viel hoffnung.

Und er hat heute eine Vitalitätsprobe gemacht, woraufhin der Zahn (33) negativ reagierte.

Ja, wenn jemand weiß wie sowas abläuft, kann er mir gerne antworten :-D

LG Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also betäuben tut er.

Er macht so Sachen nie ohne Betäubung, hat er auch schon gesagt das er ne Spritze gibt,

Und seine Betäubungen sind immer der Hammer :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte auch noch keine, nur ein mal knapp daneben. da hatte ich mich schonmal vorsorglich informiert, ob ich das meinen normalen zahnarzt machen lassen will. und hätte es dann nicht gemacht.

es gibt zahnärzte, die sich darauf spezialisiert haben. zahnarzt mit schwerpunkt endodontie oder so ähnlich.

was manchen berichten nach auch mehr als nötig ist:

http://www.stern.de/zaehne/aktuelles/:Zahnstudie-Schlechte-Qualitt-Wurzelbehandlungen/632057.html

was meinst du mit zuviel druck? während der KFO behandlung? oder während der OP?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte schon mal eine, toll ist es nicht, aber naja, es ist alles betäubt und irgendwann ist es dann auch vorbei ;-) Also hört sich schlimmer an als es ist finde ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte das "Vergnügen" auch schon, wird betäubt, aufgebohrt und dann gehen die mit so kleinen Metallstäbchen / nadeln da rein und "fummeln" da drinn rum. Danach kam glaube ich erst eine provisorische Füllung drauf.

Ich fand das jetzt nicht schlimmer als bohren, man ist betäubt und merkt nichts davon und es gibt nicht mehr unangenehme Geräusche als sonst. Ich glaube nur das es komisch roch, kann auch sein das ich mich irre, ist schon länger her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, danke euch für die Infos!

Na, also schlimmer als meine Bimax vor 3 Wochen wird es also nicht werden:-D

@relative: Mit zuviel Druck meine ich 2 Sachen.

Einmal wurde der Zahn schon 1 Jahr lang durch die KFO Behandlung mit den Bögen etc. gereizt. Und jetzt durch die Gummizüge wurde es halt absolut schlimm. Erst fing es an mit normalen Zahnschmerzen, dann ein Klopfen bishin zu ganz starken Kälteempfindlichkeit.

Also die Gummizüge waren dann zuviel für den guten Zahn :116:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was manchen berichten nach auch mehr als nötig ist:

das ist mumpitz - hatten wir in nem anderen thread vor kurzem schon mal. herr hülsmann -der die ganze sache ins rollen gebracht hat- hat seine aussagen mittlerweile sogar zurückgezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was? dass er empfiehlt zu spezialisierten zahnärzten zu gehen?

nö, lediglich die aussage, 90% aller kassen-endos seien schlecht. das ist nämlich schlicht und einfach gelogen - das hat herr hülsmann mittlerweile selbst eingesehen.

und: natürlich ist es kein fehler, zu einem spezialisten zu gehen. nur muss man sich a.) fragen, ob eine solche spezialisierung tatsächlich etwas über die kompetenz des behandlers aussagt und b.) sollte man auch dazusagen, dass es eine spezialistenendo an einem backenzahn kaum unter 1000,- euro gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hatte auch schon eine bzw. bin deswegen noch in behandlung..

da ich immer grundsätzlich ne spritze verlange war des alles kein problem^^

fand es viel schlimmer, als ich mal so ne säure bei ner kunststofffüllung aus versehen in den rachen gekriegt habe :D

keine panik! sooo schlimm isses net!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, da bin ich ja beruhigt =)

Dachte schon da kommt jetzt voll das Horrorprogramm auf mich zu:-D

Wird denke ich dann mein KC oder sein Assistenz machen.

Und wenn es irgendeiner von den beiden macht, da bin ich schon beruhigt, da ich den beiden 100%ig vertraue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kehre mal zu Ausgangsfrage zurück…

Ja, ich hatte schon eine Wurzelbehandlung, bei mir half auch kein Antibiotika mehr was. Vergiss die Horrorgeschichten die darüber gemacht werden, sind schlicht übertrieben! Es ist nicht schlimm, nur etwas unangenehm, weil es lange dauert. Schmerzen hat man keine bei der Behandlung selbst, was auftreten kann ist das der Zahn danach ein paar Tage „meckert“ dafür gibt es Schmerzmittel.

Viele Grüße Sumi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey sumi,

danke dir sehr.

Angst davor hab ich ja eh keine.

Ist nur etwas doof, schon mit 17 eine Wurzelbehandlung machen zu müssen.

Klar, wenn man Karies so stark hätte dann ist es wieder was anderes.

Nur bei mir kam es durch diesen doofen Druck durch KFO Behandlung und dann durch die Gummizüge, was dann der Höhepunkt alledem war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte eine Wurzelbehandlung vor ein paar Wochen. Unter Betäubung war das überhaupt nicht schmerzhaft oder unangenehm.

Der Zahn kann aber in den Tagen und Wochen danach noch empfindlich sein oder leichte Schmerzen verursachen. Das wird der Behandler aber hoffentlich genauer erläutern. Wenn keine Entzündng vorliegt , dann hast du auch eine gute Prognose.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, danke dir.

Ja, mein KC erklärt das eigentlich immer sehr gut!

Naja, entzündet ist es schon ander Wurzelspitze, bekomme seit gestern ja auch Antibiotika.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bekomme seit gestern ja auch Antibiotika.

ich bin doch immer wieder verwundert, wie inflationär kollegen antibiotika verschreiben - dafür brauchts das nun wirklich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das ist super Entzündet und man sieht auf den Bildern deutlich Aufhellungen.

Ich denke mal deshalb auch das Antibiotika.

Bekomme nie schnell Antis von meinem KC.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja, das ist super Entzündet und man sieht auf den Bildern deutlich Aufhellungen.

dann ist eine wurzelkanalbehandlung indiziert und eben nicht eine orale antibiotikagabe. es sei denn, du hattest schon nen ordentlichen abzess mit dicker backe, chirurgischer spaltung desselben und allem drumunddran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ihr...

Oje Sandra, ich kann dich gut verstehen. Bei mir sahs vor nem halben Jahr auch so aus, als ob ein Zahn behandelt werden müsste.

Frage an Rainer:)

Mein Zahnarzt meinte damals, dass der Zahn wurzelbehandelt werden müsste (Schmerzen und Röntgenaufnahme). Er meinte damals aber, dass er lieber noch ein paar Tage abwarten möchte, ob die Schmerzen stärker würden (war damals nur, wenn ich den Zahn direkt belastet habe). Wenn sie stärker werden würden, sollte ich sofort wieder kommen, damit er ihn behandeln kann. Er meinte wenn ich Glück hätte, würde er sich wieder beruhigen.

Hab den Zahn seit dem eig. nicht mehr wirklich benutzt und jetzt ist er auch nicht mehr druckempfindlich. Kann ich meinen Zahn nun behalten, oder hab ichs nur aufgeschoben? Hab schon ganz schön Bammel, da ich nächste Woche wieder nen Termin beim Doc. hab. Zitter jetzt schon vor der Röntgenaufnahme...

LG, die Christl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

„Ist nur etwas doof, schon mit 17 eine Wurzelbehandlung machen zu müssen.“

Sein nicht traurig, das wichtigste ist der fiese Schmerz ist weg und du hast ruhe.

Viele Grüße Sumi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dann ist eine wurzelkanalbehandlung indiziert und eben nicht eine orale antibiotikagabe. es sei denn, du hattest schon nen ordentlichen abzess mit dicker backe, chirurgischer spaltung desselben und allem drumunddran.

Naja, ne dicke Backe hatte ich, aber das nicht zu knapp.

@sumi: Ja, da hast du wohl auch wieder recht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Rainer

wie hoch sind die Kosten bei einem Zahnarzt (ohne Spezialgebiet Wurzelbehandlung?)

wie lange hält eine Wurzelbehandlung etwa?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie hoch sind die Kosten bei einem Zahnarzt (ohne Spezialgebiet Wurzelbehandlung?)

Also ich habe für meine zwei WUrzelbehandlungen bei meinen Zahnarzt ( kein Spezialist, aber top ) nichts bezahlt, lief alles über die KK.

wie lange hält eine Wurzelbehandlung etwa?

Wie, wie länger hält eine Wurzelbehandlung? Ich dachte so was hält ewig, oder bin ich da falsch informiert, ich dachte da wird der Nerv oder was auch immer rausgeholt, dann der Kanal zugemacht und obendrauf eine Füllung oder Krone. Meine zwei Wurzelbehandlungen sind nun etwa 10 Jahre alt und da wurde seitdem nie mehr was gemacht an den Zähnen, noch nicht einmal die Füllungen ausgewechselt und ich bin echt in guter Behandlung, war schliesslich nach einem massiven Ärztepfusch in meiner Jugendzeit sehr lange bei einem echten "Spezialisten" ( Gutachter und Chefarzt einer Zahnklinik ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab den Zahn seit dem eig. nicht mehr wirklich benutzt und jetzt ist er auch nicht mehr druckempfindlich. Kann ich meinen Zahn nun behalten, oder hab ichs nur aufgeschoben? Hab schon ganz schön Bammel, da ich nächste Woche wieder nen Termin beim Doc. hab. Zitter jetzt schon vor der Röntgenaufnahme...

kommt drauf an, ob der zahn jetzt noch vital ist - also ob er noch lebt. tut ers und du hast im moment keine beschwerden: prima. lebt er nicht mehr, wirst du früher oder später schmerzen und womöglich ne dicke backe kriegen. also die wurzelbehandlung besser DAVOR machen lassen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden