Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Stoxx

eure Erfahrung zu UK VV ?

Hallo zusammen,

ich bin seit November stolzer Besitzer einer dentalen Schneekette ;)

zwischenzeitig habe ich schon meine GNE OP hinter mich gebracht und vor 2 Tagen den Distraktor raus bekommen.

By the way - ein super Gefühl wieder mehr Platz im Mund zu haben – der Gaumenbügel stört viel weniger als der Distrakor.

Jedenfalls hab ich mich dann bei der Gelegenheit mit dem KFO und KFC kurzgeschlossen und die weitere Behandlung besprochen.

Ursprünglich war mal vorgesehen die „große“ OP (UK VV) im August / September d.J. durchzuführen. Aufgrund des bisher guten Behandlungsergebnisses meinte mein KFO, dass ich in 4 Monaten soweit wäre, dass wir die VV des UK machen könnten.

Das freut mich natürlich, weil ich dann schneller ans ersehnte Ziel komme und ich meine Spange dann wohl schon im Oktober wieder abgeben kann.

Zugegebenermaßen habe ich mir bislang nur wenig Gedanken zur OP bzw. zur Nachbehandlung gemacht. Mein KFC hat mir dann erzählt, dass ich für die OP selbst ca. 1 Woche stationär aufgenommen werde (soweit war mir das noch bewusst) jetzt hat er erzählt, dass der Kiefer ca. 2 Wochen ruhig gestellt werden muss und ich deshalb den Mund „zugenäht“ bekomme… also nicht direkt den Mund sondern vielmehr über die Zahnspange der Mund mit einem Draht verschlossen wird…

Eigentlich hab ich mir sowas schon gedacht… jetzt ist es „traurige“ Gewissheit. 2 Wochen den Mund nicht öffnen zu können – horror…. Wie esse ich dann? Wie habt ihr die Zeit erlebt? Bzw. welche Erfahrungen habt ihr mit der OP gemacht?

Bei meiner letzten OP (Einsetzen Distraktor) hab ich schon 12 kg abgenommen – was gibt das erst bei der großen OP?! - nein ich hatte/habe kein Übergewicht (bei 186cm wiege ich mometan 69kg - also viel zu wenig)

Bitte um eure Erfahrung und eure Berichte/Tipps zur Behandlung.

Vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich habe auch eine Bimax ( Ober und Unterkieferverlagerung) bekommen und war 7 Tage verschnürt. Ich hatte panische Angst davor doch im nachhinein war die Verschnürung gar nicht so schlimm. Du trinkst mit dem Röhrchen oder mit einer großen Spritze oder du suckelst die Suppe so vom Löffel. Not macht erfinderisch. Komisch war es erst als der Draht aufgeschnitten wurde. Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine OP vor 8 Tagen war auch eine UK-VV und ich hatte nur Gummis drin.

Ziemlich viele, aber Suppe vom Löffel schlürfen ging. Heute sind es nur noch 2dünne Gummis vom KFO mit denen ich den Mund schon super öffnen kann!

Ich merke gerade wie unterschiedlich doch die Methoden der einzelnen KFCs sind... Hatte ich wohl Glück:-D

LG, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0