Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Wiebi

Wann wieder fit nach OP

Hallo an alle!

Ich habe meine Bimax noch vor mir und habe ein paar Fragen an diejenigen, die ihre OP schon hinter sich haben. Und zwar würde mich gerade mal interessieren...

Wie lange hat es gedauert, bis ihr wieder einigermaßen sprechen konntet?

Wann konntet ihr wieder kauen?

und Wie lange durftet ihr keinen Sport machen?

Mir ist klar, dass das bei jedem bestimmt unterschiedlich war, aber ich habe gerade gar keine zeitliche Vorstellung davon also vielen Dank schon einmal im Voraus ;-)

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

kurze Antworten:

Sprechen: mit Splint ging es bei mir gar nicht (ca.5 Wochen), ohne Splint kann man, glaube ich, sofort wieder einigermaßen sprechen. Wenn ich den Splint zum Essen rausgenommen habe, konnte ich auch normal sprechen. Aber er mußte eben die meiste Zeit drin bleiben.

Kauen: weiche Sachen kauen konnte ich nach ca. 3-4 Wochen, Fleisch u.ä. nach ca. 6-7 Wochen. Aber es lag nicht an Schmerzen oder Unbeweglichkeit der Kiefer, sondern vielmehr daran, daß ich bei den Backenzähnen in den ersten Wochen keinen Kontakt hatte, bis die Gummis irgendwann gewirkt haben.

Sport: am Anfang hieß es bei mir, ich sollte 6 Wochen lang keinen Sport machen. Ich habe nach 10 Tagen zum ersten Mal wieder auf meinem Fahrrad gesessen und konnte nach ungefähr 3 Wochen fast die gleichen Strecken zurücklegen wie sonst immer. Ich habe allerdings die Geschwindigkeit reduziert. Rennen fahren kann man sicherlich nicht, aber das übliche Trainingsprogramm mit reduziertem Tempo schon. Alles, was mit viel Körperkontakt oder schnellen Bällen [Tennis, Volleyball] verbunden ist, habe ich mich erst nach 3 Monaten getraut.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte ja nur eine UK-VV:

Sprechen ging super schon am OP-Tag, hatte aber keinen Splint

Kauen geht heute, 12. Tag post OP, so langsam wieder besser.

Noch ganz zart weiches Brot, oder Nudeln, Fisch, Kartoffeln, mit Hilfe der Zunge zerdrücken. Heute kamen die Fäden raus, war etwas unangenehm.

Blöd, nun beiße ich mit einem Zahn in mein nach vorne verschobenes Gewebe.

Hätte ich mal den Weisheitszahn vorher doch rausmachen lassen...

Bin nicht scharf drauf jetzt nochmal wegen dem Ding operiert zu werden:-(

Viel Glück für die Bimax!!!

Lg, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hatte meine Bimax am 16. Dezember. Also vor gut 9 Wochen. Nach der OP hatte ich einen Splint drinnen, der am Oberkiefer fest angebracht war. Außerdem hatte ich noch Gummis drinnen, die ich auch nicht rasumachen konnte/durfte.

Sprechen ging bei mir eigentlich ganz schnell wieder. Habe schon auf der Instensiv wenige Stunden nach dem Aufwachen wieder gesprechen. Aber es war anstrengend und komisch. Auch die Tage danach war sprechen einfach anstrengend, dadurch hab ich automatisch nicht so viel geplappert wie sonst, konnte mich aber gut verständigen. Aufgrund des Splint sprach ich natürlich etwas undeutlich, aber der kam bei mir auch schon nach 3 Wochen raus. Also das war problemlos.

Essen war schon blöder. Anfangs ging nur Suppe, auch wegen den Gummis. Danach war schonmal Kartoffelbrei drin, bis der Splint raus kam. Dann konnte und durfte ich weiches essen: Nudeln, Karotten aus der Dose. Aber wirklich kauen noch nicht. Nach ca. 6-7 Wochen hab ich wieder angefangen alles mal auszuprobieren. Anfangs war es noch problematisch, da die Zähne noch nicht so gut griffen. Jetzt ess ich eigentlich alles wieder. Manchmal stoß ich nur an, weil mein Mund lieder noch nicht wieder so weit aufgeht wie vorher. Also nen großen Burger hab ich noch nicht versucht :wink:

Zum Thema Sport: Drei Wochen nach der OP habe ich meinen Arzt gefragt. Der sagte, ich könne leichten Sport schon wieder machen, was ich mir zutraue. Also langsames joggen oder so ja. Mannschaftssport, wo man ja schonmal nen Ellenbogen abbekommen kann, habe ich mich bis heute noch nicht getraut. Auch aufs joggen habe ich länger verzichtet. Bei einem kurzen Lauf zum Bus, hatte ich den Eindruck, dass man das Stoßen durchs Auftreten beim Laufen merkt. Aber das war wohl subjektives empfinden. Da hab ich also ganz auf mein Gefühl gehört. Durch das Suppe essen und ne dicke Erkältung stand mir der Sinn dann eh länger nicht nach Sport.

So, ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Viel Erfolg für deine OP. Nur ein Tipp noch: Frag beim Arzt so viel wie dir einfällt. Mein Eindruck war teilweise, was man nicht erfragt, erfährt man nicht unbedingt.

LG Coco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sprechen: Ging am Anfang so gut wie gar nicht bzw.das was ich von mir gegeben habe war extrem undeutlich. Wurde aber nach ca 2 Wochen wieder etwas besser. Klares Sprechen war aber erst nach 4 Wochen möglich, nachdem der Splint heraußen war.

Sport: Ich habe nach 2 Wochen schon wieder begonnen, ganz leicht am Hometrainer zu radeln. Nach 4 Wochen hatte ich wieder die gleiche Kondition wie vor der OP.

Essen:

- Suppe: in der erste Woche

- Püriertes: Wochen 2-5

- extrem Weiches: Wochen 6-7

- Weiche Sachen: Wochen 8-9

- Putenschnitzel o.ä.: Ab der 9. Woche

- Schweineschnitzel o.ä.: Aber der 11. Woche

- Steaks: bis heute noch nicht möglich, liegt aber an der zu geringen Kraft der Kiefermuskulatur und schmerzender Zähne.

Aber es wird von Tag zu Tag besser. Un bei mir ist das nicht unbedingt der Normalfall, da bei meiner Bimax der Oberkiefer um 15 mm nach vorne geholt wurde und da dauert es halt etwas länger, bis der Knochen wieder stabil ist. Und ich wollte auch nichts riskieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank euch allen, jetzt hab ich schonmal ne Ahnung bekommen ;-)

@tomtom...wow 15 mm sind ja echt heftig. Sieht auf den Fotos gar nicht aus als wären das so viele mm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Emilia:

Das liegt eventuell auch daran, dass der Unterkiefer auch um 5 mm nach vorn gekommen ist. Somit ist die Differenz zwischen Ober- und Unterkiefer 10 mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne Frage:

Wie stark müsste man den irgendwo aufstoßen oder sich anstoßen, dass iegdwndwie was im kieferbereich passieren könnte??

ich habe ständig solche angst, obwohl miene op schon 6 wochen her ist und eigentlich alles verheilt ist!

kann mir da jemand weiterhelfen??...ich mache mich so verrückt deswegen und will mich deswegen mal entspannen können!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0