Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Hans Kolterhaus

Gaumen verkleinern?

Hall zusammen,

viele hier im Forum hatten eine Gaumennahterweiterung. So viel ich weiß, bedeutet dies, dass der Oberkiefer zu eng war und das man diesen breiter machen wollte.

Was ist denn, wenn man den Oberkiefer enger machen will, weil dieser zu groß ist und die Zähne nicht ganz aufeinander passen? Ich habe gegoogelt und finde keinen Begriff wie "Gaumennahtverkleinerung".

Deshalb meine Frage an euch. Gibt es sowas, denn mein KFO will, dass mein Oberkiefer enger sein soll. Er hat mir Gummis von der linken Seite bis zur rechten Seite eingehängt. Der letzte Zahn auf der rechten und auf der linken Seite sind durch ein Gummi verbunden. Ich weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll. Dieses Gummi stört mich beim Reden weil ich mit der Zunge dran komme.

So weit ich bis jetzt beobachten konnte, hat sich der Zahn, wo das Gummi hang, nach innen verschoben. Aber eigentlich sollte ja der Kiefer enger werden, deshalb trag ich das Gummi nicht mehr.

Musste jemand auch schon mal so ein Gummi tragen.

Hier eine Zeichnung wie mein Oberkiefer aussieht:

IIIII

I I

I I

I I

I I

I I

I==========I

I ist ein Zahn

= ist das Gummi

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich sehe grad, die Zeichnung ist mir missglückt.

....................I I I I

...................I........I

..................I..........I

.................I.............I

................I========I

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei mir hat man den Oberkiefer mit einem Gaumenbogen komprimiert. Für mich war das mit Abstand der unangenehmste Teil meiner KO-Behandlung, weil ich zum ersten Mal Kopf- und Ohrenschmerzen hatte und zudem ständig extrem gelispelt habe. Den Bogen mußte ich 8 Monate lang tragen (am Anfang waren 2-3 vorgesehen), aber dafür paßt jetzt alles wunderbar zusammen. Mir ist zwar auch nicht klar, wie man es schafft, daß der Kiefer auch in Zukunft komprimiert bleibt, aber ich frage mal beim nächsten Mal nach, weil mir das auch immer wieder durch den Kopf geht.

Ob man das gleiche Ergebnis mit Gummis erreichen kann, weiß ich nicht. Ich würde den KO fragen, wie das Ganze tatsächlich funktioniert.

Viele Grüsse

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe auch so einen bogen aber der soll den ober kiefer breiter machen.. und die backen zähne zurück ziehen

nennt sich quadhelix mega doofi sag ich nur.. bin mega genervt weil alles drinne hängen bleibt und man ständig das gefühl hat der bricht jeden moment weg..

aber ws tut man nicht alles wusste nicht das es sowas auch zum verkleinern gibt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für eure Antworten.

Das es einen Bogen zum vergrößern des Oberkiefers gibt, weiß ich. Den hatte eine Freundin.

Was heißt, man hat den Oberkiefer komprimiert?

Ich weiß nicht, wie lange ich die Gummis tragen muss. Das Gummi ist eigentlich ein ganz normales Gummiband, nur ist es viel kleiner. Mein KFO konnte mir nicht sagen, wie lange ich das Gummi tragen soll. Ich kann mit dem Gummi gar nicht sprechen und meine Zunge tut weh.

Ich frage mich, ob das mit dem Gummi überhaupt klappt oder ob das eine Schnapsidee von meinem KFO war. Denn ich meine gehört zu haben, dass er gesagt hat:

"Wow, eine neue Erfindung von mir. So klappt es auch." und hat dabei gelacht.

Ich merke, dass der Zahn, an dem das Gummi hängt, sich nach innen bewegt. Aber ich versteh nicht, wie man damit die anderen Zähne ebenfalls nach innen ziehen will.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Gummis kann ich mir auch nicht erklären. Wie mein Gaumenbogen den Kiefer komprimiert hat, hat mir mein KFO folgendermaßen erklärt: durch den Bogen hat man auf den Kiefer bzw. auf die Zähne einen enormen Druck ausgeübt, um den praktisch zusammenzudrücken. Anschließend werden die Backenzähne in eine Position gebracht, die es ihnen ermöglicht, diese Kompression vom Ergebnis her zu stabilisieren.

Ich muß sagen, daß sich das Ganze auch so angefühlt hat, als ob mir Knochen zusammengedrückt werden- höchst unangenehm.

Die Methode scheint gängig zu sein, da ich mich mit mehreren KFO darüber unterhalten habe.

Ich hoffe, daß dir das ein bißchen hilft, aber ich denke, du mußt auf jeden Fall deinen KFO genauer fragen, was er bei dir macht und wie effektiv die Methode ist.

Viele Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0