Suppentrine

Zahnschmelz reparieren

Hallo zusammen,

auf der Suche nach etwas, das den Zahnschmelz härtet, habe ich heute etwas interessantes in der Drogerieabteilung bei Müller gefunden:

Zahnpasta und Zahnspülung mit Hydroxylapatit - die Zahnpasta für 5 €, die Spülung für 10 €.

Hydroxylapatit ist laut Packungsbeilage Hauptbestandteil der Zähne und ein natürlicher Weißmacher. Da Zahnschmelz eine zellenlose Substanz sei, könne er vom Körper nicht nachgebildet werden und müsse von außen aufgefüllt werden. Die Produkte sollen kleine Risse und Defekte im Schmelz auffüllen und reparieren und die Zähne weißer machen.

Hat jemand Erfahrung mit solchen oder ähnlichen Produkten? Bringt das etwas oder kann man sich das Geld sparen?

VG. Margret

post-3761-130132835416_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hab die Werbung für dieses neue Biorepair im TV gesehen, aber ich kann mir ernsthaft nicht vorstellen, dass der Zahnschmelz repariert werden kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man bei Karies einen Zahn heilen?

NEIN!

Nur durch eine Füllung reparieren...

Wenn man nun kleinigkeiten am Schmelz hat, gehen wir mal von einer ganz ganz oberflächlichen Karieösen infektion aus, besteht nur die möglichkeit durch flourid den zahnschmelz der dort noch vorhanden ist zu härten und dadurch der Karies ein schnibbchen zu schlagen, aber reparieren, ist nicht möglich, dafür müsste der zahnschmelz nachwachsen können, so wie zb. haut, aber das kann er nicht.

Grüße

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja aber Haut wächst doch nach....... Haut hat ja auch Zellenbildung ;)

Allerdings kann ich mir das mit dem Zahnschmelzaufbau auch nicht so wirklich vorstellen. Vielleicht hat es die Wirkung, den Zahnschmelz zu härten!?

Gibt doch aber eine Studie, in der künstlicher Zahnschmelz nachgebaut wird!!

Weshalb hast du eigentlich Schmelzeinrisse, Suppentrine????

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das zeug ist im moment in aller munde - es gibt aber noch nicht eine klinische studie darüber. daher im moment eher die empfehlung: finger weg, viel schaumschlägerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja aber Haut wächst doch nach....... Haut hat ja auch Zellenbildung ;)

Allerdings kann ich mir das mit dem Zahnschmelzaufbau auch nicht so wirklich vorstellen. Vielleicht hat es die Wirkung, den Zahnschmelz zu härten!?

Gibt doch aber eine Studie, in der künstlicher Zahnschmelz nachgebaut wird!!

Weshalb hast du eigentlich Schmelzeinrisse, Suppentrine????

LG Anna

Sie schrieb: "Hallo zusammen,

auf der Suche nach etwas, das den Zahnschmelz härtet...".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... Also, ich habe tatsächlich kleine Schmelzrisse in den Schneidezähnen. Woher die kommen und wie lange ich die schon habe, kann ich nicht sagen. Habe mir die Zähne vor der Zahnspangenzeit nicht so genau angeguckt.

Laut Zahnwissen.de können solche Schmelzrisse durch Gewalteinwirkung (vielleicht habe ich im Sportunterricht mal einen Ball ins Gesicht bekommen ;-) ) oder auch Zähneknirschen entstehen. Sie sollen in der Regel harmlos sein und ich mache mir darum auch (noch) keine Sorgen.

Aber es wäre schön gewesen, ein Wundermittelchen zu finden, das generell gut für den Zahnschmelz ist. Als Spangenträger beschäftigt man sich ja schon stark mit solchen Sachen ;-).

Vielleicht werden ja mal Untersuchungen zu diesem Hydroxylapatit durchgeführt. Dann wird sich zeigen, ob es so toll ist, wie die Hersteller behaupten oder ob damit hoffnungsvollen Zahnspangenträgern das Geld aus der Tasche gezogen werden soll (und kann) ...

Vielen Dank für eure Beiträge!

Marget

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Also ich muss jeden Sonntag abend nach dem normalen Zähneputzen mit Elmex-gelee und jeden Mittwoch abend mit Dentosmin putzen, das soll die Zähne schützen und den Zahnschmelz härten! Beides gibt es überings nur in der Apotheke und wenn man über 18 Jahre alt ist muss man es natürlich auch selbst bezahlen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...daher im moment eher die empfehlung: finger weg, viel schaumschlägerei.

Das ist doch mal eine klare Ansage. Danke!

Gruß Sumi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sie schrieb: "Hallo zusammen,

auf der Suche nach etwas, das den Zahnschmelz härtet...".

Ok, grins, dann formuliere ich es halt anders:

Suchst du nur etwas, das den Zahnschmelz härtet, oder hast du die von dir beschriebenen

Die Produkte sollen kleine Risse und Defekte im Schmelz auffüllen und reparieren und die Zähne weißer machen.

Zahnschmelzrisse?

Fragen wird doch wohl erlaubt sein!? ;-)

Ok, da du die Frage ja beantwortet hast, würd ich noch gern wissen, ob du momentan die Spange hast (ich glaube ja!?), und ob du früher schonmal eine hattest, die entfernt wurde?

Und sieht man deine Schmelzeinrisse sehr?

Ich nehme zur Vorbeugung eben Sensodyne ProSchmelz, hoffe, dass das was bringt !?

Schaden kann es ja nicht, oder?

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

ich habe meine erste feste Zahnspange. Die Risse kommen also nicht vom Entfernen früherer Brackets (das Thema mögliche Schmelzausrisse durch Keramik-Bracket-Entfernung wurde kürzlich hier im Forum diskutiert).

Die Risse sind ganz fein und man (also der Zahnarzt und ich) sieht sie nur, wenn man genau hinguckt. Wenn ich viel schwarzen Tee trinke, verfärben sie sich leicht.

Ja, mit der Zahnpasta, das ist so eine Sache. Ich habe 5 verschiedene Sorten zu Hause. Sensodyne ProSchmelz lässt sich bestimmt auch noch auf meinem Waschbeckenrand unterbringen. Da kann eigentlich nichts schief gehen bei der Zahnpflege ;-).

LG. Margret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

Also hab meinen Freund mal gebeten seinen ZA zu fragen, wegen diesem neuen Produkt und der meint nicht, dass es soooo toll sei.

Aber er hat für die Mineralisation der Zähne "Tooth Mousse" empfohlen! Also nichts was den Zahnschmelz wieder aufbaut, aber was sehr gut für Kariesprophylaxe sein soll.

Hat jemand Erfahrungen damit?

Einfach mal googlen, dann findet man seitenweise was..

Hier zum Beispiel ne Broschüre: http://www.gceurope.com/pid/112/leaflet/en_Brochure_Patient.pdf

und noch ausf+hrlicher http://www.gceurope.com/pid/112/leaflet/de_Portfolio.pdf

Überall finden sich auch Aussagen besonders empfehlenswert für KFO-Patienten.. Hmmm.. Aber sauteuer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich Tooth Mousse 5-10 Minuten auf den Zähnen einwirken lasse und vor dem Ausspucken noch etwas im Mund herumspüle, fühlen sich meine Zähne schön glatt an. Soweit die praktische Erfahrung. Inwieweit es theoretisch hilft weiß ich nicht. Der Vorteil ist, wenn etwas im Mund verbleibt ist das kein problem, da es nicht unangenehm schmeckt.

Hoffe mir kann jemand zu diesem BioRepair weiterhelfen: Es steht da ja dabei, dass die Zahnoberfläche mit naturidentischem...usw. Zahnschmelz aufgefüllt wird. Inwiefern wirkt sich dies auf - etwas hartnäckigere - Verfärbungen aus? Werden die dann einfach "überbaut"?

Noch etwas dazu, auf der Tube steht Neomineralisation, hat da jemand eine Definition?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werde meinen KFO nächste woche mal fragen, ob er mir das auch empfehlen würde und dann mal schauen, ob ich es ausprobiere. ist ja wirklich nicht billig.. falls jemand noch erfahrungen mit der tooth mousse hat, wäre ich dankbar, wenn er/sie die kurz aufschreiben würde.

dankeschön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte am Montag PZR und die Mundhygienikerin hat mir zwei Probepackungen von diesem ApaCare (Zahncreme und Intensiv-Pflegepaste) mit einer Broschüre mitgegeben. Die Zahnärztin war leider nicht dort, sonst hätte ich noch nachgefragt.

Noch etwas dazu, auf der Tube steht Neomineralisation, hat da jemand eine Definition?

Ja, das Zahnwissen-Lexikon ("Aufbau einer Schicht von neuem zahnähnlichem Material auf der Zahnoberfläche").

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also zu meinen Erfahrungen mit Tooth Mousse:

ich persönlich finde es sehr angenehm, schmeckt nicht eklig oder scharf, riecht und schmeckt stark nach Joghurt ( zumindest bei der Geschmacksrichtung Erdbeere ). Mein Zahnarzt verwendet das bei mir immer da ich gegen die Flourid Lacke und Elmex Gelee allergisch bin. Benutze das jetzt seit etwa 2 /3 Jahren und meine Kariesanfälligkeit ist seit dem deutlich geringer. Früher bin ich eigentlich immer beim Zahnarzt gewesen, den kaum war das eine Loch gemacht hatte ich schon das nächste, mein jetziger Zahnarzt hat mir daher Tooth Mousse empfohlen und mir was mitgegeben und seit dem war ich schon stolze 4 mal zur Kontrolle ohne das was gefunden wurde und bei 1 Kontrolle wurde eine ältere Füllung erneuert und erst bei der jetzigen Kontrolle wurde an zwei Zähnen eine wintzige Karies entdeckt ( laut Zahnarzt bedingt durch die schlechte Erreichbarkeit bei der Zahnspange, und was hatte ich nicht ales getan und geschrubbt ).

Habe gerade mal nachgesehen, ist schon recht teuer, aber meiner Meinung nach lohnt sich das, ich wusste vom Preis nichts da mein Zahnarzt mir das immer abfüllt ( gratis, da wir eng befeundet sind ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also laut google liegt der Preis für 40g bei etwa 9-13€,nehme das immer so wie mir mein Zahnarzt das sagt, hatte schon mal die Ansage eine Woche täglich zu nehmen oder aber sonst 2 mal pro Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stiftung Warentest hat das Produkt (BioRepair-Zahncreme mit Hydroxylapatit) inzwischen unter die Lupe genommen.

Das Urteil: nicht für den ausschließlichen Gebrauch zu empfehlen.

Es wird kritisiert, dass sie Zahncreme kein Fluorid enthält. Dieses würde schon in der Tube mit dem Hydroxylapatit reagieren und somit nicht mehr wirken. Außerdem wird auf fehlende klinische Studien hingewiesen.

An mir habe ich festgestellt, dass meine Zähne nach Gebrauch der Zahncreme schmerzempfindlicher sind. Werde die teure Tube wohl entsorgen.

Den gesamten Artikel mit Links zu empfehlenswerten Zahncremes und Tipps gegen Erosionen findet ihr hier:

http://www.test.de/themen/gesundheit-kosmetik/schnelltest/-Zahncreme-Biorepair/1800896/1800896/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden