Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
!!OmG!!

Whz ex

So nun war es endlich so weit. Der erste Teil der Op-Serie konnte beginnen.:roll:

Geplant war zu erst einmal alle 4 Whz zu ziehen. Das ganze mit örtlicher Betäubung und einer Dämmernarkose.

Mein Papa fuhr mich morgens mit dem Auto in die Klinik wo ich dann gemütlich zur Station geschländert bin um mein Zimmer zu beschlagnahmen^^.

War ein gemütliches Einzelzimmer mit Meerblick (blick zum kieler Hafen).

Die Op war eigentlich für 10 Uhr geplant, doch um 12 Uhr war ich immer noch nicht unten. Also hab ich mir meine Köpfhörer aufgesetzt und ein wenig gedöst. Um 14 kam dann eine Schwester und hängte die Infusion an (ein spezielles Mittel da ich Bluter bin). Als sie dann nochmal zurück kam fiehl ihr ein das ich meine Beruhigungstablette noch gar nicht bekommen hatte, aber dafür war es nun zu spät. Naja, alles halb so schlimm, dachte ich mir.

Also ging ich runter zum Op, wo der Arzt schon auf mich wartete.

So langsam bekam ich ein flaues Gefühl im Magen und auch meine Beine hatten das dringende Bedürfnis sofort los zu rennen :mrgreen: .

Ich konnte mich dann doch noch gerde so zusammen reißen und mich auf den schmalen Tisch legen. Die Schwester legte mir eine Decke über und "verkabelte" mich. Ich zitterte am ganzen Körper, was vielleicht auch daran lag, dass es geschätzte 12 Grad in dem Raum hatte.

Der Arzt war aber nicht sonderlich beeindruckt und zog die Spritze mit dem Schlafmittel auf. Zum Glück hatte ich ja den zugang von der Infusion, sodass er mir das Mittel darüber geben konnte. Nach ca einer Minute fragte er ob ich Müde sei. Als ich dies verneinte, spritze er noch ein wenig nach.

In der zwischen Zeit legte mir die Schwester einen Gurt um, damit meine Arme nicht vom Tisch fallen.

Der Arzt fargte mich dann noch einmal ob ich Müde sei, als ich dies wieder verneinte, zuckte er mit den Schultern und meinte das wird schon.

Zwar war ich nicht Müde, dafür hatte ich mich aber beruhigt. Der Arzt legte mir ein Tuch über die Augen und bad mich den Mund zu öffnen. Ich bekam ein paar echt unangenheme Betäubungsspritzen und Ratz fatz waren die ersten beiden Whz's auch schon draußen. Beim dritten musste leider noch ein wenig nach gepickst werden, da die betäubung nach gelassen hatte. Der letzte Zahn unten links machte dann aber doch ein paar Probleme und musste nach einigem geziehe und gezerre doch in einzel Teilen zerlegt und entfernt werden.

Der ganze Eingriff daurte dann gerade 30min. Ich wurde dann von einer netten Praktikantin mit einem Stuhl zum Röntgen gefahren und anschließend auf meine Station gebracht.

Nach ca. 3-4 Stunden war die Betäubung weg und die Schwester brachte mir gleich ein Schmerzmittel. Ich blieb dann noch zwei Nächte auf Station und bekam zum Schmerzmittel auch 3 mal täglich Antibiotikum.

Schmerzen hatte ich fast keine und falls doch, habe ich mir halt Schmerzmittel geholt. Dazu gekühlt ohne Ende...etwa alle 2 Stunden hab ich mir neue Kühlpacks geholt.

Das ganze ist nun viert Tage her und die linke Seite ist immer noch ein bisschen geschwollen und dazu mit einem gesunden grün/blauen Schimmer überzogen.:roll:

Montag gehts zum Fäden ziehen und dann ist alles wieder Gut. :)

Lieben Gruß und schönes Wochenende

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

gute erholung wünsch ich.

da haste ja ganz schön kosten verursacht für 4 zähnchen. dämmerschlaf, operationssaal, 3 tage krankenhaus...ist das mittlerweile üblich?

ich hatte die damals in einer arztpraxis unter lokaler betäubung rausbekommen. bin danach aufgestanden und mit dem zug nach hause gefahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist bei ihr bestimmt anders, weil sie Bluter ist. Die Gefahr, dass da was passiert, ist einfach viel größer, als bei uns"nicht-Kranken". Bis jetzt habe ich meine WHZ noch, ich denke, die kommen bei meiner Bimax raus. Mein Freund hat seine unter Vollnarkose rausbekommen, ist danach aber auch mit mir nach Hause gegangen. Bei ihm mussten die Zähne aus dem Kiefer gebrochen werden, weil sie genau quer im Kiefer lagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo OmG

Von mir auch gute Besserung!!

Ich finde es recht ungewöhnlich, dass man für die Entfernung der WHZ so einen Aufwand betreibt. War bei dir was Ungewöhnliches? (grosse WHZ etc.)

Bei mir wurde in je einer Sitzung die unteren WHZ entfernt und das dauerte je eine Stunde (waren so gross und wuchsen quer) Es wurde unter lokaler Anästhesie gemacht und ich konnte danach direkt nach Hause, ich kenne das auch nicht anders.

Ein Kollege von mir ist auch Bluter und bei dem wurden die WHZ "normal" entfernt.

Egal, es wird sicher einen Grund haben.

Weiterhin alles Gute!!

lg steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uaaah, gruselig! Aber Herzlichen Glückwunsch, dass du das überstanden hast. Ich hab ja schon immer mit Gruseln die Leute um mich herum betrachtet, die die WHZ gezogen bekommen haben.

Das hört sich immer so blutig an. Ein Glück habe ich überhaupt keine. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu und danke für die lieben Besserungswünsche :D

Bis auf meiner Blutungsgeschichte ist nichts anders bei mir, hätte auch gerne auf die 3 Tage Krankenhaus verzichtet, aber die Ärzte waren halt vorsichtig.

Ein Kollege von mir ist auch Bluter und bei dem wurden die WHZ "normal" entfernt.

"Bluter" ist ja so ein allgemeiner Überbegriff und da gibts sehr viele verschiedene Krankheitsbilder die sich dann auch nochmal in verschiedene "stärken" gruppieren lassen...also war da vielleicht irgendwie was anders als bei deinem Kollegen.

Nunja im Endeffekt hat nichts nach geblutet und lief alles gut.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0