Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Schneekönigin

Start Invisalign und schiefer Kiefer ???

Hallo, ich möchte mich gern zu euch gesellen.

Ich heiße Kati, bin 34 Jahre alt und habe zwei süße Jungs (1 und 4 Jahre alt). Ich bin verheiratet seit 4 Jahren. Nun aber zu meinem problem. Ich hatte mal eine lose Zahnspange ca. 1 Jahr, die aber wohl nicht viel gebracht hat. Nun waren mir Zaehne immer sehr wichtig und ich möchte nun endlich mit Invisalign anfangen, damit alle gerade werden, war deswegen bei mehreren KFOs, die mir alle bestätigten, daß ich auch einen leichten Überbiss hätte, aber mit Invisalign könnte man das alles innerhalb 6-8 Monate richten. Das würde ich auch gern machen jetzt.

Letztes Wochenende war ich schnell mit meinem Mann einen Kaffee trinken und als ich ihm gegenüber sass, meinte er, schau mich mal an. Er sagte, ich hätte zwei unterschiedliche Gesichtshälften, die eine länger als die andere. Das wußte ich auch vorher schon, da mir das schon deutlich auf Fotos aufgefallen war - ich sprach es vor ihm noch nie an, es war mir peinlich. Nur durch Zufall ( wollte mich über Invisalign informieren) kam ich hier auf diese Seite und je mehr ich lese, denke ich, daß ich ein Kieferproblem habe vielleicht. Soll ich nun die Invisalign-Behandlung machen für die Zähne, die nicht ganz gerade stehen ?? Aber was ist, wenn sich dann rausstellt, ich soll eine OP bekommen ? Fragen über Fragen.

Mein Mann sagt, es fällt nicht auf, jeder hat zwei unterschiedliche Gesichtshälften, aber es ist wirklich deutlich, sobald ich hier Fotos posten kann, werde ich das tun. Darunter leide ich nun schon seit ich 18 bin. Ich fühle mich nicht häßlich oder so, aber es sieht sehr asymmetrisch aus und gefällt mir nicht, zumal der Mund immer ein wenig schief ist, damit auch alle Zähne natürlich. So, nun freu ich mich auf einige Antworten. Wenn ich so lese, was mit einer OP auf mich zukommen würde, würden mich sicher alle für verrückt erklären, deswegen möchte ich euch fragen, was haltet ihr davon, und warum hat mich kein KFO darauf angesprochen ? Auch bei einem K-Chirurgen war ich vor 4 Wochen, denn ich ließ mir einen Weisheitszahn ziehen, er hat nichts gesagt und mir war es peinlich, das anzusprechen.

Ich wäre froh, wenn mir hier jemand Ratschläge geben könnte oder Tipps, was ich machen soll. Beschwerden habe ich keine.

Bis später Kati.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0