Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lovely_Yola

Welche Retentionsgeräte gibt es nach aktuellem Stand?

Hallo,

mir wurde heute gesagt, dass es nur zweierlei Retentionsgeräte gibt, das wäre

1. die Klebe-Retainer, also die Drahtstücke, die hinten an die Front geklebt werden

oder

2. Eine Nachtspange (ABER: nur für den Unterkiefer)

das zweitere würde laut ZFA für mich garnicht infrage kommen, weil meine Kiefer ja "sozusagen in der Luft hängen, und mein Oberkiefer keine Abstützung durch den Unterkiefer hat, und somit würde die Nachtspange für den UK nichts taugen für den OK.

Die Klebe-Retainer würden jeweils 200Euro kosten, also zusammen 400Euro.

Gibt es nicht noch andere Möglichkeiten, z.b. eine Nachtspange für den Oberkiefer?

Ich meine, wenn mir die UK-Nachtspange im OK garnichts bringen würde, wäre ich doch dazu gezwungen, den Draht zu nehmen, und das kostet ja 200Euro. Da hätte ich ja garkeine Wahl, auf Kassenleistung zurückzugreifen. Ist doch mies, oder?

Kann man nicht eine lose Spange für den OK irgendwie zusätzlich als Retentionsgerät benutzen? Ich möchte sowieso eine Dehnplatte für den OK, das würde doch zusätzlich auch stabilisieren, oder?

Würde mich über Antworten sehr freuen,

lieben Gruß, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

Ich habe unten und oben je einen Kleberetainer und ausserdem noch eine herausnehmbare Spange für den OK, die ich nun nur noch in der Nacht tragen muss. (Vorher 24h ausser Essen und Zähneputzen).

Ich glaube jeder KFO macht das anders. Einige Kollegen von mir z.B. haben unten einen Kleberetainer und oben diese herausnehmbare Spange.

lg steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HAllo

@Steffi: Wieviel hat dich ein Kleberetainer gekostet?

Und für die losen Spangen muss man nichts zahlen, oder?

Es hatte mich nur gewundert, dass die ZFA mir nur von der Möglichkeit einer losen Spange "nur" für den UK vorgeschlagen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe auch in beiden Kiefern einen Kleberetainer und eine lose Zahnspange für beide Kiefer. Natürlich musste ich die lose Klammer bezahlen, aber ich zahle ja meine komplette Behandlung selbst, ansonsten wenn die KK mit drin hängt bekommt man eine lose bezahlt, aber keine Retainer die kosten immer extra.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab hier ne Kostenaufstellung welche Leistungen die KK im Laufe der Behandlung nicht zahlen wird und bei Retainer steht bei mir folgendes:

GOZ-Nr. 610 x 6 = Betrag 156 Euro

GOZ-Nr. 614 x 1 = Betrag 42 Euro

Also zusammen auch 198 Euro.. Aber als Beschreibung steht da: Kleberetainer (unsichtbar auf der Rückseite der Schneidezähne befestigt) und Reparaturen in den ersten 6 Monaten kostenfrei und kann (muss aber nicht) nach 7 Jahren entfernt werden.

Die 198 Euro sind aber meines Wissens nach für oben und unten, also pro Kiefer ca. 100 €

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mäuseritter,

Deine Aufstellung entspricht vermutlich einem Kiefer:

GOZ 610 = Eingliederung eines Klebebrackets zur Aufnahme orthodontischer Hilfsmittel;

6 Mal weil der Retainer von 3er zu 3er geht (= 6 Zähne)

GOZ 614= Eingliederung eines Teilbogens.

1 Mal, weil ein Kiefer

Für Beide müsstest Du also mal Zwei rechnen. Ich habe meine Kostenvoranschläge auseinander klamüsert, daher habe ich den Sch... noch im Kopf :-) VG

ps: ich muss für beide Retainer mit "Eingliederung" 302,xx € zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm also ich zahle für die sache

402,18 €

insgesamt da steht:

2 Anlegen und fixatur einer schiene am unverletzten kiefer

die meinte das sind die retainer

aber ich verstehe dieses deutsch irgendwie nicht vielleicht hilft mir mal wer auf die sprünge, warum ich dann dafür so viel zahle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja wenn deine Behandlung über die KK läuft ( durch OP oder noch vor 18 Jahren angefangen ) dann bezahlt die KK NUR die lose Klammer zur Retention, Kleberetainer oder sonstige "extras" muss man selbst zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich kann leider nichts über die Kosten sagen, weil bei mir alles von der IV (Invalidenversicherung) bezahlt wurde.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe ja seit diesem Jahr einen neuen KFO. Und diese meinte im letzten Gespräch dass sie den Retainer im OK und im UK machen will. Außerdem muss man ja noch diese Schiene nachts tragen.

Alledings meinte mein vorherige KFO dass er immer nur 1 Retainer rein macht, weil an einem Kiefer die sowieso immer runter gehen. Allerdings weiß ich jetzt nicht mehr ob er gesagt hat dass er den Retainer nur oben oder nur unten hin macht.

Wer hat denn nur 1 und wo ist dieser? Im UK oder OK???!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zahnfee001,

das mit dem runter gehen höre ich zum ersten Mal. Ich kenne aber viele Leute, die nur im UK einen festen Retainer haben dafür im Ok die herausnehmbare Spange.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte schon einmal wo im Netz gelesen, das sich wohl die Zähne im UK wohl eher wieder verschieben und man daher unten auf jeden Fall einen machen sollte, denke das dann viele das auch machen und aus Kostengründen dann auf den OK verzichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0