Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
slavonka

Kiefer OP?

Hallo ich bin 16 Jahre alt habe einen Überbiss von 12mm. Mein Kieferorthopäde will das mit dem Herbstschanier behandeln aber ich finde dieses gerät einfach nur schrecklich und möchte das nicht machen. Ich wollte es so machen, dass ich jetzt erstmal Brackets bekomme, dass meine Front gerade ist, weil die 2 Schneidezähne etwas nach außen gekippt sind und dann gucke wie es aussieht und dann entscheide ob ich eine OP mache. Der Überbiss is zwar groß aber auch wenn es sich komisch anhört er stört mich überhaupt nicht. Das einzige was mich stört ist dass meine Schneidezähne vorstehen.. Ein Zahnarzt aus der Praxis hat mich heute darauf angesprochen, dass ich auf keinen Fall eine OP machen soll weil ich nie mehr ein Gefühl bekommen würde und der meinte, wenn ich jetzt nur Brackets machen würde, würde mein Profil nicht mehr stimmen weil die Lippe eingefallen wäre :S Wieso sollte sie denn eingefallen sein? Ich müsste doch vor der Operation eine Behandlung mit Brackets machen ? ich weiß echt nicht mehr weiter..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

ich würde mir an deiner Stelle verschiedene Meinungen einholen. Ein Überbiß von 1.2cm ist wirklich groß, aber vielleicht gibt es Möglichkeiten, ihn kieferorthopädisch zu reduzieren, wenn du auf gar keinen Fall eine OP machen willst. Falls du dich später doch dazu entschließen solltest (normalerweise wird auch erst ab 18 operiert), kann ich dir vielleicht die Angst nehmen, was das Gefühl in der Lippe und allgemein angeht. Bei mir sind sowohl alle Funktionen als auch das Gefühl ganz normal wieder da wie vor der OP. Ich habe keinerlei Einschränkungen und hatte sie nur in den ersten 3 Monaten.

Das soll aber die OP auf gar keinen Fall verharmlosen!!! Es ist eine schwere OP, von der man 100%ig überzeugt sien muß, daß sie für einen selbst notwendig ist.

Ich habe dir nur geschrieben, weil mir meine Zahnärztin regelmäßig und zwar bis zum Beginn der ko Behandlung ständig davon abgeraten hat, und zwar mit der gleichen Begründung wie bei dir. Am Ende stellte sich heraus, daß wie noch nie einen Patienten hatte, der eine solche OP hatte, und daß sie mir von ihren Erfahrungen aus ihrer Studienzeit erzählte, die ca. 25 Jahre zurückliegenb. Also nicht repräsentativ für den heutigen Stand der Medizin.

Mein Rat wäre also, noch mindestens 1-2 Kieferorthopäden zu konsultieren, denn sie können dir auch genau erklären, wie sich die Fehlstellung auf deine Gelenke und deine Zähne auswirkt. Es muß einen optisch nicht stören, aber es kann zu schwer wiegenden Problemen führen.

Viele Grüsse und viel Erfolg für die weitere Behandlung

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0