Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Alliana

Abschleifen zwischen den Zähnen?

Hallöchen, ich bin neu hier^^

Ich hatte im typischen Teenageralter zuerst eine lose und danach eine feste Zahspange.

War soweit auch Erfolgreich. Allerdings wurden mir nach Abschluss der behandlung die losen Spangen zur Fixierung "weggenommen".

Also hat sich alles wieder verstellt.

ich habe mir mit 19 schonmal ein "Angebot" eines KFO machen lassen, konte das damals allerdings nicht finanzieren.

Jetzt bin ich 21 und möchte das Projekt "gerade Zähne" nun doch in Angriff nehmen.

Meine Frage:

Meine KFO hat damals vorgeschlagen, dass man zwischen jedem Zahn etwas abschleift, um insgesamt mehr Platz im Kiefer zu schaffen.

Hat jemand von euch schonmal soetwas über sich ergehen lassen müssen?

Wie waren/sind eure Erfahrungen mit dieser Methode?

Danke schonmal, ist etwas lang geworden ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

wird tatsächlich häufig gemacht und wurde hier im Forum schon oft diskutiert. U.u. geht es bei Platzmangel oftmals nur mit gesunden Zähnen zu ziehen oder sie zu beschleifen. Bei mir wurde es auch zum einen im Backenzahnbereich gemacht um einen Kreuzbiss zu überstellen, war dort ohne Diskussion, da dort wo geschliffen wurde alles Füllungen war und so keine gesunde Zahnsubstanz geopfert werden musste. Im Frontzahnbereich sollte man etwas vorsichtiger sein, da die Schmelzschicht dort nicht so dick ist und wenn man zu viel wegnimmt kann es zu einer erhöhten Schmerzempfindlichkeit kommen, bzw. im schlimmsten Fall auch die Kariesanfälligkeit zunimmt. Aber man kann auch dort schleifen, sofern es sorgsam gemacht wird, man sollte aber wenn möglich eher am Eckzahn was wegnehmen ( da ist die Schmelzschicht wohl dicker ) oder generell eher an Füllungen.

Ich habe es schon an mehreren Zähnen gemacht bekommen und kann nichts negatives dazu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, also bei mir soll auch im Unterkiefer Platz durch abschleifen der Zähne gewonnen werden. Insgesamt rund 1 mm. Angefangen wurde damit bereits beim Einsetzen der Bänder, weil die Zwischenräume die durch die Separiergummis entstanden waren einfach noch nicht ausreichten (Was das Einsetzten der Bänder zum Horro gemacht hat). Aber das Schleifen an sich hat nicht weiter wehgetan. Und mein KFO meint, soweit man das auf die Zähne verteilt und an jedem nur minimal abschleift, erholt sich der Zahnschmelz von selbst. Ich denke das ist soweit in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Habe beim Einsetzen der Spange schon an drei Stellen ein bisschen was abgefeilt bekommen und morgen beim ersten Kontrolltermin wird an drei anderen Stellen ein bisschen was weggenommen. Ich denke das ist in Ordnung, wenn ich bedenke, dass ich dafür meine Zähne behalten kann.

Bei mir macht das der KFO per Hand (kommt dabei ganz schön ins schwitzen ;) ) und nicht mit ner Maschine, denn damit kann mal schnell ein bisschen zu viel ab sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten, na dann muss ich ja keine Angst haben...;-)

Mich wundert nur dass bei meiner ersten festen Spange nichts weggeschleift werden musste, jetzt aber schon... mhh :?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also bei wurde bei meiner ersten festen Zahnspange auch nicht weggeschliffen, allerdings hatte ich die Zahnspange damals wegen massiven Lücken, dadurch kamen auch die hinteren Backenzähne erst garnicht raus, da die dort ein Platz hatten, bei der ersten festen Klammer hatte ich daher kein Platzproblem, es mussten ja nur alle Zähne nach vorne zusammengerückt werden dann war der Platz für die hinteren da, da damals aber zuviel geschoben wurde kam es zu Engständen und einem Kreuzbiss und um das wieder in die Reihe zu kriegen braucht man Platz, also schleifen, denn Zähne lassen sich am besten und einfachsten nach vorne schieben, um Zähne nach hinten zu bewegen braucht man ja hinten irgendein Punkt von dem aus die Zähne gezogen werden, da müsste man also eine Schraube ( oder wie auch immer dieser Metallstift da genannt wird ) reinsetzen lassen oder so ein Aussenteil tragen, das ist meist alles viel unangenehmer, aufwendiger und auch teurer, daher ist es einfacher und schneller wenn es nur wie in meinem Fall um 0,6mm pro Kiefer geht zu schleifen.

Wichtig ist nur das der KFO das schleifen von Hand macht, denn dann kann er genauer im Auge behalten wie viel er macht, meine KFO hat lieber zweimal 0,1mm geschliffen als gleich 0,2mm, lieber erstmal mit wenig versuchen, auch wichtig ist das die beschliffenen Stellen ordentlich poliert, bzw. geglättet werden und flouridiert werden um einer Kariesanfälligkeit vorzubeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0