LILI

Bimax, wie verläuft die anschließende Behandlung

Hallo,

ich habe noch einmal eine Frage, die mich sehr beschäftigt, denn nach einer Bimax ist man doch ziemlich unsicher wenn nicht sogar ängstlich, das irgendwas nicht stimmt.

Also, meine Bimax ist nun 3 Wochen her, die ersten 3 Wochen hatte ich zwei Gummis von dem oberen Schneidezahn zum jeweils unteren Schneidezahn. Gestern hat mir dann der KFO nur noch zwei Gummis (auf jeder Seite eins) vom oberen Backenzahn zum hinteren unteren Backenzahn eingehängt. Er meinte dann, dass er gerne in 2 Wochen (wenn es denn mit der Mundöffnung klappt) "Aufbauten" machen möchte. Das habe ich hier noch nie gehört, eigentlich korrigiert man doch nur mit Gummis, oder? Ich bin jetzt total verunsichert. Was soll ich denn mit Aufbauten, die Zähne sollen doch so passend gemacht werden. Wie war der Verlauf bei euch??????:?:

Wann solltet ihr mit kleinen Mundübungen beginnen, d.h. den Unterkiefer leicht nach links oder rechts schieben oder auch den Unterkiefer leicht nach vorne?

Gruß

LILI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Lili,

keine Angst- es ist nicht unüblich, daß weitere Korrekturen auch mit zusätzlichne Apparaturen erfolgen müssen. Es paßt nicht immer alles nach der OP optimal zusammen und nicht jede Korrektur ist nur mit Gummis möglich.

Bei mir war das auch notwendig, v.a. weil sich ein Backenzahn innerhalb von 6 Wochen (nach der OP) gedreht hat und vollkommen falsch stand. Als ich endlich den SPlint los war, konnte sie mit der Korrektur beginnen.

Ich habe keine speziellen Übungen gemacht, um die Beweglichkeit der Kiefer zu erhöhen. Mir haben das Reden, Lachen und Kauen absolut ausgereicht:smile:

Nach ca. 3 Monaten konnte ich alles genauso bewegen wie vor der OP.

Gute Besserung weiterhin!

Viele Grüsse

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sind denn "Aufbauten"? Meine OP ist nun 5 1/2 Wochen her und ich hab bisher nur 2 Gummis eingehängt. Ich bekomme auch noch Lymphdrainage und manuelle Therapie. Mal sehen, wie es danach weitergeht :-o

lg

sambamaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe auch zwei Gummis seitlich. Aufbauten sind künstliche (mein KFo benutzt dafür blaue Paste) "Erhöhungen" um einen gleichmäßigen Biss bzw. Aufbiss zu haben. Ist schwierig zu erklären, wenn halt manche Zähne nicht aufeinander passen, schmiert er eine Paste auf einen oder mehrere Zähne, so das sich dieser erhöht und Gegenbiss zur anderen Kieferseite bekommt.

Gehst du eigentlich wieder arbeiten? Wie schnell warst du wieder mobil nach der OP, selbst einkaufen, spazieren gehen etc.? Hast du auch noch am Oberkiefer ein komisches Gefühl beim laufen?

Gruß

Lili

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lili,

kann mir das mit den Aufbauten nicht so gut vorstellen, aber ist ja auch nicht so wichtig. Ich gehe seit einer Woche wieder arbeiten, war davor genau 5 Wochen krankgeschrieben, fand ich auch nötig. Die ersten 1 bis 2 Wochen war ich nicht sehr mobil, alles im slow-modus gemacht, bloss nicht zu hektische Bewegungen. Spazieren ging auch, aber nicht so lange. Mit der Zeit wurde es natürlich dann immer besser. Das komische Gefühl im Oberkiefer ist immer noch da, das merke ich, wenn ich übertreiben, z. B. ein Stückchen laufe oder ähnliches (alles, was mit Erschütterung zu tun hat). Es ist aber auch schon deutlich besser, als es die ersten Wochen war. Ich denke in 1-2 Wochen werde ich auch wieder mit leichtem Sport anfangen, man fühlt sich ja schon etwas gummihaft in den Muskeln nach soviel Nichtstun.

lg

sambamaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch nach meiner Bimax für 5 Wochen krank geschrieben und habe danach noch 2 Wochen Urlaub rangehängt (das waren die Tage zwschen Weihnachten und Hl. 3 Könige). Ich habe das aber auch gut gebrauchen können. Das erste Mal aus dem Haus bin ich nach ca 7 Tagen Post-OP, aber mehr als 500 Meter am Stück waren da nicht drin. Einkaufen bin ich nach ca 11 Tagen, mit leichtem Sport habe ich nach ca 2 1/2 Wochen wieder begonnen (Trimmrad - ohne Erschütterungen). Die Erchütterungen beim Gehen habe ich kaum im Oberkiefer gespürt, aber ich habe bis ca 12 Wochen Post-OP immer so ein blödes Gefühl beim Zähne-Zusammenbeißen gehabt, wie wenn der Oberkiefer noch etwas nachgeben würde.

Übungen zur Mundöffnung habe ich auch keine gemacht, aber so weit wie vor der OP bekomme ich den Mund immer noch nicht auf. Aber es wird langsam immer besser - aber halt laaaaaaangsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden