biamic

GNE-Angst vor der Lücke!!

26 Beiträge in diesem Thema

So, jetzt hab ich also meine GNE-OP hinter mir. War eigentlich nicht schlimm, vorallem mit wenig Schmerzen, was mich natürlich sehr gefreut hat. Nun bin ich seit 3 Tagen kräftig am drehen, 3 x am Tag (mein KFO will das so, auch wenn die im Krankenhaus nur 2x wollten) und heute habe ich sie entdeckt: Die Lücke!!! Klar, noch minimal, aber da meine Schneidezähne oben bisher leicht übereinander standen, ist das dann doch eine Entwicklung. Ich soll noch mindestens 6 Tage drehen und muss gestehen: Ich habe Angst!! Meine Oberlippe ist seit der OP eh sehr gespannt und mein Lippenschluss nicht wirklich gut, d.h. der Blick auf meine oberen Schneidezähne eigentlich immer frei. Hilfe, 5-6 mm sind da dann doch der Wahn!!! Wie schnell schliesst sich das dann wieder? Also ich meine, wenn ich nicht mehr drehe? Ich habe einen "repräsentativen" Job, und so kann ich da doch nicht hin! Die Spange habe ich schon drin. Zur Zeit aber oben ohne Bogen, also nur die Brackets. Kann man da direkt nach dem drehen einen Bogen reinmachen, der die Lücke wieder schliesst?

Danke für eure Antworten, habe hier im Forum schon viel hilfreiches gelesen und der Gedanke, dass andere ähnliches auch schon geschafft haben, lässt einen manches doch leichter ertragen. Yes we can!

LG Biamic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also bei mir wars so das nach dem drehen direkt meine Brackets geklebt wurden und der Bogen kam auch rein. Meine Lücke war 7 mm und jetzt nach ungefähr 7Wochen ist sie ca 4mm groß. So ne Lücke ist schon unangenehm. Leider geht sie nicht so schnell zu wie sie gekommen ist! :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber das wird ja schrecklich!!!!! Ich meine, ich habe durch die Spange und die OP eh das Gefühl, dass mir jeder nur auf den Mund schaut. An die Spange habe ich mich aber recht schnell gewöhnt. die ist jetzt 5 Wochen drin und ich empfinde sie nicht mehr als Fremdkörper. Habe wegen ihr auch kein Unwohlsein im Umgang mit anderen. Die Keramikbrackets fallen ja auch nicht so auf. Aber meine oberen Schneidezähne "blinken" einen z.zt., auch durch die Lippenhaltung nach der OP, direkt an. Und dann soooooooooo lange mit Lücke leben? Ich habe gerade 8 mal gedreht, die Lücke ist gerade am entstehen und ich renne schon ständig zum Spiegel. Wie soll ich das dann im Job überstehen. Körperlich denke ich eigentlich, dass ich nächste Woche wird arbeiten könnte. Aber mit der Optik? Aber so wie du berichtest wird das ja auch kurzfristig nicht besser. Das bereitet mir Bauchschmerzen als die Tage vor der OP. Es hat da vll jeder seine eigene "Schmerzgrenze" und bin eigentlich auch ein selbstbewusster Typ, aber das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kann dir dein KFO in die Lücke einen "zusätzlichen Zahn" oder sowas reinmachen das die Lücke nicht mehr so groß erscheint???!!! :?: Weiß nicht ob sowas geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das Thema Zahnlücke nach GNE ist auch bei mir ein großes Thema. Ich stehe zwar noch ganz am Anfang, aber es steht schon fest das eine GNE gemacht werden "muss". Da ich allerdings keinen ordentlichen Lippenschluss habe stehen meine Frontzähne immer sichtbar, wenn da nun eine Lücke von einigen mm ist sieht das natürlich sehr bescheiden aus, und das über Monate wie ich hier so höre.

Gibt es eine Möglichkeit diese Lücke zu verdecken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin in punkto GNE-Lücke auch ein absolutes Horrorbeispiel. Hatte meine OP am 4. Juni 2008 und meine Lücke ist jetzt noch fast 2 mm gross! Am Anfang waren es 8 mm. War der hammer, hatte schon immer riesige Hasenzähne und einen schlechten Lippenschluss, also sah man bei mir auch alles. Verstecken geht gar nicht.

Vor kurzer Zeit (leider erst) bot mir meine Zahnärztin an, man könne ein Kunstoffzahn in die Lücke füllen, oder die Schneidezähne mit einem Kunststoffüberzug "breiter" machen, damit die Lücke nicht so auffällt. Aber da ich es ja auch bisher überlebt habe mit diesem Schreckensgebiss, war das ja dann auch nicht mehr nötig ;)

Bei den meisten ist das ganze jedoch nicht so tragisch, wenn man gleich mit der Zahnspangenbehandlung beginnt, schliesst sich die Lücke im Normalfall ja doch relativ schnell wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also meine 5mm-Lücke hat sich sehr schnell wieder geschlossen. DIe Leute um mich rum hatten sich grad drangewöhnt, da kamen sie schonwieder auf mich zu "mensch, die is ja nur noch voll klein". ich hatte das glück dass ich die lücke über fasching hatte und so viele auch dachten, es wäre ein klasse faschingskostüm :D.

Halb so tragisch. Es ist nur eine kurze Zeit. Die Lücke ist nicht schön, aber sie geht schnell wieder zu, wenn man einen Bogen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke LADYINOVERGINE!!!!!! Wenigstens EIN Lichtblick!!!! Hoffe ich kann deinem guten Beispiel folgen. Sorry, aber was ihr anderen erzählt klingt ganz schrecklich!! 8 mm, über Monate......, habe heute Mittag einen KFO Termin, werde mich mal schlau machen, was ich für eine Perspektive habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, es müssen ca. 30 Drehungen werden, ich habe noch nichtmal die Hälfte. Die Lücke wird ca. 7 mm gross und dann laut meinem KFO "kurzfristig" wieder geschlossen. o.k., was auch immer kurzfristig heisst. Erst muss sie ja mal zur vollen Grösse "aufblühen". Super, ich weiss echt nicht, wie ich das überstehen soll!

Wann kann man den nach der OP den Mund wieder schliessen? Meine Oberlippe ist einfach immer noch sehr gespannt. Damit könnte man vll das ganze etwas verbergen. Sonst kann ich ja echt nur heulen. Dank des Distraktors kann ich immer noch nicht richtig reden. Soll aber besser werden, wenn er ganz aufgedreht ist. Aber dann habe ich eine riessen Lücke und "Sabbern" (Sorry) tu ich dank meiner Speichelproduktion eh die ganze Zeit. Ich habe da jetzt echt einen Durchhänger! Warum tu ich mir das eigentlich an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich konnte direkt nach der OP schon meinen Mund schließen. Da hatte ich keine Probleme.

Warum du dir das antust? :?: - Gesundheitliche Aspekte, Optische Aspekte?! Da kann ich dir keine Antwort geben, die musst du selber finden.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich weiss ich, warum ich es tu. Weil ich einen Kreubiss habe, mein Oberkiefer zu schmal ist/war und ich durch den ständigen "instabilen Fehlbiss" meine Kiefergelenke so falsch und stark belastet habe, dass ich Schmerzen hatte. Klar, waren mir die Folgen der Behandlung vorher bewusst.. Aber mal ehrlich. Kann man sich das alles wirklich vorstellen? Die Spange (Brackets) empfinde ich zum Bespiel als weitaus weniger störend als erwartet. Damit kann ich überraschend gut leben. Ich bin 36 Jahre und hatte mir da schon meine Gedanken gemacht, wie die Umwelt reagiert und so. Auf die Spange hat keum einer reagiert. Die Lücke ist jetzt vielleicht 2-3 mm gross und ich werde schon angesprochen. Und man darf sich doch auch mal kleine Zweifel erlauben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe da jetzt echt einen Durchhänger!

Den hatte ich auch schon desöfteren. Aber man gewöhnt sich mit der Zeit an die Gaumenspange. Klar, sie ist nach wie vor noch lästig, aber man gewöhnt sich mit der Zeit trotzdem dran, wirst sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, will hier mal schnell die neuste Entwicklung niederschreiben.

Ich muss nicht mehr drehen!!!!! JUHU, mit 29 Umdrehungen und einer Lücke von 7 mm ist mein KFO zufrieden. Und was mich gerade besonders glücklich macht (ist manchmal echt einfach:lol:), ich habe auch schon den ersten Bogen mit einer Kette über die Schneidezähne. Jetzt schliesst sich die Lücke doch hoffentlich schnell?! Irgendwo habe ich gelesen da wäre nur 1 mm pro Monat möglich. Kann mir da einer seine Erfahrung schreiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also bei mir gings schneller. Meine Lücke war 4mm groß. Ich weiß nich wie lange es gedauert hat, aber keine 4 monate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1 Zahn kann nur pro Monat ca. einen Zentimeter verschoben werden ohne Schäden an Wurzeln etc. zu verursachen. Die zwei Schneidezähne werden ja zueinander hinbewegt, also hat jeder Zahn nur die Hälfte der 7mm an Weg zu bewältigen. Also wirds rein theoretisch 7/2= 3.5 Monate dauern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein zentimeter pro monat ist eh ganz schön viel. ich hab mal was davon gehört, durchschnittlich kann man ihn nur 1 millimeter pro monat verschieben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine GNE ist jetzt fast 9 Wochen her und meine Lücke war auch auf 8 mm, sie ist jetzt noch ca. 2 mm groß. Ich muss dazu sagen, dass ich schon 3 Tage nach der GNE einen Bogen gesetzt bekommen habe, der jetzt aber wieder raus ist und jetzt für 3 Wochen erst einmal Ruhe mit Zähnen verschieben ist. Ich glaube, das ist bei jedem unterschiedlich wie schnell sich die Zähne bewegen. Ich sollte ursprünglich 24x drehen musste es dann aber nur 10x, weil alles so gut auseinander gegangen ist. Mach Dir keinen Kopf, die Zeit geht so schnell vorbei und später vermisst Du Deine Lücke vielleicht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, da ist deine Lücke ja eh auch ziemlich schnell zugegangen innerhalb kürzester Zeit. Bei mir geht es nicht so schnell :-(

Heißt das, du hast schon 3 Tage nach der GNE damit begonnen, deine Lücke zu schließen?

Bei mir geht das alles nicht so schnell, denn ich muss zuerst mal warten bis die Wunden von der GNE richtig verheilt sind und erst dann kann ich mit einem Bogen die Lücke schließen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ALso, ich habe den Bogen jetzt seit einer Woche drin und muss sagen, da passiert irgendwie nix. Mein KFO meinte auch, dass es im OK jetzt zu Spannungen kommt, weil der Bogen ja was bewirken soll. Aber auch das ist nicht der Fall. Mein nächster KFO-Termin ist erst in 3 Wochen und ich frag mich echt, ob ich da nicht vorher mal hingehe und mir einen anderen Bogen machen lasse. Hallo, die Lücke soll gaaaanz schnell wieder zu!!!! Ich fühle mich damit so unwohl. Und habe echt keine Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir tut sich auch noch nicht wirklich was...

Aber das ist in vielen Fällen normal so, denn wenn die Verletzung von der GNE noch nicht verheilt ist, ist es nicht möglich, die Lücke schon zu schließen, vor allem auch deshalb weil noch nicht genug Knochenmasse vorhanden ist, damit die Zähne genug Halt haben.

Da bekommt man zuerst nur einen schwachen Bogen rein, der die Zähne noch nicht zusammenschiebt. Erst wenn die Verletzungen so weit verheilt sind, dass es möglich ist, die Zähne zusammenzuschieben, kriegt man einen stärkeren Bogen rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine kurze Frage: habt ihr alle gleich oder zumindest kurz nachdem ihr fertig mit drehen wart eure festen Spangen bekommen und begonnen die Lücke zu schließen?! Mein Kieferorthopäde will erst 12 (!!!) wochen nachdem ich mit drehen fertig bin die Brackets einsetzen... :shock: Und 12 Wochen zusätzlich mit Zahnlücke durch die Gegend springen find ich ehrlich gesagt furchtbar! :-( Geht das anscheindend auch früher???

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab sie nach 3 wochen bekommen....aber einen sehr sehr dünnen bogen am anfang!!die meisten leute hier bekommen erst nach 3-4 monaten die spange rein...also denk ich das dies der normale weg ist mit 12 wochen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bekomme meine feste Spange auch erst in 2 Wochen... dann ist die GNE 3 Monate her. Die Geschichte mit den Schrauben implantieren und vorne schon einmal einen Bogen einbauen war aber echt gut. Hab' heute noch einmal nachgemessen - es ist jetzt nur noch einen guten mm. Ich soll trotzdem erst einen schwachen Bogen bekommen und dann einen stärkeren. Wie lange dauert es, bis der erste Bogenwechsel gemacht wird?? Dann darf auch endlich die GNE Apparatur raus :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und danke für alles Antworten.

Zur Fragen wann die Spange rein kann/kommt. Bei mir wurden schon vor der OP die Brackets geklebt und nach dem ich aufgehört hatte zu drehen gleich der erste Bogen eingesetzt. Aber wie geschrieben, ist das wohl ein sehr schwacher, mein KFO meinte, zum ersten "sanften" bewegen der Zähne. Richtige Kräfte dürfen wohl erst wirken, wenn alles nach der OP wieder stabil ist. Ich habe nun endlich das "Gefühl" das sich ein klein bischen was tut. Vielleicht 1/2 mm, aber irgendwie wirkt die Lücke nicht mehr so dominant. Und ich freu mich auf den Bogenwechsel in gut 3 Wochen, dann geht es hoffentlich schneller weiter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich wollte mal schnell Entwarnung geben. Nach 3 Monaten habe ich es schon geschafft. HURRA, die Lücke ist wieder zu!! Mein KFO hat 1 mal den Bogen gewechselt und immer über die vorderen 4 Zähne eine Kette gespannt (hatte alle 4 Wochen einen Termin), und da ging das echt schnell. Zumindest im Nachhinein. 8)

Aber mal ehrlich, es waren 3, oder zumindest die ersten 2, harte Monate. Und ich bin froh, dass ich es geschafft habe.

Jetzt kommen erstmal ein paar entspannte Monate. Wenn dann noch die GNE-Spange draussen ist wirds noch besser. Und an die BIMAX im nächsten Jahr denke ich einfach noch nicht.

Eine Frage noch: Meine Schneidezähne sind jetzt 3 Monate nach der GNE-OP immer noch total empfindlich. Ich kann nicht mal weichen Toast abbeisen oder so. Wie war das bei Euch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden