Alucard

Zahnverschiebung mit 20 Was ist der Grund?

Hallo,

Ich bin 20 Jahre alt und hatte nie eine Spange tragen müssen, da meine Zähne von Alleine gerade gewachsen sind.

Aber vor ungefähr einem Jahr begann ein Schneidezahn im Unterkiefer buchstäblich aus der Reihe zu tanzen. Erneigte sich Richtung Mund und zwar so schnell, dass ich beinahe täglich dabei zusehen konnte.

Womöglich lag das an den Weissheitszähnen, die wohl langsam rauskamen.

Nun sind alle Weissheitszähne raus und das Verschieben ha größtenteils aufgehört. Obwohl ich den Verdacht nicht loswerde, dass sich die Anordnung der Schneidezähne, zwar sehr langsam, aber immernoch leicht verändert.

Die frage ist nun, warum fangen meine Zähne jetzt mit 20 an sich zu verschieben?

Die anderen Schneidezähne haben sich so unwesentlich verschoben, dass man es quasi nicht sieht und nur ich es erkenne. Nur dieser eine Schneidezahn im Unterkiefer stört.

Ich weiss nicht, ob das eine komische Frage ist, aber gibt es eine Möglichket diesen einen Zahn wieder in die Reihe zu kriegen, ohne gleich eine Zahnspange für den gesamten Unterkiefer zu bekommen? Und wenn eine solche Spange doch unumgänglich ist, wie lange müsste ich die dann ungefähr tragen? Die Verschiebung müsste etwa 1.5mm betragen.

Ich hoffe es kann mir jemand etwas dazu sagen. Danke im Voraus und

Bis dann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

bei mir gingen die Zahnverschiebungen mit 21 los. Ich dachte auch, das würde an den Weisheitszähnen liegen, aber der KFO meinte, das käme vom "Zweiten Körperwachstum" - was auch immer das ist. In die Höhe bin ich zumindest nicht mehr geschossen ;-)

VG. Margret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Bei mir wurde die UK-Front auch zusammengeschoben, nachdem die Behandlung im Teenager-Alter erfolgeich abgeschlossen war.

Dazu brachen erst danach die Weisheitszähne recht spät durch und haben dann die UK Front versaut.

Laut meinem KFO kann es sein, dass der Kieferbogen für alle Zähne schlichtweg zu klein ist.

Bei meinen Bildern (Links) kannst du dir die Ausgangslage bei mir anschauen.

Auf der zweiten Seite siehst du ein aktuelles Foto von gestern und 7 Monaten Behandlung.

Bei mir wurden die WHZ gezogen (während einer Kiefer-OP) und nun haben die restlichen Zähne genung Platz.

Vielleicht vereinbarst du beim KFO einen Beratungstermin? Die Kosten übernimmt i.d.R. die Krankenkasse über die Versicherungskarte (und 10@ PG) oder mit Überweisung vom ZA.

Viel Erfolg

und Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Grund kann auch eine falsche Zungenhaltung beim Sprechen oder Kauen sein. Wenn z.B. die Zungenspitze beim Sprechen immer wieder an die Schneidezähne stößt kann dieser immer wiederkeherende Kraftimpuls ausreichen, dass sich die Zähne dadurch verschieben. Ich habe erst jetzt wieder erlebt, wie schnell Zähne verschieben können. Nachdem sich in den letzten Monaten nach meiner OP die unteren Vorderzähne immer weiter nach vorne verschben haben (wurde z.T. durch die Zahnspange verursacht, um Platz zu gewinnen) ud diese sich zu weit nach vorne verschoben haben - ich hatte bei den Schneidezähnen schon wieder einen Kopfbiss - wurden die Vorderzähne wieder mit einer Gummikette zurückgeholt. Die Zähne haben sich auch wieder schön zurückbewegt und stehen jetzt wieder an der richtigen Stelle. Und dieses Zurückholen ist in Rekordzeit passiert: in 2 Tagen haben sich alle 6 Vorderzähne wieder so weit zurückbewegt, so dass der Unterkiefer wieder schön hinter dem Oberkiefer steht. Das hat mir wieder gezeigt, wie schnell sich die Zähne bewegen können.

Übrigens: Bei mir haben sich die Zähne mit 40 Jahren angefangen zu verschieben. Also Alter schützt nicht vor Zahnbewegung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe das mit der Zunge, aber mein Schneidezahn hat sich nach Innen verschoben.

Es gibt also anscheinend keine Möglichkeit, als eine Spange für den gesamten Unterkiefer, oder wie sehe ich das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Es gibt also anscheinend keine Möglichkeit, als eine Spange für den gesamten Unterkiefer, oder wie sehe ich das.

Ich bin zwar kein Fachmann, aber bei mir wurde auch ein Engstand mit Einzell-Rotation der eingerückten Zähne nur durch Extraktion der 8ter und anschließender Zurückschiebung der restlichenden Zähne.

Also ich denke nicht, dass es mit einer teilweise befestigten Klammer geht.

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre es eigentlich möglich und sinnvoll, dass sich jemand, der nie eine Spange hatte und bei dem sich die Zähne in den 20ern langsam zu verschieben beginnen, einen Retainer einbauen lässt? Dann hat man doch die Gewissheit, dass wenigstens ab diesem Zeitpunkt alles mehr oder weniger an seinem Platz bleibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube, es gibt mit 20 einen "tertiären Engstand", der irgendwas mit zunehmendem Lippendruck zu tun hat. Bei mir haben sich die Zähne auch wieder nach der KFO verschoben, allerdings ausgelöst durch Knirschen.

Ich habe auch gehört, daß Wirbelsäulenfehlstellungen (Skoliose) einen Einfluß auf den Kiefer haben könnten.

Lg,Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

bei mir gingen die Zahnverschiebungen mit 21 los. Ich dachte auch, das würde an den Weisheitszähnen liegen, aber der KFO meinte, das käme vom "Zweiten Körperwachstum" - was auch immer das ist. In die Höhe bin ich zumindest nicht mehr geschossen ;-)

VG. Margret

Interessant. Ich dachte bei mir auch meine Zahnverschiebungen kämen von der WS-OP aller 4 Weisheitszähne. Zumindest ging ab da ein kleiner Ruck los und die Zähne fingen gaaanz langsam an sich zu verschieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden