Hallo liebe Forengemeinde,

seit etwa einem halbem Jahr sammle ich Informationen über Kieferverlagerungen usw., stellte mich bei verschiedenen Kieferchirugen, Kieferorthopäden vor. Bei einer Klinik und somit einem Kieferchirugen bin ich nun hängen geblieben. Es sieht jetzt so aus, dass bei zuerst die Zahnbögen ausgeformt werden, sowie das Oberkiefer von der Breite her ans Unterkiefer mittels GNE angeglichen werden soll. Durch das Ausformen der Zahnbögen bzw. Richtigstellung der Zähne geht das vorstehende Unterkiefer noch weiter nach vorne, sagte man mir. Darum soll dann BIMAX-OP erfolgen. Wer hat schon eine solche OP hinter sich und kann mir evtl. noch ein paar Hinweise bzw. Tips geben. Bin für jede Antwort dankbar.

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

Der Unterkiefer geht durch die Zahnspange nicht weiter vor. Es werden nur die unteren Frontzähne aufgerichtet wodurch der Abstand natürlich subjektiv größer wird. Deshalb ist diese Behandlung auch nur in Verbindung mit einer OP sinnvoll. Schließlich sollen die Zähne ja erst passen wenn die Kiefer richtig zueinander stehen.

Gruß Danny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich habe sowas vor mir, d.h. ich bin mitten bei der Behandlung, am 10.4. ist die OP im Bad Homburg. Tatsächlich verändert sich die Optik erstmal negativ, bei mir waren die Zähne im Ok und UK so ung. übereinander, jetzt treffen sie sich gar nicht mehr, UK ist vom Profil schon weiter vorne.

Aber man muss wohl im Kauf nehmen, dass alles bis zur OP noch schlechter aussieht.

Bis dann,

Imke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden