Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
beautiful

Wie den inneren Schweinehund überwinden?

Hallöchen,

jetzt wo ich meine Spange drin habe, würd ich gerne anfangen Sport zu machen, weil ich jetzt ein Ziel vor Augen habe, weil die Spange in einem bis eineinhalb Jahr/en wieder raus kommt. Bis dahin würd ich gern ne Topfigur haben 8)

Nur WIE überwinde ich den inneren Schweinehund?

Ich bin einfach zu faul, dabei hab ich mir das sooo fest vorgenommen. :(

Hat jemand Erfahrungen? Oder Tipps?

Vielen Dank :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hier http://www.progenica.net/forum/showpost.php?p=72545&postcount=20 hab ich neulich schonmal geschrieben: ein fitnessstudio in meiner nähe bietet "fit mit dem inneren schweinehund" an, wo ich mitglied geworden bin. Ich bin mir sicher, wenn man bei verschiedenen Fitnessstudios mal anfragt, gibts da so einiges an Angeboten. Das wäre mein Tipp. Ansonsten hat tomtom so auch soviel abgenommen, er müsste auch ein paar gute tipps haben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Such Dir einen Trainingspartner, der an einem ähnlichen Punkt wie Du startet. Das beugt Frust vor, dass der eine weiter ist als der andere.

Im Fitnessstudio ist der Partner oft von Vorteil --> Bankdrücken etc.

Vor allem kann man sich gegenseitig motivieren, in den A**** treten und faule Ausreden, sich vor dem Training drücken zu wollen, werden vom anderen nicht akzeptiert. Einfach klare Absprachen vorher "wenn ich mich drücken will, sei hart zu mir...etc." Klingt wie ein Drillsergeant, aber dann kriegt man das mit dem Schweinehund hin. Was für Ziele hast Du denn und wie sieht es derzeit aus?

Viele Dinge kann zuhaus machen bzw. Draußen allein, aber das erfordert eben Disziplin. Viel Erfolg :-D

PS ich finde einen Frauenbauch dann schön, wenn er nicht nur schlank sondern leicht muskulös ist. Also nicht hungern ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

da ich meine Zahnspangenzeit auch genutzt habe mich körperlich zu verändern kann ich dir ja mal sagen wie ich es gemacht habe. Ist natürlich keine Erfolgsgarantie die für jeden zutrifft, aber ich denke schon das es nicht der verkehrte Weg war.

Ausgangssituation: 104kg bei einer Größe von 186 cm

Hatte mich dann zusammen mit Freunden in einem Fitnessstudio angemeldet und erst mal mit leichtem Muskelaufbau angefangen. Dazu kam eine viermonate FDH mit Verzicht aller Süßspeisen und Leckerein und habe dazu täglich drei bsis vier Liter Wasser getrunken. Dadurch hatte ich dann 16kg verloren.

Danach habe ich angefangen verschiedene Sportkurse in Studio zu besuchen und einfach mal was anderes aus zu probieren. Bin dann beim Spinnung, Body Pump und Thai Bo hängen geblieben. Dazu konnte ich endlich mit der FDH aufhören. Allerdings ernähre ich mich seit dem viel gesünder.

Inzwischen sind bei mir noch Rennrad und Laufen als Leidenschaft hinzu gekommen. Ich schwimme zwar auch, aber nur als notwendiges Übel für den Triathlon. Habe inzischen auch dutzende Halbmarathons und auch ein paar Marathons hinter mich gebracht.

Das einzige Problem war die Zeit nach der OP. Mein Stoffwechsel war noch so weit oben, dass ich ins Untergewicht gerutscht bin. Aber jetzt habe ich mein Wunschgewicht wieder erreicht: 80kg! Und die Freibadsaison kann auch kommen!

Also soweit erst mal wie ich es gemacht habe.

Als Tipp kann ich dur nur empfehlen erst mal verschiedene Dinge aus zu probieren. Versuche am besten Freunde und Kollegen mit zu motivieren. So können sie dich dann auch mal motivieren, wenn der ISH mal wieder die Oberhand gewinnt.

Habe langfristige Ziele und Träume aber such dir für einen kürze Zeitraum Ziele die auch zu erreichen sind. Erwarte keine Wunder. Es gibt Phasen wo es besser läuft und auch mal welche die schlechter sind.

Belohn dich auch mal mit was besonderem, wenn du wieder Fortschritte erreicht hast.

Und vor allem: Sport soll Spaß machen!

Ich hoffe ich konnte dich ein wenig motivieren.

Gruß Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wichtig ist vor allem nicht in einen Aktionismus zu verfallen, der nach kurzer Zeit wieder verflogen ist. Gerade am Anfang macht man zuviel, das kann man oftmals nicht durchhalten.

Zeit ist dabei auch ein wichtiger Faktor. Wenn man davon zu wenig hat, kann das Programm schnell zu Streß ausarten.

Zweitens Ernährung. Ernährungsgewohnheiten überdenken.

Drittens. Lebensweise. Weggehen und Freunde treffen, Spaß haben. Das eine oder andere alkoholische Getränk. Alles schön und gut. Die morgendlichen Laufrunde wird man so aber nicht schaffen. Chrunches mit dickem Schädeln sind auch nicht schön. Außerdem fehlt einem der feste Tagesablauf und der Schlaf.

in diesem Sinne

peterlustig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallöchen,

jetzt wo ich meine Spange drin habe, würd ich gerne anfangen Sport zu machen, weil ich jetzt ein Ziel vor Augen habe, weil die Spange in einem bis eineinhalb Jahr/en wieder raus kommt. Bis dahin würd ich gern ne Topfigur haben 8)

Nur WIE überwinde ich den inneren Schweinehund?

Ich bin einfach zu faul, dabei hab ich mir das sooo fest vorgenommen. :(

Hat jemand Erfahrungen? Oder Tipps?

Vielen Dank :D

Hey du

Mir gehts auch genauso,

Seid dem ich die in behandlung bin ,gehe ich ins Fitness Studio aus dem grund ,weil ich wieder top fit sein will.. Und wieder ne tolle figur machen möchte :)

Ich mach es aber auch , wenn die OP ansteht ist man dann ein bisschen fiter.

mit den aufgebauten Muskeln..

Alleine gehen ist doof.. Ich wäre glaube ich nie alleine gegangen.. Mein bester Freund hat mich dann doch überzeugt , Wir treffen uns immer , und sind zusammen da , alle zwei tage...

Ich stehe dann 20 min aufn Crosstrainer , dann Muskelaufbau training , und dann nochmal 40 min Crosstrainer :) es wirkt will ich mal sagen :D

Viel erfolg beim schweinehund überwinden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Tipp zum Sport: auf den Biorhythmus hören.

Es gibt Morgens- und Abendssportler. Wenn z.B. Joggen für dich morgens eine Qual ist, geh lieber abends eine Runde laufen.

Ein Tipp zur Ernährung: zeitig am Abend die Zähne putzen. Dann überlegst du dir bestimmt, ob du vor dem Fernseher noch irgendwelche Snacks verdrückst.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Motivation muss von innen kommen, sich von anderen "überreden" zu lassen, Tipps zu holen wie man den Schweinehund zu besiegen hat, bringen langfristig nichts und führen zu Frust. Das wird nur kurzfristiger Aktionismus.

Trainingspartner sind auch so eine Sache, da gibts immer Terminschwierigkeiten, man macht sich vom anderen abhängig.

geh mal in eine Umkleidekabine mit fiesem Neonlicht, mach ein Foto von dir, häng es an den Kühlschrank und meld dich im Fitness, achte aber auf einen ordentlichen Freihantelbreich, nicht dass du zu einer Cardiotussi mutierst, die sind zwar meist in Kleidung etwas schlanker, aber der Schwabbel (Cellu) wurde nicht bekämpft!

Und Ernährung, Ernährung, Ernährung...vor allem das Eiweiß nicht vergessen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt selten Terminschwierigkeiten, solang man einen festen Plan pro Woche hat mit dem anderen. Von unvorhersehbaren Überstunden abgesehen. Ansonsten hat das bei mir zwei Jahre problemlos funktioniert trotz Beruf ohne festes Ende abends.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0