Becci91

Totale Angst vor der OP

:(

Hey,

ich hab meine OP am 27.05.09 und hab echt totale Angst davor...

Kann mir vielleicht einer sagen wie es danach ist?

Hat jemand Erfahrungen mit Schmerzen oder Schwellungen ? :???:

Ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Becci,

ich kann Deine Ängste gut nachvollziehen!! Ich habe zwar erst eine vorbereitende OP hinter mir, aber die Ängste sind ähnlich. Welche OP steht Dir denn bevor?? Versuche Dich nicht vorher verrückt zu machen.

LG

Dinah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr zwei Angsthasen:-) !

Es ist zwar ein ordentlicher Eingriff, aber wenn Ihr gut vorbereitet (mental) seid, kriegt Ihr das gut hin.

Schmerzen habt ihr keine (bzw. nicht wirklich schlimme), und wenn doch, geizt da kein Krankenhaus. Ihr müßt nichts aushalten - lieber einmal zuviel aufs Knöpfchen drücken. Übernehmt Euch nicht (so wie ich). Ich bin am zweiten Tag schon im Krankenhaus hoch und runter gelaufen und das war zuviel. Ein bißchen Bewegung soll ja sein, aber kein Marathon.

Ich habe vor dem Eingriff Arnica D30 genommen und die Schwellung hielt sich in Grenzen. Nach drei Wochen sah ich schon wieder ganz gut aus. Richtig beknackt ist die wochenlange Brei- und Suppenesserei. Das nervt. Deshalb plädiere ich immer für ein paar Tage mehr im Krankenhaus. Vorausgesetzt man fühlt sich einigermaßen wohl. Man ist gut versorgt und muß sich um nichts kümmern.

Haltet die Ohren steif - alles wird gut!

... denkt immer an den Erfolg und das es Euch nach dem Eingriff zwar nicht gleich - aber stetig besser geht!

Liebe Grüße, diskus0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne die Angst, ging mir vor meiner OP nicht anders. Himmel war ich aufgeregt und war nervös, mir sind sogar paar mal richtig die Felle davon geschwommen, ich muss zugeben angenehm war es nicht und ein zweites mal würde ich es auch nicht machen wollen ABER!!! es war bei weitem nicht so schlimm wie man sich das vorgestellt hat.

hier kannst du mal nachlesen wie sehr ich angst hatte

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=2633

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=2893

und hier kannst du nachlesen wie es nachher wirklich war

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=3868

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um ehrlich zu sein, das aller schlimmste was man machen kann ist hier im Forum Erfahrungsberichte zu lesen etc. die hören sich immer total schlimm an.

Ich hab mir nie Gedanken um die OP gemacht, ich wäre so glücklich gewesen wenn ich sie direkt morgen hätte machen lassen können.. dann hab ich auf der Visitenkarte von Dr. ***** hinten gesehn das er mir den Link für das Forum hier aufgeschrieben hat.

Das Problem ist, das die meisten das ganze voll schlimm reden.. viele Frauen schreiben hier zum Beispiel "sehr starke schmerzen" "hätte ich es doch nicht machen lassen" etc.

Schmerzen sind relativ würde ich mal sagen. Würde ich mir den Daumen oder Arm brechen denk ich mir "mist, das ist wohl schlecht gelaufen" aber deshalb jammert man nicht rum oder vergießt eine träne, die meisten Frauen sind dann ja anderster.

Kommt immer drauf an was man im leben schon durchgemacht hat und mit was man das dann vergleicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich bin genau der gegensätzlichen Meinung. Meine OP soll am 27.5. stattfinden und ich bin die Ruhe in Person WEGEN diesem Forum und der Erfahrungsberichte hier. Man weiß einfach ganz genau was passieren wird. wenn ich mir vorstelle, dass ich nur mit dem wenigen, was mir der KC erklärt hat in die OP gelassen würde - das wäre eine Horrorvorstellung. Die Berichte hier sind meiner Meinung nach gar nicht überspitzt. Wer denkt, dass er keine Schwellungen oder Schmerzen haben wird geht da zu naiv an die Sache ran. Und ich finde es nicht wirlich angsteinflößend wenn hier jemand berichtet, dass er etwas mehr gelitten hat als ein anderer. Es ist einfach von Mensch zu Mensch unterschiedlich und ich selbst gehe lieber vom schlimmsten Fall aus und lasse mich dann positiv überraschen. Mir machen eher die Veränderungen in meinem Gesicht sorgen und die Reaktionen meiner Umwelt usw. als die OP an sich.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich möchte jetzt auch mal was los werden.Da ich eine der jenigen hier bin die leider nur negatives erlebt hat denke ich hab ich auch das recht mich hier zu äussern.Als erstes denk positiv und lass es auf dich zu kommen ändern kann man doch nichts.Zweitens das mit dem aussehen da gwöhnt man sich dran und die blöden reaktionen der anderen Menschen sind mir schon mal egal .Denn ich bin so wie ich bin und daran ändert auch mein aussehen nix.Und nun zum schluss das hier behauptet wird die mädels jammern hier nur rum von wegen auch das tut weh und würden nur heulen.Ich glaub das es los geht niemand kann behaupten wie ein anderer schmerzen empfindet und ich weiss wo von ich rede den ich hab leider richtige schmerzen aushalten müsssen nach der op und ich bin wirklich kein weichei absolut nicht.Mag sein das es hier auch solche gibt.Aber wenn man vor schmerzen krampft und sich nur noch übergeben kann hat man wohl genug schmerzen oder?Naja wie gesagt sieh das ganze positiv nicht jeder hat so pech wie ich gruss Ashanti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube was man an Schmerzen hat oder auch nicht, hängt auch stark von der körperlichen Verfassung ab. Und da sind Frauen nun mal benachteiligt im Vergleich zu Männern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, das ist hier ja echt der Hammer. Die Männer hier, die trauen sich ja echt was. Behaupten dass wir Frauen rumjammern und Schmerzen nicht ertragen können. Wie war das noch mit dem Kinderkriegen? Ich glaube, da habt ihr was mißverstanden ;-)

Ich glaube wirklich, dass man es nicht so pauschalisieren kann, das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Man kann halt auch mal Pech haben, gehört nunmal dazu, egal ob Männlein oder Weiblein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das Männer im allgemeinen eine bessere physische Konstitution haben kann man glaube ich schon sagen, das hängt auch mit Körpergewicht und so zusammen. Dein Beispiel mit der Schwangerschaft von Frauen, das würden die meisten Männer auch durchhalten denke ich - physisch gesehen, nervlich ist ein anderes Thema.

Das Frauen nur rumjammern habe ich nicht gesagt...

nur meine 2 Cents, ihr müsst ja nicht meiner Meinung sein ;) das sollte nicht machomässig rüberkommen oder so...

Allgemeines Beispiel: man sagt, wieviel Alkohol ein Mensch verträgt, hängt zu einem Grossteil vom Körpergewicht ab. Das ist jetzt kein direkter Vergleich, aber ich denke die Richtung stimmt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ganz anderer Meinung, ich denke das Frauen MEHR aushalten, das zeigt sich gerade in "boot-camps" diese schlimmen erziehungslager. Da halten prozendual mehr frauen durch als männer. Kommen mit dem druck besser zurecht. Also ich als mann will keine kinder kriegen. Ich heule schon rum wenn ich zu viel fast food gegessen habe und mal auf dem Klo mal wieder verstopfungen habe!!!

Klar es kommt sehr auf den Charakter an. Ich wurde schon zich mal zusammengeschlagen, ich wurde schon mehrmals von meinen mitschülern massiv misshandelt daher halte ich äusserliche gewalt einwirkung sehr viel aus. Ich kenne da manche männer denen verpasst man mal einen blauen Fleck auf dem oberarm und sie jammern 1 woche lang rum. Das gibt es auch bei Frauen.

Ich kenne Frauen die halten einfach alles aus, selbst als ihnen ein Hund in den Arm gebissen hat (und es hat geblutet) hat sie NICHT geweint!!! OK sie sagte "autsch das tut verdammt weh" aber ich denke ich hätte bei dem Hund wenn er mich so gebissen hätte dann doch die eine oder andere Träne vergossen...

Nein am Geschlecht alleine kann man das wirklich nicht fest machen, dazu hab ich schon zu viel erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witziger Thread... wer hält mehr Schmerzen aus...!?

Also, es ist doch normal, dass man Angst hat vor der OP. In den meissten Fällen allerdings kommt es nicht so schlimm, wie man dachte UND man unterschätzt sich selber. Wenn man muss, dann nimmt man vieles leichter und hält mehr aus, als man denkt.

Die OP selbst und die Zeit direkt danach ist ohnehin nicht so dass Problem. Es sind eher die Wochen nach der OP, wenn man nicht kauen darf und noch taube Stellen hat. das zieht sich hin und nervt.

Schmerzen haben die meissten wenig bis keine, das ist Tatsache. Einige haben Schmerzen, mehr oder weniger. Einige unglückliche haben starke Schmerzen und müssen sie aushalten. Bei denen ist aber meisst irgendetwas individuelles dafür verantwortlich. Eine schlechte OP oder ein schlechter Doc, ist es wohl sehr selten.

Ich hatte vor meiner ersten OP schlimme Angst und bei meiner zweiten so gut wie gar keine.

Eine gut durchgeführte Kiefer OP ist nach meiner Erfahrung ein relativ "simpler" Eingriff, vor dem ich mittlerweile weniger Angst hätte als vor dem Zahnarzt.

P.S. es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Frauen mehr Schmerzen aushalten, siehe Kinder kriegen. Frauen reden halte mehr darüber, weinen sich aus, zeigen ihre Gefühle. Männer-Rambos schweigen und gucken hart.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die GNE bin sehr positiv zugegangen, ich muß sagen die ist eigentlich auch sehr gut verlaufen , außer paar mißgeschicke die nicht hätten passieren sollen.

War damals sehr relaxt obwohl es auch die erste OP in meinem Leben war.

Heute 3 Wochen vor meine Bimax gehen so viele sachen durch meinen Kopf.

Eigentlich mehr oder weniger das nachher also das aussehen der Kiefer der Zustand der Zähne etc.

@Ashanti: was gibts eigentlich bei dir neues???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
P.S. es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Frauen mehr Schmerzen aushalten, siehe Kinder kriegen. Frauen reden halte mehr darüber, weinen sich aus, zeigen ihre Gefühle. Männer-Rambos schweigen und gucken hart.

schau dir mal diese Quelle hier an :)

http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125516/

oder hier

http://www.medizinauskunft.de/artikel/diagnose/Frauengesundheit/09_10_schmerzunterschiede.php

Zitat:

Frauen sind generell schmerzempfindlicher als Männer: Ihre Schmerz- und Toleranzschwelle ist niedriger und sie leiden häufiger unter chronischen oder wiederkehrenden Schmerzen als Männer. Und nicht nur das Geschlecht beeinflusst die Schmerzwahrnehmung, auch der Hormonstatus spielt eine Rolle. So variiert die Schmerzempfindlichkeit bei Frauen im Zyklusverlauf. Wie die zugrunde liegenden Mechanismen aussehen, haben Schmerzforscher in Studien ergründet. Sie berichten darüber beim Deutschen Schmerzkongress 2006 in Berlin. "Für viele klinische Schmerzsyndrome wird derzeit untersucht, ob hormonelle Einflüsse eine Rolle spielen und wie diese Einflussnahme aussieht", erklärt Prof. Dr. Esther Pogatzki-Zahn (Universitätsklinikum Münster). "Das kann für die Therapie von Schmerzen in Zukunft sicher relevant sein, ist aber nicht so einfach, wie es anfangs einmal erschien." Berlin, Deutscher Schmerzkongress, 11. bis 14. Oktober 2006

Das Frauen dagegen Schmerzen besser emotional verarbeiten können könnte ich mir auch vorstellen... ich denke da musst du unterscheiden zwischen Schmerzen aushalten und Schmerzen verarbeiten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja es geht bei mir immer so weiter.2 mal die woche zur physio schmerzen schmerzen und nochmal schmerzen.Ansonsten ist die Kfo behandlung soweit abgeschlossen das heisst ich bekomm jetzt vom Kfo die apparatur für die Gne .Wie ich mich freu:( Dann irgendwann dmnächst die Gne und irgendwann noch die Bimax.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für die vielen Einträge...

Bei mir werden beide Kiefer gebrochen :( Der OK weiter nach vorne und der UK weiter nach hinten...

Leider mach ich mich aber total verrückt ^.^

Über die Bewegung brauche ich mir keine Gedanken machen, weil ich die ersten drei Tage eh nicht aufstehen darf und nicht reden etc... =(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Mir hat es geholfen, vor meiner OP hier dies und jenes zu lesen.

Bis zur OP war ich die Ruhe in Person (was ich aber von Natur aus bin).

Nach der OP war ich noch ruhiger. :wink:

Leider hab ich das mit dem Taubheitgefühl etwas unterschätzt.

Das kann einem schon ganz schön auf den Zeiger gehen.

Schmerzen hatte und habe ich übrigens leider auch. Ironischerweise genau an der Stelle, wo es noch taub ist (linker Teil der Unterlippe + Kinn). :461:

Wer was wie stark spürt und dabei jammert oder nicht, hängt bestimmt nicht vom Geschlecht ab. Jeder Fall ist schließlich individuell. Darum sollte man sich auch bewußt sein, daß niemand genau sagen kann, was nach der OP kommt. Kann eben nur jeder seine persönlichen Erfahrungen mitteilen.

Und die können gut und/oder auch schlecht sein. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden