sabine

Kiefergelenksbeschwerden durch Klassezüge

Hallo,

erstmal ich finde es echt Super dass es hier nun auch Kieferorthopäden gibt an die man sich wenden kann.

So und jetz zu meiner Frage,

trage seit ca. 19 Monaten sebstligierende Brackets im OK und UK. Hatte zuvor keine Probleme mit dem Kieferglenk.

Habe im lezten März Klassezüge bekommen die ich auch brav 24h am tag getragen habe und nach jedem essen gewechselt habe. Habe aber leider nach 4 Monaten auf einer Seite Kiefergelenksknaksen bekommen :( Habe meine Kfo darauf angesprochen da mich das ewige Knaksen bei essen, sprechen sehr stört. Die wurde dann ganz Nervös und hat gleich einen 2 Kfo hinzugezogen. Sie sagt dass das Knaksen durch die Klassezüge hervorgerufen wurde und hat gesagt die werden jetz nicht mehr verwendet! Jetz bekomme ich regelmäßig Drahtligaturen um alle Brackets gewickelt die die Zähne zueinander ziehen. Aber wie kann man denn dan die Zähne in die richtige Position bewegen bzw. eine geeignete Verzahnung erreichen? Geht das auch mit Gummiketten und Drahtligaturen? Außerdem hat das Knaksen noch immer nicht aufgehört. Hört das überhaupt wieder auf? Oder muss ich jetz damit leben? Hoffe doch nicht bin erst 24. Meine Kfo schaut mich immer nur ratlos an wenn ich sie darauf anspreche.

l.g sabine :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Sabine,

musst dich noch ein bisschen gedulden, ich glaube es klappt erst nächste Woche mit einer Antwort :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

ich glaub nicht dass ich eine Antwort kriegen werden. Mein Kfo weiß auch nicht wirklich eine antwort darauf. Weiß villeicht einer von euch eine Antwort? Trage seit 2 tagen wieder Klassezüge und siehe da es beginnt wieder lauter und öfter zu Knaksen.

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy Sabine

Habe auch Kiefergelenksbeschwerden durch die Gummis bekommen hantte links 1 und rechts 2 jetzt ist das Gelenk nach rechts verschobe und die Mundöffnung wieder eingeschränkt. Zur zeit trage ich keine Gummies und das Gelenk zu entlasten. Ab nächste Woche soll ich sie dann wieder in V form einhängen wie nach der OP da hatte ich keinerlei beschwerden. Habe leider durch den Stress den ich hatte keinen Vorzeitigen Termin gemacht sonst wäre es vieleicht nicht so weit gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

da in ich aber froh nicht die einzige zu sein die dieses Problem hat. Es ist nur komisch dass in der Zeit in der die Gummizüge abgesezt wurden das Knaksen nicht aufhöhrte, ok es wurde etwas leiser aber hörte nicht auf. Jetz trage ich aber seit 1 Woche wieder die Gummizüge und das Knaksen ist wieder lauter geworden. Es stört halt irsinnig aber es tut nicht weh. Es knakst einfach. Hoffe das es weg geht wenn die Spange raus ist denn wenn das bleibt weiß ich nicht was ich tue!

Würde wahrscheinlich einen Schreikrampf bekommen, denn es knakst wirklich bei jeder Mundbewegung zur Zeit.

l.g sabine:cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du es schonmal mit Physiotherapie versucht? Dadurch ist es bei mir besser geworden, weil es kann ja nur knacksen wenn es im Gelenk irgendwo hakt, bei mir kam es davon das der Gelenkkopf über den Discus gesprungen ist (vor der OP) und jetzt weil das Gelenk nach rechts verschoben wurde und irgendwo gehakt hat. Frag doch deinen KFO einfach mal ob er dir 10 Sitzungen Physiotherapie verschreibt und schau mal ob es dann besser wird. Du musst nur drauf achten das du einen Physiotherapeuten erwischst der sich mit Kiefersachen auskennt!:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Sabine,

Klassenzüge ist ein sehr allgemeiner Begriff. Entscheidend ist die Zugrichtung. Soll der Unterkiefer mit den Klassenzügen nach hinten gezogen werden, so sind das s.g. Klasse III Gummizüge (die werden zumeist vom unterem Eckzahn zu den oberen Molaren getragen) oder ist die Zugrichtung auf den Unterkiefer nach vorn gerichtet, so sind das Klasse II Gummizüge( oberer Eckzahn zu unteren Molaren) Die Klasse III Gz können sehr wohl Knacken verursachen. bei Kl II GZ ist das unwahrscheinlicher. Von alleine geht das Knacken leider selten weg. Aufschluß für das weitere therapeutische Vorgehen gibt am besten ein Kiefergelenks MRT

Gruß von KFO's

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo KFO`s und Angshase,

danke für eure antworten, habe Klasse II Züge also von oben nach unten! Werd mal ein MRT machen lassen. Aber wie krieg ich das Knaksen denn wieder weg? Physiotherapie?

l.g sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kfo´s

wollte mir heute in der arbeit ein MRT machen lassen, der Radiologe sagt aber dass dies aufgrund der Brackets nicht möglich sei da es zu Bildveränderungen und zu verzerrungen in der Bildgebung kommen kann und dies dann nicht wirklich hilfreich sei. Müsste mich dazu entbändern lassen. Kiefergelenksröntgen ist auch nicht hilfreich, kein genaues ergebnis.

l.g sabine:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine!

Was macht dein Kiefergelenk? Meins knackt immer noch. Bin immer noch in Physiotherapeutischer Behandlung. Solange die regelmäßig stattfindet geht es einigermaßen, sobald ich pause mache knackt es wieder heftiger und ich bekomme Schmerzen. Echt toll nicht war. Hatte jetzt gezwungenermaßen 3 Wochen Pause da ich in der Klinik lag und jetzt knackt es immer wenn ich spreche in den Ohren. Hast du noch diese Klassezüge? Ich habe die Spange ja schon länger raus und trage einen Bionator das ich nicht knirschen kann, gelöst hat sich das Problem trotzden nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo sabine,

ich hatte das gleiche problem wie du - und ich hab dann begonnen, die gummis eher nur zu jener zeit zu tragen, in der ich nicht viel sprechen musste. durch die starke spannung der gummis kam es scheinbar zu einer ueberbeanspruchung der gelenke, das hab ich durch ausprobieren bemerkt. nach ca. 3-4 wochen trat eine verbesserung ein. ich war echt froh, da ich zeitweise nicht mehr essen konnte, da mein gelenk nur noch knackste und krachte, sodass ich richtig angst bekam.

was wichtig war, es trat dadurch eigentlich keine verlaengerung in meiner behandlung ein! vielleicht waere dies auch einen versuch wert?

glg und ich hoffe, dass bald eine besserung eintritt :)

marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden