Pepino

Veränderung nach KieferOP

Ein nettes Hallo an Euch alle!

Mich läßt die Thematik über die optische Veränderung im Gesicht nach einer Kiefer OP nicht und nicht los. Speziell würde mich das nach einer bimax oder UKVorverlagerung interessieren, wäre aber auf alle anderen Berichte von Euch extrem neugierig. Dazu habe ich übrigens auch einen interessanten link gefunden: http://www.zib.de/News/News/news02/geo.html

Wie war denn das bei Euch? Wie hat der KC die angestrebte Veränderung erläutert? Mittels Computersimulation, Fotos, Zeichnungen oder gar nicht? Ich meine in manchen Fällen ergibt sich ja eine drastische Veränderung des Gesichtes und des gesamten -ausdrucks! Habe das selber schon nach meiner Kinnplastik (3mm vor und 4mm nach unten)erlebt, was mein Gesicht stark verändert hat, doch das lustige war-Es hat keine Sau bemerkt.

Bis auf ein paar Meldungen von Freunden a la "Hast du abgenommen?","Dein Kiefer ist irgendwie voller geworden durch die Zahnspange" ist absolut nichts gekommen und jeder ist sofort wieder zur Tagesordnung übergegangen :shock: Fand das echt komisch! :-) Offensichtlich sind die meisten Menschen doch sehr schlechte Beobachter....

Nach dieser Erfahrung hab ich vor, meine bimax geheim zu halten und nur 2 ausgewählten Personen davon zu erzählen, denn es würde mich sehr stören, wenn hinterrücks getuschelt wird: "Ach der Pepino hat sich operieren lassen"-"Ja,ja es war eine Schönheitsoperation" (Was natürlich Quatsch ist, aber für einen Außenstehenden.....)

Denkt ihr, daß man so eine OP geheim halten kann? Wie haben denn eure Freunde, FreundInnen,Eltern drauf reagiert-Is da was gekommen?-Und vor allem wie habt IHR SELBER auf das Ergebnis reagiert, wann post op war das Endprodukt da und wie lange hat es gedauert bis ihr es "angenommen" habt?

Wenn man dann so liest,daß nach der Operation eine Paßerneuerung erforderlich ist-Na gute Nacht :)) Mein KC,der mir das Kinn operierte erzählte mir außerdem,daß er vor Jahren einem Geheimdienstagenten das Kinn zurückverlagert hat,wodurch dieser dann Probleme in den eigenen Reihen bekam-Das aber nur eine kleine Anektote zur Erheiterung aus dem unergründlichen Gebiete der Kiefer-u.Gesichtschirurgie *g*

Freu mich auf viele posts und bin mit und ohne OP

Euer Pepino ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Pepino,

ich stehe ebenfalls vor einer OP.

Mir ist bis jetzt noch nicht der Gedanke gekommen, dass zu verheimlichen. Denn ich glaube einfach nicht, dass diese OP als Schönheits OP im herkömmlichen Sinne gesehen wird.

Hier wird ja nix aufgespritzt oder abgesogen, was man auch durch Sport und Disziplin erreichen könnte.

Du leidest unter einer Fehlbildung an einem sehr sensiblen Punkt Deines Körpers.

Es ist ja bekannt, dass der Kiefer für etliche Begleiterscheinungen und Krankheiten verantwortlich ist.

Nicht um sonst sehen die Asiaten Krankheitsbilder global und oft ist eine Kieferfehlstellung der Auslöser für Folgekrankheiten.

Ich kann Dir nur raten offensiv da ran zu gehen.

Seit dem Tag, wo ich das getan habe kann ich wesentlich besser damit umgehen.

Im übrigen kann ich mir nicht vorstellen, dass Du diese OP verheimlichen kannst. Lies doch mal die ganzen Berichte, wie lange sich alleine die Schwellung halten wird. Von daher kommst Du eh nicht darum herum. Warum auch ???

Nur Mut

Ich wünsche Dir alles Gute. Und das Du für Dich die richtige Entscheidung triffst.

Gruß

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi

ich hatte eine bimax inkl. kinnverlagerung und den leuten ist es schon aufgefallen. denen, die nichts von der op wussten noch mehr, als zum beispiel meiner familie

allerdings haben die meisten nicht herausbekommen, wo jetzt genau der unterschied liegt :wink: ein kollege meinte, ich hätte meine augen operieren lassen *ggg*

also verheimlichen wird eher schwer werden (du kannst dir ja auch mal die vorher nachher fotos von uns anschauen, da ist schon immer ein grosser unterschied)

neue ausweisfotos hab ich allerdings keins gebraucht :D

lg

ants

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pepino,

ich kann Stefan nur zustimmen, eine Kieferumstellung (z. B. BIMAX-OP) ist keine Schönheitsoperation! Durch eine Fehlstellung des Kiefers können viele andere Beschwerden bzw. Krankheiten ausgelöst werden; die Schmerzen können z. B. auf die Wirbelsäule ausstrahlen (manche Patienten glauben sie hätten etwas an der Wirbelsäule - wird durch Kieferfehlstellung veruracht!´)

Mein HNO Arzt meinte auch, ob ich das aus kosmetischen Gründen machen lasse - man sieht wie schlecht informiert selbst manche Ärzte sind.

Weiterhin werden die Kiefergelenke fehlbelastet. Je nach Grad, ist das Aussehen (Gesichtsmimik) beeinträchtigt, was im Extremfall zu psychischen Belastungen führen kann. Über sein Gesicht wird der Mensch von seiner Umwelt wahrgenommen. Wenn man im Alter ein Gebiss bräuchte, wäre dies sehr schlecht anzupassen und man hätte dann große Probleme.

Ich selbst hab´ja noch alles vor mir, und habe auch mit vielen Vorurteilen gegenüber diesem Eingriff zu kämpfen. Sicherlich, dies sagte mir auch ein Kieferchirug, dass dies ein "Kann-Eingriff" und kein "Muss-Eingriff" ist, und ja jede Operation auch Risiken hat, - darüber muß man sich im klaren sein.

Man sollte sich genau informieren und sich auch bei mindesten zwei oder drei Kliniken vorstellen. Diese Einstellung wurde mir von den verschiedenen Kieferchirugen und Kieferorthopäden auch bestätigt, man muss wissen was auf einem zu kommt, schließlich dauert die gesamte Behandlung auch zwei bis drei Jahre, zumindest bei mir.

Also laß Dich nicht verrückt machen!

P. S. Wie geschrieben, gab es - auf den Sachverhalt eine solche OP zu machen auch Vorurteile, diese Bedenken kamen hauptsächlich von meinen Eltern, besonders der Mutter. Alle anderen denen ich davon erzählte, auch meine Geschwister, Neffen usw. waren zwar nicht sofort begeistert aber nach kurzer Zeit interessierten sich diese dafür und finden es gut, auch dass man so etwas heute überhaupt machen kann. Die positiven Reaktionen überwiegen!

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kann Dir auch nur sagen, dass es für mich keine Schönheitsoperation ist!

Ich bin noch nicht operiert (werde Ende März op).

Ich werde (nur) am Unterkieferop. was für mich schon ein sehr großes Problem mit vielen Ängsten darstellt.

Jedoch werde ich diese OP auf jeden Fall durchziehen, dda ich ganz heftige Schmerzen habe und es nur besser werden kann.

Viele Leute hier lassen sich vorbeugend operieren und ich kann dem nur zustimmen.

Ich habe bereits durch den Überbiss eine Athrose im rechten Kiefergelenk und kann Dir sagen, dass diese Schmerzen nihct auszuhalten sind und strahlen bis in Rücken, Kopf usw....

Lass Dich operieren, bevor Du eine solche Folge davon trägst!

Für die Schönheit würde ich persönlich das nie tun, denn ich habe viel zu viel Angst vor dieser Operation!

Liebe Grüße Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden