Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
peterlustig

Intrusion UK Frontzähne

Hallo,

nachdem ich mich jetzt längere Zeit nicht mit Fragen rund um die Behandlung beschäftigt habe, habe ich jetzt doch wieder ein kleines Anliegen.

Es geht um das weitere Vorgehen der Behandlung. Ich habe eine Klasse II 1 Fehlstellung bei skelettaler Klasse I . Die Frontzahnstufe soll beseitig, Kiefer ausgeformt usw.

1. Was mich stört. Beim ersten Bogen habe ich ein paar Tage den Druck deutlich gespürt, beim zweiten Bogen war kaum was. Habe eigentlich überhaupt nix groß gespürt. Kann das normal sein, obwohl der zweite Bogen wesentlich stärker ist?

2. Problem: Bei meinen Recherchen bin ich in einem Fachbuch darauf gestoßen, dass der Behandlungserfolg bei einer Reduzierung der Frontzahnstufe mit der Intrusion der unteren Schneidezähne steht und fällt. Eigentlich einleuchtend. Gleichzeitig wurde dort bemerkt, dass diesem Umstand oft zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Ich habe den Eindruck, dass das bei mir der Fall sein könnte. Es gibt doch spezielle Apparaturen um die UK Frontzähne zu intrudieren. Habe das Gefühl, dass sich mit den normalen Bögen irgendwie nichts verändert. Hat jemand spezielle Vorrichtungen zur Intrusion. Bei mir sind es immerhin vertikal zw. 5 und 6mm.

Ist das eigentlich normal, dass die Kfoen von sich aus nicht viel sagen. Oder ändert sich das mit der Zeit.

3. Die Behandlung ist auf zwei Jahre angelegt. Ich habe gerade gelesen das die Intrusion der UK Frontzähne am Anfang der Behandlung und mit dünnen Bögen durchgeführt wird.

Da ich will , dass das Optimum rausgeholt wird, besteht da die Möglichkeit diese Phase der Intrusion einfach länger zu wählen und erst später mit dickeren Bögen fortzufahren? Die Kfo

meinte irgendwie, dass die Bögen immer dicker werden. Ist dann irgendwann Schluss mit Intrusion?

Grüße Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

Ich habe den Eindruck, dass das bei mir der Fall sein könnte. Es gibt doch spezielle Apparaturen um die UK Frontzähne zu intrudieren.

welche sind das?

deine fragen zur bogentechnik kann ich dir nicht beantworten, aber bei mir ist es so dass die intrusion der UK-front die längste zeit der behandlung in anspruch nimmt. ohne diese wär meine behandlung kürzer.

deswegen glaube ich nicht dass es irgendwas heisst dass du beim 2. bogen noch nicht viel unterschied siehst.

hat der KFO 5-6 mm gesagt oder schätzt du das einfach? das kommt mir sehr viel vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir sollen die unteren Frontzähne auch intrudiert werden, damit der UK auch so weit wie nötig nach vorne geschoben werden kann, da ich sonst mit den unteren in die oberen Zähne beißen würde.

Wie das gemacht wird weiß ich leider auch noch nicht, aber es steht definitiv bald an.

Muss ich mal nachfragen, denn bei mir sind die KFO's (Gemeinschaftspraxis) auch sehr schweigsam :) Aber wenn ich dann mal Fragen habe, dann erklären sie mir auch alles was ich wissen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ich muss da nochmal genau nachfragen. Ich denke das Vorgehen sollte mehr kommuniziert werden. Auch ohne mein Nachfragen.

Mich hat das irgendwie genervt, dass es jetzt auf einmal eine andere Kfo ist (gegen die an sich nichts einzuwenden ist)

Weiter kommen mir die Intervalle der Kontrolltermine zu groß vor (bisher jeweils 8 Wochen, einmal sogar 10 wegen Terminverlegung). Ich habe es zwar nicht eilig. Verstehe es auch, dass langsamer manchmal besser sein kann (Stichwort: Wurzelspitzen sowie Gewebereaktion) aber finde nicht, dass man Zeit verschwenden sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter,

bei mir werden zur Zeit auch die UK Frontzähne intrudiert und ich will deshalb mal versuchen Dir Deine Fragen wenigstens halbwegs zu beantworten. :wink:

1. Was mich stört. Beim ersten Bogen habe ich ein paar Tage den Druck deutlich gespürt, beim zweiten Bogen war kaum was. Habe eigentlich überhaupt nix groß gespürt. Kann das normal sein, obwohl der zweite Bogen wesentlich stärker ist?

Da mach Dir mal keine Sorgen. Bei mir war es ähnlich. Ich habe bisher meistens nur an dem Tag an dem ich den neuen Bogen bekommen habe Druck verspürt. Dannach fast gar nichts mehr. Aber trotzdem hat sich eine Menge getan. Also einfach nur Geduld haben und froh sein, dass die Schmerzen sich in Grenzen halten. ;-)

2. Problem: Bei meinen Recherchen bin ich in einem Fachbuch darauf gestoßen, dass der Behandlungserfolg bei einer Reduzierung der Frontzahnstufe mit der Intrusion der unteren Schneidezähne steht und fällt. Eigentlich einleuchtend. Gleichzeitig wurde dort bemerkt, dass diesem Umstand oft zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Ich habe den Eindruck, dass das bei mir der Fall sein könnte. Es gibt doch spezielle Apparaturen um die UK Frontzähne zu intrudieren. Habe das Gefühl, dass sich mit den normalen Bögen irgendwie nichts verändert. Hat jemand spezielle Vorrichtungen zur Intrusion. Bei mir sind es immerhin vertikal zw. 5 und 6mm.

Ist das eigentlich normal, dass die Kfoen von sich aus nicht viel sagen. Oder ändert sich das mit der Zeit.

Also wie gesagt, bei mir werden momentan auch die UK Frontzähne inttrudiert. Bis dahin hat es aber mehr als 8 Monate gedauert. Erst müssen alle Zähne halbwegs in Reih und Glied stehen bis mit der Intrusion begonnen werden kann. Du hast Recht, mit einem normalen Bogen tut sich da in die Richtung recht wenig. Ich habe im Moment zwei Bögen im UK. Der erste ist 3geteilt und ganz normal mit den Gummies (Ligaturen) an den Brackets festgemacht. Der zweite Bogen ist in einem zweiten Slot am Bracket der beiden 6er festgemacht. Außerdem ist er kurz vor den 6er nach unten gebogen. Und zuguter letzt ist er an dem "normalen" Draht quasi festgebunden. So kann sich die Kraft des Intrusionsbogens auf den normalen Bogen übertragen und das ohne dass die UK Frontzähne nach vorne kippen.

Ich hoffe ich konnte das irgendwie einleuchtent beschreiben... ;-)

Hier sieht man ein bischen was ich meine: Link Abbildung 12.13

3. Die Behandlung ist auf zwei Jahre angelegt. Ich habe gerade gelesen das die Intrusion der UK Frontzähne am Anfang der Behandlung und mit dünnen Bögen durchgeführt wird.

Da ich will , dass das Optimum rausgeholt wird, besteht da die Möglichkeit diese Phase der Intrusion einfach länger zu wählen und erst später mit dickeren Bögen fortzufahren? Die Kfo

meinte irgendwie, dass die Bögen immer dicker werden. Ist dann irgendwann Schluss mit Intrusion?

Hm, das verstehe ich nicht. Bei mir hat es ne Weile gedauert bis mit der Intrusion begonnen wurde. Und wie gesagt, is ja dann auch ein völlig anderer Bogen, der anders gebogen ist und damit den Druck nach unten ausübt.

Ich hoffe ich konnte Dir ein bischen weiterhelfen.

Viele Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab da auch nochmal eine frage... meine oberen schneidezähne sollen auch intrudiert werden, weil sie halt deutlich tiefer sitzen als die anderen. also auch der übergang zwischen zahnfleisch und zahn ist tiefer als bei den anderen zähnen daneben. Vom Prinzip her find ich aber die Größe meiner Schneidezähne ganz nett so, eher klein-normal. Wenn die nun nach oben in den knochen geschoben werden, geht der zahnfleisch/zahnübergang dann auch weiter mit hoch oder wird nachher weniger vom zahn zu sehen sein?

Schwierig, zu beschreiben, aber war das verständlich?

Also sehen Zähne nach Intrusion kleiner aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke das hilft mir weiter. Näheres werde ich direkt dort erfragen.

Ich dachte das Ausformen des Kiefers und das Intrudieren werden parallel am Anfang der Behandlung vorgenommen.

Richtig ist doch aber, dass das Intrudieren der UK Schneidezähne vor dem Distalsieren der OK Front durchführt werden sollte.? Wird bei dir im OK distalisiert?

Grüße Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also sehen Zähne nach Intrusion kleiner aus?

Soweit ich weiß, geht das Zahnfleisch mit. Deine Zähne bleiben also genauso groß (sowieso :wink: ) bzw. es bleibt genauso viel sichtbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig ist doch aber, dass das Intrudieren der UK Schneidezähne vor dem Distalsieren der OK Front durchführt werden sollte.? Wird bei dir im OK distalisiert?

Hm da kann ich leider nicht weiterhelfen. Bei mir wird weder im OK noch im UK distalisiert. Was ich mir aber vorstellen kann ist, dass natürlich beim intrudieren genügend Platz da sein muss, da die Zähne ja nach oben hin breiter werden. Und um Platz zu schaffen muss man evtl. die anderen Zähne nach hinten (nach distal) verschieben. Aber warum im OK??? Das versteh ich wieder nicht. ;-)

Würde mich jedenfalls brennend interessieren was Du rausbekommen hast..

Viele Grüße

Katharina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für deine Antworten erstmal. Die Front im Oberkiefer muss distalisier werden, da sie zuweit vorne steht (zu große horizontale Frontzahnstufe) Da gleichzeitig eine zu große vertikale Stufe besteht, müssen die UK Frontzähne intrudiert werden. Wenn man jetzt einfach die OK Front distalisieren würden, dann würden die UK Zähne die Front ständig wieder nach vorne hebeln.

Ich hoffe das war halbwegs nachvollziehbar was ich meine. Den Termin habe ich erst in zwei Wochen. Dann weiß ich mehr.

Grüße Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie werden Deine OK-Zähne distalisiert? Hab ich auch vor mir und ich trage noch alle Möglichkeiten zusammen (Termin hab ich erst im Juli)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die Zähne werden mittels Klasse 2 Gummizügen versucht zu distalisieren. Die Kfo hat aber schon so ein bisschen durchklingen lassen, dass man die Stufe vielleicht nicht ganz schließen kann. Mal abwarten. Ich behalte mir vor einfach auch die Behandlungsdauer zu verlängern.

Eine Herbstapparatur wurde auch vorgeschlagen, die ich aber abgelehnt habe.

Da ich die Gummizüge noch nicht drin habe, kann ich dir leider auch nichts weiter dazu sagen. Die Möglichkeiten sind natürlich irgendwo begrenzt. Ein Herbstscharnier habe ich dennoch abgelehnt. Allenfalls wenn es überhaupt nicht mit den Züge habe ich mir das vorbehalten.

grüße Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0