Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Blaubarschbube20

Schiefes Gesicht durch Kieferfehlstellung?

Hallo ihr Lieben,

das ist mein erster Beitrag und ich freue mich sehr, dass ich endlich etwas gefunden habe, wo mir vielleicht geholfen werden kann. Mein Problem ist folgendes: Seit einigen Monaten merke ich, dass mein Gesicht nach und nach asymmetrischer wird. Das rechte Auge liegt plötzlich höher als das linke und ich bin total verzweifelt. Ich habe mir Bilder von früher angesehen und da hatte ich das noch nicht. Ich spüre außerdem ständig so einen leichten Druck, unterhalb des nach oben verschobenen Auges. Als ich im Internet Nachforschungen anstellte, wurde ich darauf aufmerksam, dass solche Asymmetrien durch eine Fehlstellung des Kiefers zustande kommen können. Ich könnte mir vorstellen, dass auf einer Seite, der Kiefer höher gewachsen ist und jetzt irgendwie nach oben drückt oder so ähnlich. Mein Kiefer liegt ist jetzt nicht extrem schief, aber etwas zu weit links ist er glaube ich schon. Ich würde so gerne wissen warum das alles so geworden ist, und warum erst so spät. Ich bin jetzt 20 Jahre und bin mir sicher, dass das Problem erst seit kurzem besteht. Meine Komplexe werden von Tag zu Tag größer und wenn ich mir Bilder von damals ansehe, könnte ich nur noch heulen. Früher war da wirklich nichts schief. Ich bin auch kürzlich in der Arbeit wieder indirekt und ohne böse Absichten darauf angesprochen worden, da eine Bewohnerin im Wohnheim der Lebenshilfe zu mir meinte: Du siehst so komisch aus. Meine Freunde meinten auch schon mal, ich hätte so ein schiefes Gesicht und auch mein Augenarzt hat mir das schon gesagt. Alles innerhalb der letzten Monate. Leider habe ich hier im Forum kein ähnliches Problem gefunden und hoffe doch, dass mir jemand helfen oder Rat geben kann. Ich freue mich über jede noch so kleine Antwort. Vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey,

eventuell hat eine Seite Deines Kiefers nicht aufgehört zu wachsen. Eventuell steckt auch irgendwas anderes dahinter. Auf jeden Fall solltest Du das von einem erfahrenen Kieferchirurgen abklären lassen.

Wenn Du aus Süddeutschland kommst, ist für Gesichtsasymmetrien Prof. W., Marienhospital Stuttgart, zu empfehlen. Alternativ kannst Du Dich auch in der Kieferchirurgie eines Uniklinikums vorstellen.

Gerade wenn es sich, wie Du beschriebst, sehr schnell entwickelt hat, solltest Du das möglichst bald abklären lassen, bevor es vielleicht noch ausgeprägter wird. Ich denke (Laienmeinung!), dass es sicher auch den Strukturen wie Nerven, Gefäße im Gesicht nicht gut tut, so gedehnt oder verschoben zu werden.

Überweisung zum KC bekommst Du beim Zahnarzt.

PS: Du bist übrigens nicht der Einzige hier im Forum, der eine Gesichtsasymmetrie hat.

Liebe Grüße, Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du nicht was ganz ungewöhnliches hast, sind deine augen immer noch wo sie waren. Das ist nur ein optischer eindruck. wenn das gericht darunter aus kiefer und nase "gleichmäßig schief" ist sieht es manchmal so aus, als wären die augen schräg.

Ich dachte aber auch nicht, dass sich sowas so schnell entwickeln kann.

Über die suchfunktion findest du unter "gerichtsskoliose" mehr dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke das wie relative das es evt. nur so aussieht als wäre dein Auge hängend ich muss sagen das ich mich natürlich oft im Spiegel an geschaut habe von allen Seiten da ich ein Kieferproblem habe und ich zur Zeit auch in Behandlung bin feste Zahnspange dann Bimax-OP achte ich natürlich noch mehr auf mein Gesichtsprofil als vieleicht andere ohne dieses Problem.

Ich habe auch das Gefühl das meine Nase schief ist, weiß aber nicht ob das an meiner Kieferstellung liegt, wenn ich den Mund auf mache und meine Zahstellung Kieferstellung genau betrachte....... sehe ich das der OK schief ist evt. deswegen auch meine Nase :roll: also es kann schon sein das es da eine Verbindung bei dir gibt, aber das wirst du hier nicht raus finden können, nur ein Arzt kann dir dabei helfen, mach doch einfach mal ein Termin aus bei einem guten KC

Viel Erfolg !

PS: Ich find auch wenn ich mir so Bilder von früher ansehe das sich mein Profil in laufe der Jahre verändert hat, mein Kiefer ist meiner Meinung nach noch weiter zurück gewandert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Es gibt da einen Kiefer, Mund und Gesichtschirurgen in der Nähe. Wäre in meinem Fall wahrscheinlich besser, als ein normaler KO oder? Ach ja, brauche ich da ne Überweisung vom Zahnartz damit ich zum KO oder zum KMGO kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für eure Antworten. Es gibt da einen Kiefer, Mund und Gesichtschirurgen in der Nähe.

Wäre in meinem Fall wahrscheinlich besser, als ein normaler KO oder?

normalerweise nicht. vielleicht ist bei dir zufällig so einer in der nähe, aber die wenigsten MKGs haben mit diesen operationen zu tun.

viele kliniken haben eine sog. dysgnathie-sprechstunde, die sich damit beschäftigt. wenn du schreibst woher du bist kann dir hier vielleicht jemand einen empfehlen.

Ach ja, brauche ich da ne Überweisung vom Zahnartz damit ich zum KO oder zum KMGO kann?

brauchst keine überweisung, nur 10 euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hat sich auch relativ spät, so im Alter von 20/21 (später Wachstumsschub!?), eine Gesichtsasymmetrie entwickelt. Dies auch über einen ziemlich kurzen Zeitraum hinweg...schätze so neun Monate. Allerdings war diese wohl nicht so extrem wie hier beschrieben (keine Auswirkung auf Augen). Meine rechte Gesichtshälfte wuchs einfach ein bisschen länger als die linke. Mir selbst war das gar nicht aufgefallen, weil die Veränderung ja kontinuierlich stattfand und auch nicht sehr stark war. Aber ich wurde dann von Leuten darauf angesprochen, die mich ein paar Monate (einen Großteil der Zeit war ich auch im Ausland) nicht sahen, dass ich mich irgendwie verändert hätte...

Erst später (im Alter von 26) habe ich mich dann operieren lassen, allerdings nicht auf Grund der Asymmetrie, sondern auf Grund einer Klasse II Verzahnung.

Mein Tipp an dich: So schnell wie möglich zu einem KFC. Es ist möglich, dass dein Kiefer temporär immer noch (evtl. einseitig) wächst und so die Asymmetrie noch verstärkt wird. Zumal du einen Druck unter dem Auge verspührst, ist dies möglich. Man kann in einem Eingriff jedoch das Wachstumszentrum, das sich im Kiefergelenk befindet entfernen, und so den Wachstum stoppen. Vielleicht gibt es da auch andere medikamentöse Wege, die mir nicht bekannt sind...

Wie relative sagt, würde ich nicht zu irgendeinem Arzt in der Nähe fahren, weil dies tatsächlich nicht jeder KC behandelt bzw. besonders viel Ahnung davon hat, sondern zu einem, der etwas nahmenhafteren...In welchem Teil Deutschlands wohnst du denn?

Und: Eine Gesichtsasymmetrie kann operativ behandelt werden. Also erstmal kein Grund beim Anblick der alten Bilder zu heulen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich komme aus Oberösterreich aus dem Bezirk Gmunden. Ich glaube nicht, dass es da einen guten KFO in der Nähe gibt, hab zumindest nichts gefunden. Kennt jemand vielleicht einen guten KFO in Österreich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und ein herzliches Willkommen! Die Symptome, die Du beschreibst, sind von der Ferne nicht beurteilbar und es erscheint dringend geboten, möglichst schnell zu einem Kieferchirurgen zu gehen.

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu diesem Thema habe ich auch eine Frage..

Mir ist aufgefallen dass ich eine schiefe Nase habe.

Also von vorne gesehen . auch so finde ich mein gesicht irgendwie krumm..

Könnte dies mit meiner Progenie zusammenhängen?

Ich überwinde mich mal und stelle ein Foto rein.. damit man das vielleicht besser beurteilen kann :

http://s8b.directupload.net/images/090530/gedmn9ov.jpg

ich danke schonmal für schnelle Antwort..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

guten morgen

Zu diesem Thema habe ich auch eine Frage..

Mir ist aufgefallen dass ich eine schiefe Nase habe.

ne find ich nicht.

du hast doch in deinem anderen thread ein foto von dir mit photoshop manipuliert...mach mal das:

dreh das foto so hin, dass die augen exakt auf einer waagrechten linie liegen. (auf dem foto hast du den kopf leicht nach rechts gedreht.)

dann zieh eine linie in der mitte zwischen den augen senkrecht nach unten.

dann kann man solche sachen einfach erkennen.

ich glaub das ist ne reine kieferasymtetrie bei dir, nichts mit der nase.

aber frag mal deinen chirurgen danach. meine UK-rücklage ist auch asymetrisch und meinem chirurg war das auch schon unabhängig von mir aufgefallen, er hatte mir nur nichts davon erzählt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm ich kam drauf, dass es ne nasenscheidewandverkrümmung sein kann..

Hab schon seid Jahren schnupfen ^^

und krieg so luft wie beim schnupfen durch die nase ^^.. also wisst schon was ich meine.

Deswegen habe ich eher dadrauf tendiert.

Kieferasymetrie ?

Also so gesehen weil der Kiefer schief ist . ist meine schiefe nase ne optische Täuschung ? oder wie darf ich das verstehen^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hm ich kam drauf, dass es ne nasenscheidewandverkrümmung sein kann..

Hab schon seid Jahren schnupfen ^^

und krieg so luft wie beim schnupfen durch die nase ^^.. also wisst schon was ich meine.

Deswegen habe ich eher dadrauf tendiert.

das kann natürlich trotzdem sein, aber eine schiefe nasenscheidewand sieht man normalerweise nicht oder nur wenig.

ist meine schiefe nase ne optische Täuschung ?

keine ahnung, ich seh keine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sasa 1991!

Ich wollt nur mal schnell anmerken, dass ich wirklich genau das selbe problem hab wie du.

Hab auch Progenie u werd bald operiert.

Mir kommt es auch so vor als ob meine Nase durch den verschobenen Kiefer schief ist!

Und die Kieferform sieht bei mir wirklich genau wie bei dir aus :)

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute, bin vor kurzem im Krankenhaus in Linz in der Kieferchirurgie gewesen und hab mich mal grob anschauen lassen. Ich habe dann nen Termin für Ende Juni bekommen, da die Untersuchungen die nötig sind, aus Zeitmangel nicht durchgeführt werden konnten. Da werd ich dann ungefähr 1 1/2 Stunden genauestens untersucht und es kann festgestellt werden, ob mein Kiefer auf einer Seite weitergewachsen ist. Die Ärztin konnte allein schon an meinem Biss erkennen, dass da was nicht in Ordung ist. Sie ist sich auch jetzt schon relativ sicher, dass ich ne Kieferfehlstellung habe und meinte ich werde die nächsten 3-4 Jahre wieder ne Zahnspange brauchen. Sie meinte auch, dass es leicht möglich wäre, dass ich ne OP benötige. Na ja, mal schauen was bei der Untersuchung rauskommt. Bin jedenfalls sehr froh dass ich den ersten Schritt gesetzt habe und wie es aussieht, kann mir ja doch irgendwie geholfen werden auch wenns nicht grade schön ist, zweimal im Leben ne feste Spange zu haben. Werde mich wieder melden wenn ich näheres weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe auch zum 2 mal in meinem Leben eine Spange, auch ungern, aber was solls, die Zeit vergeht so schnell.

Auch Du wirst es schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kriege jetzt in den Sommerferien auch 2tes Mal ne Feste :D

Aber diesmal gleich oben UND unten =.=

Weiss noch wie ich mich gefreut hab wo ich meine rausbekommen hab vor 2 Jahren haha xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

war jetzt vor kurzem wieder in Linz bei den Kieferspezialisten und musste dort zur Szintograpie oder so ähnlich ;). Da wird man einer minimalen Dosis von radioaktiven Isotopen ausgesetzt, welche sich dann am Knochen festsetzen. Damit können die dann erkennen, wie der Knochenwachstum verlaufen ist. Leider dauert es jetzt wieder bis 23 September bis ich den nächsten Termin habe, dort wird dann nochmal alles genauestens mit mir besprochen. Hoffentlich vertrösten sie mich beim nächsten mal nicht wieder auf nen anderen Termin, würde am liebsten sofort mit der Behandlung anfangen da ich mit meinem Gesicht nur noch unzufrieden bin. 3-4 Jahre werde ich die Spange benötigen haben sie mir mitgeteilt. Es wird auch mindestens 1 OP an mir durchgeführt. Bin jedenfalls froh dass ich jetzt weiß, warum ich eine Gesichtsasymetrie habe und dass man etwas dagegen unternehmen kann. Na ja, melde mich wieder wenns was neues gibt. Ach ja, die OP´s übernimmt die Krankenkasse aber die fixe Spange muss ich aus eigener Tasche zahlen. Ist das eigentlich normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0