Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
knickknack

Fluorid-Härte-Lack unter die Brackets?

Hallo zusammen,

mir wurde angeboten, vor dem "Einbau" :-) der Brackets einen Lack auftragen zu lassen, der den Zahnschmelz schützen soll solange ich die Spange trage.

Kennt das jemand?

Als ich hörte dass es sich dabei im Wesentlichen um hochdosiertes Fluorid handelt dachte ich mir.. "ahh ja... :roll: " aber möglicherweise bringt's ja echt was für en Zahnschmelz?

Bieten das andere KfOs auch an und falls ja zu welchem Preis (100 Euro extra für alle Zähne pauschal).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also normalerweise werden die Zähne sowieso standart vor dem einsetzen der Brackets flouridiert, allerdings kann man sich gegen Aufpreis die Zahnfächen versiegeln lassen, davon hat meine KFO aber abgeraten da sie meinte das sendet immer ein falsches Signal an die Patienten, die meinen dann immer es wäre ja alles versiegelt da kann auch nichts passieren und sind dann nicht ganz so sorgsam bei Zähne putzen. Ausserdem kann der Lack kleine feine Risse bekommen in dem sich dann wohl richtig gut der Dreck reinsetzen kann und man kommt da aber kaum hin. Also mir wurde masiv davon abergaten und ich war sehr lange am überlegen da ich schon eine recht hohe Kariesanfäligkeit habe und ich auf keinen Fall nach der Entbänderung einige Kariesdefekte aufweisen wollte. Das gesparte Geld habe ich statt dessen in 2 PZR investiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das gesparte Geld habe ich statt dessen in 2 PZR investiert.

:mrgreen:

Das hab ich sowieso vor.

Aber interessant zu erfahren dass es auch Nachteile gibt durch den Lack (bzw. die Risse).

Hat noch wer Erfahrung mit dieser Versiegelung?

Danke im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde eine Tiefenfluoridierung aufgetragen, bevor sie geklebt wurden. Für die PZR zuvor wurde ich vom KFO gebeten, keine Fluoridierung machen zu lassen, weil dann der Kleber schlechter halten würde.

Angeblich sorgt seine Kombi aus Tiefenfluoridierung und Kleber/Adhäsiv dafür, dass kontinuierlich für einige Wochen Fluorid auch nachweislich an die Zahnflächen unter die Brackets abgegeben wird.

Der Kleber sei auch so, dass beim täglichen Zähneputzen kontinuierlich Fluorid an die beklebten Flächen geleitet würde und so vor Entmineralisierungen geschützt wird. Ob das so stattfindet, kann ich nicht beurteilen, ich gebe mal nur die Theorie weiter, die mir erzählt wurde. :wink:

Kostenpunkt war 80€.

Das wöchentliche Fluoridieren scheint allerdings mehr zu bringen, als ich anfangs dachte. Die Dosis im Vergleich zu meinen Zahnpasten ist zehnfach höher, Mundwässerchen haben nur einen Bruchteil des Zahnpasta-Fluoridgehalts. Deren Sinnhaftigkeit - abgesehen von verfärbten Zähnen - erschließt sich mir eh nicht so ganz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, auch ohne Flouridierung kann man das ganze unbeschadet überstehen!!!!

Meine Zähne wurden einmal mit Flourlack versorgt, allerdings bin ich starker Allergiker und die Reaktion darauf war schon seeeehr heftig, also war ich dann von allen Flourmassnahmen wie Elmex Gelee o.ä. von meiner KFO befreit, ihr war das einfach zu heikel ( mir im übrigen auch ). Hatte einafch extrem penibel geputzt, Mundspülung und Tooth Mousse verwendet, auf diese Paste schwört mein Zahnarzt und ich kann auch nichts negatives sagen. Während der Spangenzeit hatte ich die Paste alle 2 Tage angewendet, nun nehme ich sie etwa 2mal pro Woche als Schutz für meinen Zahnschmelz. Leider kriegt man das Zeug nicht so einfach und daher kann es u.U. auch sehr teuer sein, ich hatte das Glück das mir mein Zahnarzt während der Spange immer wieder mal was abgepackt hatte für mich, kostenlos. Nun hatte ich mir letztens dort einfach mal eine Tube aus dem Bestand gekauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey ihr Leidensgenossinnen und -genossen! ;-)

Bei mir werden am Montag die Bracktes geklebt. Auch mein KFO bot mir an die Zähne zuvor mit einem Zahnlack zu versehen. Er meinte dass dies die Zähne gerade im direkten Bereich an den Brackets, wo man die Zähne anscheinend besonders schlecht reinigen kann und somit erhöhte Kariesgefahr besteht, schützt. Nachteil ist dass sich dieser Lack doch etwas verfärbt und man die ganze Spangenzeit dann mit gelblichen Zähnen rumläuft....

Darauf hab ich ehrlich gesagt mal gar keine Lust!

Meine Frage an euch: kann ich die Spangenzeit auch ohne besagten Lack unbeschadet überstehen??? Oder habt ihr das alle machen lassen?!

Wäre super froh wenn mir jemand weiterhelfen könnte! :-)

GLG vom petri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu! ich meld mich auch mal zu wort, habe meine spange jetzt seit 2 monaten und habe mich für die kunststoffversiegelung entschieden. eine verfärbung kann ich bisher noch nicht feststellen, is dafür sicher noch zu kurz.

der grund warum ich mich dafür entschieden habe war, dass die brackets somit nicht direkt auf den zahnschmelz geklebt werden sondern auf die "schutzschicht". so kann der schmelz an sich nicht so leicht beschädigt werden durch das bracket, auch beim ablösen nicht.

denke regelmäßige und richtige pflege machts aus, dann isses wurscht ob mit oder ohne versiegelung! 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@petristar: wie schon erwähnt, ich hatte den Schutzlack nicht und ich habe alles unbeschadet überstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo!

Ich habe auch ohne Schutzlack die fixe Spange bekommen und hab sie jetzt seit über einem Jahr. Meinen Zähnen geht es genauso gut wie vor der Spangenzeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0