Hallo.

Ich leide nun schon lange unter Progenie und überlege schon lange (seit Jahren) ob ich mich operieren lassen sollte, da ich darüber sehr unglücklich bin (ästhetisch) und mich auch öfter mal verbeiße. Außerdem knackt der Kiefer ab und zu, was mir doch ein bißchen zu denken gibt.

Ich bin jetzt 23 und im Berufsleben und ich habe wirklich richtig dolle Schwierigkeiten mich mit dem Gedanken an eine fester Zahnklammer anzufreunden, da ich als Kind/Teenager bereits jahrelang feste Klammern hatte und ich hab sie gehasst.

Meine Fragen:

-Gibt es die Möglichkeit lockere Klammern zu tragen vor und nach der OP?

-Ich würde die OP gern so schnell wie möglich hinter mich bringen, kann die Behandlung durch den Kieferorthopäden auch erst nach der OP erfolgen? Wenn sie davor erfolgt verschlechtert sich der Biss ja auch, oder? Das ist ja auch nicht unbedingt von Vorteil wenn ich überlege, dass sich die Zähne des OK und UK in die Quere kommen (meine Schneidezähne treffen schon fast aufeinander, die des UK sind nur knapp hinter denen des OK aufgrund der guten Arbeit meines damaligen Kieferorthopäden)?

Für Ratschläge und Erfahrungen vielen Dank im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Habe bis jetzt noch nicht davon gehört das jemand nur eine lose Spange getragen hat vor der OP :roll: das weiß ich also nicht.

Aber ich kann dir sagen das eine feste Zahnspange halb so schlimm ist ich werde jetzt nächsten Monat 30 Jahre und erlich gesagt macht mich die Spange jünger und Freunde lachen und sagen das sie auch eine wollen um jünger aus zusehen :D

Es gibt ja auch heute viele viele verschiedene Spangen die man kaum noch sieht ist halt nur eine Kostenfrage, ich habe oben Zahnfarbene Brackets Kosten pro Stück 25 € und unten ganz normal Kassen-Brackets.

Wenn du magst schau einfach mal unter "Meine Zahnspange" http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=5823

lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tina,

habe gerade deinen Bericht gelesen und möchte dir kurz von mir erzählen. Ich bin 29 Jahre jung und leide auch unter einer Progenie. Aufgrund diverser Beschwerden (Kiefergelenkschmerzen, Sprachprobleme, Kopfschmerzen) habe ich mich letztes Jahr für die Chirurgisch-kieferorthopädische Behandlung entschlossen. Da mein OK zu schmal war, musste ich die Behandlung im Oktober 08 mit einer chirurgischen Gaumennahterweiterung beginnen. Im Februar habe ich dann meine feste Zahnspange bekommen. Habe auch wie Sherly oben zahnfarbene (Keramik)-Brackets und unten ganz normale Metallbrackets. :mrgreen:

Die Behandlung war bis jetzt nicht immer einfach ... aber ich habe meine Entscheidung nicht bereut ... und mein Weg dauert noch einige Zeit!

Ich würde die OP gern so schnell wie möglich hinter mich bringen, kann die Behandlung durch den Kieferorthopäden auch erst nach der OP erfolgen? Wenn sie davor erfolgt verschlechtert sich der Biss ja auch, oder? Das ist ja auch nicht unbedingt von Vorteil wenn ich überlege, dass sich die Zähne des OK und UK in die Quere kommen (meine Schneidezähne treffen schon fast aufeinander, die des UK sind nur knapp hinter denen des OK aufgrund der guten Arbeit meines damaligen Kieferorthopäden)?

Bei einem Beratungsgespräch kann dir der KFO Informationen über verschiedene Therapiemöglichkeiten geben. Zur genauen Diagnostik müssen auch Abdrücke und Röntgenbilder angefertigt werden.

LG

Lenchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann hier nich mit fach begriefen der gar meiner diagnose um mich werfen .. ich kann dir nur empfehlen wenn es dich doll einschränkt oder stört dann tu das was die ärzte dir sagen ..

ich selber hatte mehrere male durch unfälle den kiefer gebrochen .. dadurch schmerzen und irgend son knaken ( wie gesagt kann nicht mit fachsimpeleien um mich werfen ) .. ich weiss nur das ich wollte das es aufhört .. .. vor ca 2 monaten war meine oberkieferverlagerung irgend was mit 7 mm .. .. ich esse schon seit wochen wieder alles kla sehr vorsichtig aber es geht ..mit der spange .. ja ich hatte auch schon 7 jahre zu vor eine feste .. jetzt hab ich seit einem dreiviertel jahr wieder eine drin .. die am 29 Mai aber auch wieder raus kommt ..

wenn mann mal ehrlich is was ist es denn schon ein jahr oder auch vieleicht zwei ne spannge zu haben .. beim essen eventuell eingeschränkt is ..

wenn mann dann am ende der behandlung für den rest seines lebens ohne schmerzen oder rumm gerreisse an einem Brötchen etc bei dem einen andere leute anstarren etwas essen kann ..

Also ich kann jedem nur dazu Raten diesen weg zu gehen ..

Denn ich bin so glücklich mit meiner entscheidung das kann ich wirklich garnicht mit worten beschreiben und die OP ist erst mobate her und mein kiefer noch nicht 100 prozent belastbar .. also das heisst schon was ..

Ich weiss nicht ob dir das hilft ich hoffe es einfach mal ..

glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tina,

ich bin ein Tag vor meiner OP 27 geworden und hatte mich letztes Jahr dazu entschlossen die Behandlung zu machen. Früher war bei mir immer das rechte Kiefergelenk morgens draußen und es dauerte immer eine Zeit bis das Gelenk wieder richtig saß. Ich bin so froh darüber das ich mich zu einer OP enschieden hab, denn es wurde im Laufe des letzten Jahr immer schlimmer mit dem rausspringen und jetzt hab ich keine Probleme mehr. Mach dir keine Gedanken wenn du vielleicht 1 - 2 Jahre mit einer festen Klammer rumlaufen musst. Die Zeit ist so schnell vorbei. Lass die Leute doof guggen, irgendwann freust du dich dann das du ein schönes lächeln hast und richtig essen kannst.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

man kann Dir nur Mut machen. Aber es ist eher unwahrscheinlich, dass Du ohne feste Zahnspange davon kommst. In aller Regel der Fälle werden die Zähne vor OP korrekt eingestellt, um ein möglichst optimales Ergebnis in der OP zu bekommen. Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tina

Ich bin auch 23 und mich hat noch nie jemand negaitv auf meine Zahnspange angesprochen, und ich hab noch ein "altes Modell" im Mund, Kassenbrackets halt die eher auffallend sind. Ich freu mich aber trotzem schon riesig wenn das verd... Ding irgendwann rauskommt, freu mich aber noch mehr auf die Veränderung die die ganze Behandlung mit sich bringen wird.:grin:

Kurz gefasst: "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende! 8-)

Muss aber noch einen Spruch hinzu fügen, den ich bei einer Forumsteilnehmerin gelesen hab': "Fürchte dich nicht vor Veränderung, fürchte dich vor dem Stillstand."

lg von der Canelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war 58, als bei mir der OK vorgelagert wurde - man ist nie zu alt, um neue Wege zu gehen. Ob es dann alles geklappt hat, ist eine Frage, die man vorher nicht stellen kann.:roll:

Dann darauf achten, dass der Draht, der hinter den Schneidezähnen geklebt wird, auch intakt bleibt! Bei mir ist der gebrochen und durch Zeitverlust wanderten die Zähne wieder auseinander. Nun bekomme ich mit 60 erneut Brackets, damit der Lückenschlus und die Verschiebung behoben werden können *seufz*.

Seit der OK-Umstellung lisple ich etwas - klar, der Kiefer sitzt ja nicht mehr an der vorherigen Stelle, die Zunge ist aber an Ort und Stelle geblieben. Hier hakt es meiner Meinung nach mit der Nachsorge, wie Logopädie und auch Kranken-/Kieferphysiotherapie...musste mir die Behandlungen erbetteln. Kein Arzt hatte mir davon erzählt, erst eine neue Zahnärztin empfahl mir dieses zu tun.

Essen ist nach wie vor schwierig, da die Eckversorung nicht vorhanden ist. Prothetik geht nicht, da die Narbenzüge zu tief sitzen, es geht wenn nur Implant und dafür fehlt mir wiederum der Kiefer - es ist noch lange nicht vorbei....:cry::-?

Trotz den ganzen Umständen und Herausforderungen habe ich enorm bei meinem Aussehen gewonnen, was bei meinem Alter natürlich noch extremer ausgefallen ist, als bei einem jungen/jüngeren Menschlein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MissMarple

Alle Achtung, dass Du in Deinem fortgeschrittenen Alter sowas auf Dich genommen hast!

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden