sherly79

Zahnfleisch geht zurück

Hallo ihr lieben wollte mal fragen ob ihr mir eine Zahnpasta empfehlen könnt, die gegen Zahnfleich rückgang hilft oder gibt ?

Habe das Gefühl wenn das Zahnfleich noch mehr zurück geht, fallen mir dir Zähne aus. Ich habe heute auch schon bei meinem Zahnarzt angerufen, weil das in den letzten Tagen echt schlimm geworden ist, aber leider ist er erst am Monatg wieder in der Praxis.

Habt ihr da einen TI'P für mich DANKE schon mal.

lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

???? kann man das echt mit einer Zahnpasta aufhalten ????

Also soweit ich weiß ( sofern ich denn richtig informiert bin ) kann man den Prozess nicht rückgängig machen, höchsten stoppen, also das was bisher an Zahnfleisch zurück gegangen ist wird wohl so bleiben. Mit einer Zahnpasta denke ich persönlich wird man nicht unbedingt viel ausrichten können, ich an deiner Stelle würde umgehend beim Zahnarzt und KFO vorbei schauen und nach der Ursache schauen lassen.

Ich hatte mal eine Phase, da wurde eine Kleinigkeit an der Front im UK bewegt und da musste ich nach einigen Tagen wieder zum KFO von seiner Seite aus, da er meinte es könnte bei dem was er nun tue zu Zahnfleischrückgang kommen und wenn es so wäre wollte er den Druck wieder raus nehmen und mir wurde gesagt falls ich vorher was bemerken sollte, solle ich sofort kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal Danke für deine Antwort.

Da ich so was bist jetzt noch nie hatte, weiß ich auch garnicht was man da gegen machen kann, das mit der Zahnpasta war ja nur "ne" Idee.

Leider ist Wochenende, aber am Montag ruf ich mal beim KFO an oder gehe zu meinem Zahnarzt, da wollte ich ja schon Gestern hin aber durch den Feiertag haben viele Ärtzt ein langes Wochenende.

Hoffe das ist nicht so schlimm muss sagen das sich die Zähne im UK auch rassend schnell bewegen, habe gerade schon wieder gesehen das die Zähne Übernacht gewandert sind "Wahnsinn".

Aber das mit dem Zahnfleisch ist nicht schön :neutral: muss mich dann bist Montag gedulden und hoffen das es nicht schlimmer wird bis dahin.

Danke nochmal lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Diana!

Ich habe auch seit dem einsetzen der Spange probleme mit dem Zahnfleisch.

Immer wieder blutet es und ich habe das Gefühl das es zurück geht.

Mein KFO hat mir die Zahnpasta "Parodantax " empfohlen, ich nehme morgens und abeds diese dazwischen "Sensodyne" weil auch die Zahnhälse freiliegen durch das zurückgehen des Zahnfleisches.

Die Parodantax schmeckt aber ehrlich gesagt furchtbar, aber man gewöhnt sich mehr oder weniger daran!

Hoffe der Tip ist eine Hilfe!

l.g Jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke das ist sehr nett von dir. Guter TIP werde ich ausprobieren.

Bei mir ist es auch erst seit dem ich die Zahnspange habe, das kommt wohl öfter vor. :neutral:

lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Diana,

ich hatte vor Beginn meiner Behandlung Probleme mit zurückgegangenem Zahnfleisch. U.a. deswegen war ein Termin beim Paradontologen fällig. Dieser erklärte mir die Ursache mit der damals fehlerhaften Putztechnik meinerseits und stellte mir erhebliche Probleme bei der folgenden KFO-Behandlung in Aussicht, wenn ich daran nichts ändern würde. Mein Fehler war zu starker Druck mit der Zahnbürste aufs Zahnfleisch sowie zu große Seitwärtsbewegungen beim Putzen selbst. Ich habe daraufhin mein Putzverhalten geändert, das Zahnfleisch hat sich trotz der KFO-Behandlung erholt und weitergehende Maßnahmen wie "Zahnfleischverpflanzung" blieben mir erspart. Allerdings braucht dies seine Zeit. Ich für meinen Teil würde jetzt keine Zahnpasta konkret favorisieren, wobei eine, die die Zahnhälse unempfindlicher macht, am Anfang sicherlich hilft.

Solltest du noch weitere Fragen dazu haben, jederzeit gern.

Gruß

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo KAI "oh" das kann dann auch bei mir der Grund sein, denn als du deine Fehler beschrieben hast, ist das genau mein Putzverhalten.

Habe das auch schon vermutet das ich zufeste putze deswegen habe ich mir gestern eine Kinderbürste gekauft, die hat sehr weiche Borsten und ich versuche an der Stelle wo das Zahnfleisch in den letzten Tagen sehr zurück gegangen ist, nur so einwenig zu massieren hoffe das hilft etwas.

Ich Danke dir für deinen Rat/Tip wäre es nun beibehalten nicht mehr so stark zu drücken.

DANKE und lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So war beim Zahnarzt er meinte das das Zahnfleich bei KFO-Behandlungen oft zurück gehen würde und das es nicht so gut ist das meine Zähne sich so schnell verschieben, weil das Zahnfleisch nicht so schnell nach kommt und ich das mit meinen KFO besprechen soll.

Er hat gesagt das ich erstmal die Stelle an der das Zahnfleisch zurück geht nicht mehr so stark putzen soll und nur mit einer weichen Bürst massieren,

mal sehen ob es dann besser wird.

Schade nur das er sagte das es nicht gut ist wenn die Zähne so schnell wander, denn bis jetzt war ich immer froh das es so schnell geht.

lg Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaubt ihr wirklich, dass die Putztechnik Schuld ist? Wisst ihr was passiert, wenn sich Zähne unter Druck bewegen. Euer Knochenstoffwechsel wird in diesem Moment beansprucht. Führt es dazu, dass vermehrt Osteoklasten (sogenannte knochenabbauende Truppen) gebildet werden, dann müsst ihr gegensteuern. Das funktioniert nur über Nährstoffe, die euer Körper und im speziellen euer Knochenstoffwechsel in dieser Zeit braucht. Nur wenn die Osteoblasten (die sogenannten knochenaufbauenden Truppen) gebildet werden, führt es nicht zu Knochen- und Weichteilrückgang. Übersäuerung ist während so einer Behandlung super schädlch. Stress auf den Körper wirkt auch übersäuernd. Gleicht das mit Basenüberschüsiger Ernährung (viel Obst und Gemüse) aus. Die Lösung bekommt ihr über die richtige Ernährung und Nährstoffzufuhr.

Ihr solltet da was tun und das meine ich ehrlich. Ich rede aus eigener Erfahrung.

Wenn ihr es nicht schaffen solltet wie von der WHO empfohlen 5 x am Tag Obst und Gemüse in einer Vielfalt zu euch zu nehmen, oder durch pestizidbelastetes Obst & Gemüse nicht gesunde Voraussetzungen erfüllt sind, dann solltet ihr zu einer ACHTUNG natürlichen Nahrungsergänzung greifen.

Hier habe ich etwas tolles für euch:

linkgibtsbeibedarfbeifrauholleperpn.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf die gefahr hin, dass sich gleich wieder jemand betrogen fühlt: diese nahrungsergänzungs/säurebasen-geschichte ist mal wieder nur die eine extremseite der medaille und mit vorsicht zu genießen. wirklich brauchbare studien zu diesem thema sind -sagen wir mal- eher weniger oft vorhanden ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Frau Holle

Ja, ich bin der Meinung, dass die persönliche Putztechnik sich auf die Zahngesundheit auswirken kann. Ich konnte dies ja wie oben bereits erwähnt, an mir selbst erfahren. Dass die eigene Ernährung auch Auswirkungen auf die Zähne bzw. das Zahnfleisch hat, will ich damit aber nicht abstreiten. Eine ausgewogene Ernährung trägt nun mal zum persönlichen Wohlbefinden mit bei. Jedoch kann ich mir nicht vorstellen, alleine durch die Ernährung zurückgehendes Zahnfleisch in den Griff zu bekommen.

@sherly79

Dass eine KFO-Behandlung dem Zahnfleisch mehr oder weniger "zusetzen" kann, ist sicher möglich. Meine eigene Kieferumformung ging auch schneller voran, wie am Anfang vorhergesagt. Eingeplant war bei mir eine Bracket-Tragedauer von 3-3,5 Jahren, da sich die Zähne in einem "älteren" Kiefer i.d.R. schwerer verschieben lassen (Begründung meines KFO). Letztendlich war in zwei Jahren die Sache erledigt, da sich alles schneller in die gewünschte Richtung verschob. Trotzdem hat sich mein Zahnfleisch in der Zeit nicht verschlechtert, sondern verbessert. Das kann ich bei mir nur an der veränderten Putztechnik festmachen, mein Ernährungsstil hat sich nämlich nicht geändert.

Zur Zahnreinigung habe ich in der ganzen Zeit immer den gleichen mittelharten Bürstentyp verwendet, ohne Probleme. Es war aber anfangs nicht einfach, beim Putzen weniger zu drücken und sich mit den gewohnten großen Seitwärtsbewegungen zurück zu halten.

Gruß

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie siehts denn eigentlich aus mit der Zahnpasta "Pearls & Dents"? Also ist diese Zahnpasta eher gut oder schlecht für das Zahnfleisch (vor allem auch was Zahnfleischschwund betrifft), weiß das jemand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da das Gewebe während einer KFO Behandlung sich im Umbauprozess befindet, stellt es auch einen guten Nährboden für Bakterien etc. dar. Aus diesem Grund muss und sollte auch in dieser Zeit penibel auf Reinigung und Desinfektion geachtet werden, weil das Gwebe durchlässiger ist in dieser Zeit. Ich könnte mir bei der Putztechnik vorstellen, wenn man das Zahnfleich so provoziert, dass noch mehr Baktieren hineingelangen können, dass sich das auch negativ auswirkt. Trotzdem ist die Versorgung mit allen Nährstoffen eine wichtige Grundlage und kann unerwünschte Nebenwirkungen verhindern helfen.

Ein weiterer Grund für Zahnfleischrückgang kann aber auch eine falsche Angulation bzw. Winkelstellung des Zahnes sein, der zu Fehlbelastungen im Gewebe und Knochen führt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke auch, dass mehrheitlich die Putztechnik für den Zahnfleischrückgang verantwortlich ist. Es ist sicher nicht auszuschliessen, dass ein übersäuerter Körper auch einen Anteil daran hat oder auch die Verkeimung von Bakterien also eine Entzündung...

Aber meiner Meinung nach ist es das wichtigste für das Zahnfleisch eine ultrasoft Zahnbürste zu verwenden und immer von Zahnfleisch her in Richtung Zähne zu putzen, nicht einfach nur hin und her scheuern.

Die Essensreste sind natürlich mit einer weichen Zahnbürste schwieriger wegzukriegen, aber man hat ja auch noch so ein kleines Bürstchen das für die Zwischenräume der Spange ist. (Nicht zu verwechseln mit Zahnzwischenräumen.)

Damit habe ich schon den hartnäckigsten Essenresten den Kampf angesagt :twisted:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben,

ich bekomme am 31.10. endlich meine Brackets (Keramik) und meinen ersten Bogen. Bin sooo froh.

Leider ist es schon meine 2. Behandlung mit Brackets. Ich habe ziemliche Engstände und aus meiner Kindheit leider noch einige riesige Füllungen. Mit Elmex Gelee und Zahnseide habe ich aber meine Zähne gut im Griff.Ich verzichte auch fast vollkommen auf Zucker, aber aus anderen Gründen. Bin sehr stolz, daß seit meiner Pubertät keine neue Füllung mehr dazu gekommen ist.

8).

Allerdings habe ich Angst, daß sich das jetzt mit der festen Spange wieder ändert. Ich habe mir schon alles mögliche zur Zahnpflege zugelegt, was ich dann benutzen will, wenn es losgeht. Elektrische Zahnbürste, Zwischenzahnbürste, Mundwasser, Super floss und eine spezielle kleine Bürste für die Brackets (gab es alles vor kurzem im Aldi :-D ), habe mich rundum eingedeckt.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Irgendwelche speziellen Tipps für mich zur Zahnpflege mit Brackets?

LG, NIna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein weiterer Grund für Zahnfleischrückgang kann aber auch eine falsche Angulation bzw. Winkelstellung des Zahnes sein, der zu Fehlbelastungen im Gewebe und Knochen führt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

bei mir kam es aufgrund eines lichen ruber erosivus zu einer starken Entzündung des linken oberen Quadranten. MIt einer Cortison-Behandlung ist fast alles davon weg oder vernarbt, leider nicht ohne an manchen Zähnen einen (geringen) Zahnfleischschwund zurückzulassen. Trotz allem konnte ich die KFO-Behandlung anfangen und es ist bisher nicht schlimmer geworden. Allerdings macht es bei mir auch viel aus, wenn ich an den UK-Frontzähnen nicht richtig putze, z.B. weil es aufgrund der Zahnbewegung weh tut. Da geht sofort das Zahnfleisch zurück, kommt aber auch schnell wieder.

LG, NIna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich könnte hier auch elmex sensitive empfehlen.

Man sollte übrigens beim Zähneputzen den Zahnfleisch nicht zu sehr beansprüchen.

Ich hoffe weiter geholfen zu haben.

Grüsse,

Tonina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden