Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Webgott

Alle Vierer raus - wie gestaltet sich Kieferweitung mit anschl. Implantaten?

Hallo "Nicht-Laien" und Kieferorthopäden,

Meine Frage wird nur verständlich sein, wenn man meine eben gepostete Story gelesen hat.

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?p=74474#post74474

Die große Frage bezieht sich auf den Schlussteil: Was ist nun die bestmögliche Lösung, um zu einem Kiefer wie er sein sollte (Platz für ALLE Zähne und nicht eingeengt) zu kommen und wie schwierig dürfte sich das aufgrund der jetzt fehlenden Zähne gestalten?

Wenn hier jetzt Meinungen kommen, das mit den Implantaten sei Unfug, dann nehme ich sie zur Kenntnis. Mein Vorhaben wird sich aber deshalb nicht ändern, da mein Kiefer samt Funktionen (z.B. Aussprache) kaum schlechter werden kann als er schon ist. Ich brauche wieder etwas anstelle dieser 4 Zähne.

Beste Grüße,

Webgott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum! Ich bin zwar Laie, habe aber schon viel über die KFO-Thematik gelesen. Du bist mit Deiner Geschichte leider kein Einzelfall. Das ist ziemlich vielen Leuten passiert, manchmal mit den von Dir sehr gut beschriebenen Folgen einer Vierer-Extraktion.

Die große Frage bezieht sich auf den Schlussteil: Was ist nun die bestmögliche Lösung, um zu einem Kiefer wie er sein sollte (Platz für ALLE Zähne und nicht eingeengt) zu kommen und wie schwierig dürfte sich das aufgrund der jetzt fehlenden Zähne gestalten?

Auch wenn Dir etwas anderes gesagt wurde, ist es natürlich möglich, Ober- und Unterkiefer zu weiten. Die Prozedur heißt beim Oberkiefer Gaumennahterweiterung (GNE) und funktioniert in Deinem Alter (glaube ich) sogar noch ohne vorherige OP. Für den Unterkiefer gibt es spezielle Distraktoren (kannst ja mal danach googeln).

Allerdings wirst Du wahrscheinlich um eine anschließende Behandlung mit einer festen Zahnspange nicht herumkommen. Ob "unsichtbare" Systeme zur Zahnkorrektur wie Invisalign für so große Zahnbewegungen, wie sie bei Dir nötig wären, überhaupt geeignet sind, weiß ich leider nicht. Nur Mut, es wird schon wieder!

LG, Quina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und danke für die Antwort,

Werde mich jetzt etwas wiederholen im Vergleich zu der Antwort, die ich im anderen Topic geschrieben habe:

Ich lese immer nur von Gaumennahterweiterung, neuer fester Spange und dem Kram. Was aber ist mit neueren Techniken wie dem Bionator oder Damon?

Ansonsten meine ich mit "unsichtbarer Lösung" auch eine innen angeklebte Spange, nicht nur beispielsweise Invisalign. Wobei ich von ner "normalen" Spange eher abgeschreckt bin mittlerweile.

Aber wie gesagt danke für die Reaktion!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich lese immer nur von Gaumennahterweiterung, neuer fester Spange und dem Kram. Was aber ist mit neueren Techniken wie dem Bionator oder Damon?

Der Bionator hat auch schon einige Jährchen auf dem Buckel. :wink:

Ich zitiere mal: "Der Bionator wurde vom deutschen Zahnarzt Wilhelm Balters Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt.", siehe: http://www.portal-der-zahnmedizin.de/behandlungen/kieferorthopaedie/ganzheitliche-kieferorthopaedie-bionator/ganzheitliche-behandlung-bionator.html

Hier gab es schon mehrere Threads zum Thema Bionatorbehandlung bei Erwachsenen (Die Forensuche ist durchaus zu empfehlen :-) ), z.B.:

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=3494

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=4990

Auch wenn es hart klingt, eine Behandlung mit dem Bionator halte ich in Deinem Fall für sinnlos. Der Bionator ist ein funktionskieferorthopädisches Gerät, dass vor allem bei Kindern eingesetzt wird und das Kieferwachstum positiv beeinflussen soll. In Deinem Alter sind starke Zahnbewegungen oder Kieferkorrekturen eher unwahrscheinlich. Dafür ist einfach nicht mehr genügend Wachstum vorhanden.

Damon ist ein (sichtbares!) Bracketsystem, soll allerdings einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Brackets haben.

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=5228

Ansonsten meine ich mit "unsichtbarer Lösung" auch eine innen angeklebte Spange, nicht nur beispielsweise Invisalign. Wobei ich von ner "normalen" Spange eher abgeschreckt bin mittlerweile.

Die Lingualtechnik (innen angeklebte Brackets) hat auch einige Nachteile, z.B. schlechtere Aussprache. Aber da gibt es sehr unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen dazu. Ich persönlich finde eine sichtbare Zahnspange nicht so schlimm (bin Mitte 30 und habe Metallbrackets), zumal man sie ja nur für eine Übergangszeit trägt. Und eine Gaumennahterweiterung haben hier auch schon etliche Mitglieder überstanden.

LG, Quina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich halt, warum die hier so oft erwähnte GNE absolut NIE Erwähnung gegenüber mir gefunden hat, egal bei welchem Arzt ich war... Was genau hat es dann damit auf sich, wenn ich fragen darf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey webgott,

genau das gleiche Problem hab ich auch, bei mir sollen auch 2 zähne im oberkiefer gezogen werden und es wurde NIE auch nur ein wort über GNE erwähnt, obwohl bei mir ein deutlicher Engstand vorliegt. Die KFO sagt, dass es ohne Extraktion der beiden 5er niemals gehen wird. Die Kieferchirugie sagt, dass eine Behandlung ohne Zähne ziehen kein Problem ist. Ich habe jetzt auf eine 2.te KFO Meinung bestanden, mal schaun was dabei raus-kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hey webgott,

genau das gleiche Problem hab ich auch, bei mir sollen auch 2 zähne im oberkiefer gezogen werden und es wurde NIE auch nur ein wort über GNE erwähnt, obwohl bei mir ein deutlicher Engstand vorliegt. Die KFO sagt, dass es ohne Extraktion der beiden 5er niemals gehen wird. Die Kieferchirugie sagt, dass eine Behandlung ohne Zähne ziehen kein Problem ist. Ich habe jetzt auf eine 2.te KFO Meinung bestanden, mal schaun was dabei raus-kommt.

Um es kurz zu machen: LASS DIE ZÄHNE DRIN! Ziehen wird dir praktisch NUR Nachteile bringen und du es bereuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0