Rainer

Zahni-Internes ;)

hi christine,

wie, du auch 'n zahni?

mein schwarzes dreieck (:D) ist mittlerweile ganz gut geworden, zwar haben die schleimhauttransplantate nie wirklich gut gehalten; eine schlaue zahnärztin ist allerdings auf die gute idee gekommen, einfach die beiden einser mesial durch komposit ein bissken zu verbreitern. und dann ist aus dem grossen dreieck ein gaanz kleines geworden. kann gerne ma ein photo davon machen, wenn interesse besteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Jaja, erwischt - auch ein zahni! Bei mir war das Zahnfleisch zwischen den 1ern nach der GNE auch eine Spur zurückgegangen. Zwar nicht wirklich dramatisch, gestört hats mich trotzdem. Daher hat der KFO gegen Ende d Behandlung mal kurz Hand angelegt und minimal gestrippt - sieht jetzt viel besser aus. Ein Mini-Dreieck ist geblieben, mehr Schmelz wollte ich aber wirklich nicht opfern. Man siehts eigentlich nur mehr, wenn man Profi ist und auch nur dann, wenn die Zähne trocken sind. Ein Komposit-Aufbau ist sicher eine gute Idee, würde ich der Veneer-Versorgung vorziehen. Kann man ja immer noch machen, an der Zahnform ändert sich ja nicht viel, ob Komposit oder Veneer. Photo klingt gut, würde mich auf alle Fälle interessieren!

Wie weit bist du beim Studium?

Lg, Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi christine,

wo studierst du denn?

ich bin im moment im zehnten, und wenn's mit den inlaypunkten reicht, mach ich in zwei wochen examen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gehts bei dir ja schon aufs Ende zu. Studiere im Wintersportparadies Innsbruck. Hab die ZMK-Ausbildung mal aufgeschoben und widme mich zur Zeit der Humanmedizin, parallel ist momentan leider nicht möglich. Werde mich aber ab nächstem Semester um eine OP-Assistenzstelle auf der MKG bemühen, damit ich wenigstens irgendwas zahnmed. machen kann..... nur Human ist etwas langweilig.

Naja, dann hoff ich mal, dass es mit deinem Examen klappt, ich hab seit 1.2. Ferien und ich kann nur eines sagen: Der Berg ruft!

Lg Grüße, Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi christine,

in welchem semester bist du dann als zahni/humanmediziner? (ist zahnmedizin eigentlich auch humane medizin? :D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Rainer!

Halbzeit bei Zahnmedizin, letztes Drittel Humanmedizin. Kann bei Zahn leider nicht weitermachen, da hierfür eine Anwesenheitsplicht in der Zahnklinik von 8-16.30 herrscht, also keine Humanmed.-Praktika mehr möglich sind. Ist aber auch egal, hab meinen Platz fix, wenn ich mit Medizin fertig bin. Und für die MKG braucht man ja ohnehin beides.

(ist zahnmedizin eigentlich auch humane medizin? :D)

Ob die Zahnmedizin human ist? Ist wohl immer eine Frage der Betrachtungsweise. In der Ambulanz komm ich mir schon manchmal vor als wär ich Verterinär..... was da teilweise daherkommt.

Manche Patienten glauben ja wirklich, dass es zur Abschlachtung geht. Und unter den ZÄ und MKGs sollen ja auch einige Metzger sein......

Lg, Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi christine,

jo, ich kenn das auch ganz gut, was da so in den diversen polikliniken alles einläuft - manchmal kann man da echt nur noch den kopf schütteln.

was hat dich eigentlich dazu bewogen, dieses doppelstudium auf dich zu nehmen? purer idealismus? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was hat dich eigentlich dazu bewogen, dieses doppelstudium auf dich zu nehmen? purer idealismus? ;)

Purer Idealismus? Bin doch sooooooo gerne Student!;)

Nein, Spass beiseite. Hab mit Humanmedizin begonnen, hab mir jedes Fach vorstellen können, nur nicht Zahn. Dann ists gekommen, wie es kommen musste - sag niemals nie!- das Interesse für Zahn wurde immer größer und das für Human proportional kleiner. Hab auch überlegt, ob ich Human lassen sollte. Habe dann auf der MKG famuliert und war schwer fasziniert. Somit muss ich wohl Human fertig machen, sonst gibts keine Kieferchirurgie.

Mal sehen, wo ich landen werde - hätte bisher noch keines der Teilgebiete ausgeschlossen - hat jedes seinen Reiz.

Wie ists/wars bei dir?

Lg, Chiristine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ists/wars bei dir?

naja, ich fand medizin schon immer generell ganz interessant, wollte das aber wegen des ewigen/theoretischen studiums und den eher schlechten berufsaussichten (zumindest damals, soll ja angeblich wieder besser werden) nicht studieren. da kam mir die zahnmedizin mit seinem doch recht praxislastigen studium ganz entgegen.

aus der erhofften und oft gelobten kameradschaften innerhalb der zahnis ist aber nichts geworden - nirgendwo ist sich jeder selbst so nahe, wie in nem klinischen kurs :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rainer!

aus der erhofften und oft gelobten kameradschaften innerhalb der zahnis ist aber nichts geworden - nirgendwo ist sich jeder selbst so nahe, wie in nem klinischen kurs :(

Jaja, das kenn ich nur zu gut. Die ersten 3 Jahre wars perfekt und lustig, dann stand der Eingangstest für die 25 Plätze pro Jahr vor der Tür und aus wars mit kameradschaft. Plötzlich wusste keiner mehr was..... Ganz zu schweigen von den Dingen, die während des Tests passieren (zufälliges und unbeabsichtigtes Anrempeln während der Präparation - ups, hab ich dir weh getan?........eigentlich wars ja doch Absicht, wieder ein Konkurrent weniger....).

Irgendwann ist das vorbei und man ist sein eigener Herr!

Schönen Sonntag, Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na das ist ja witzig dass sich hier soviele "kollegen" tummeln :-P

von eurem beschriebenen konkurrenzdenken hab ich zum glück während meines studiums > humanmedizin , zum glück nichts erlebt ... lief eigentlich alles recht "human" ab *grins* sogar beim final-exam haben wir richtig zusammengehalten und gemeinsam gegen die bösen bösen profs gekämpft ;) aber schwarze schafe gibts ja überall .

Was meinen denn eure Kollegen dazu dass ihr euch kieferchirurg/orthopäd. behandelt lasst ? Finde es teilweise ganz seltsam dass ausgerechnet die Mediziner unter meinen Freunden das eher skeptisch sehen ... wie sind da eure erfahrungen ?

kollegiale grüsse ;)

sydney

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sydney!

von eurem beschriebenen konkurrenzdenken hab ich zum glück während meines studiums > humanmedizin , zum glück nichts erlebt ... lief eigentlich alles recht "human" ab *grins* sogar beim final-exam haben wir richtig zusammengehalten und gemeinsam gegen die bösen bösen profs gekämpft

Hört sich toll an, bei uns ists wohl etwas mühsamer. Da muss man immer aufpassen was man wann und zu wem sagt....

Was meinen denn eure Kollegen dazu dass ihr euch kieferchirurg/orthopäd. behandelt lasst ? Finde es teilweise ganz seltsam dass ausgerechnet die Mediziner unter meinen Freunden das eher skeptisch sehen ... wie sind da eure erfahrungen ?

Meine Studienkollegen fandens total super, diverse Ärzte und Zahnärzte in meiner Umgebung waren geschlossen skeptisch, meinten aber im Nachhinein, dass es wohl doch eine gute Entscheidung war und es sich wirklich ausgezahlt hat.

MkG, Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden