Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mona1965

Zahnspange und Schmerzen

Hallo zusammen, ich habe seit vergangener Woche Bräkets (geklebt), da diese auf bestimmten Zähnen und einer Brücke nicht gehalten habe, sind sie am Donnerstag mit den Zähnen verdrahtet worden.

Ich habe seitdem ziemliche Schmerzen (heftigen Druck auf den Zähnen) und Schmerzen im Kiefer an sich, der Mund ist entzündet (trotz Spülungen etc.), habe an verschiedenen Stellen offene Stellen in den Schleimhäuten und das Sprechen fällt mir ziemlich schwer, schon weil ich das Gefühl habe, das die Drähte im Mund reiben.

Ich frage mich, ob das alles normal ist, sich gibt und ich nur "überreagiere" oder on man an den Bräket noch was ändern kann oder sogar muss. Habt Ihr Erfahrungen, Tipps? Vielen Dank. Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Drück' Dir auf die Stellen, die scheuern, Wachs. Hast Du welches bekommen nach dem Bracketskleben? Gegen die Wunder Stellen hilft Kamille zB Kamillostad (oder so ähnlich) ist schmerzstillend und entzündungshemmend.

Sollte an einer Stelle Draht in die Schleimhaut pieksen, nochmal zum KFO gehen und die Spitzen abknipsen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mona!

Am Anfang kämpfen alle mit Schmerzen und offenen Stellen im Mund. Bitte deinen KFO um Wachs ist zwar kein Allheilmittel aber es hilft ein bißchen den Schmerz zu lindern.

Wenn es nach einigen Tagen nicht besser wird solltest du nochmal den Arzt aufsuchen vielleicht kann er der Draht noch etwas kürzen.

Der Druck auf die Zähne ist normal und erwünscht, die Zähne sollen sich ja bewegen!

Gute Besserung Jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde an deiner Stelle meinen KFO anrufen oder vorbei gehen. Klingt ja nicht so toll. Mein KFO sagt mir immer, alles was nicht nach 3 -5 Tagen an Schmerzen nicht nachlässt ist nicht so gedacht und er muss dann ein Auge draufwerfen.

Das Problem mit dem Druck, Schmerzen und der Schleimhaut hatte ich auch. Druck kann man nicht wirklich was machen, ist ja so gedacht an sich. Nur wenn ich es überhaupt nicht ertragen kann z.B. nach einem Bogenwechsel dann trinke ich was Kaltes oder esse ein Eis, dann lässt die Spannung nach. Trage Damo 3 da funktioniert das.

Schleimhaut, da hilft nur Wachs um weitere Schäden zu verhindern, aber die Schleimhaut gewöhnt sich auch mit der Zeit daran und reagiert dann kaum noch.

Ich hab nach dem einsetzen so ca. 14 Tage Probleme gehabt, dann war alles prima.

Wünsch Dir alles Gute! Vergesse nicht dein KFO ist immer dein bester Ansprechpartner.

Gruß Sumi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für alle Tipps und Mutmach-Ausführungen. Ein paar Tipps habe ich in die Tat umgesetzt-funktioniert *Happy*.

Habe aber gerade festgestellt, dass sich einige Bräkets lösen- Habt Ihr

damit Erfahrungen?

Gruss Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lose aber noch auf dem Zahn, damit kenn ich mich nicht aus. In so einem Fall würde ich immer in der Praxis anrufen und ggf. einen Termin vereinbaren.

Bis jetzt ist mir nur ein Bracket abgegangen (schnell auf Holz klopppppfffff), das wurde dann Problemlos neu geklebt.

Grüße Sumi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0